Black Friday 2020: Ran and die Angebote!

Schnäppchenjäger und gut organisierte Geschenke-Käufer fiebern ihm schon jetzt entgegen – dem Black Friday 2020. Doch was hat es mit diesem Tag, dessen Name für sensationell reduzierte Preise steht, eigentlich auf sich? Wir beantworten die wichtigsten Fragen!

Black Friday 2020

Was ist Black Friday?

Als „Black Friday“ wird ein alljährlich wiederkehrendes Shopping Event im November bezeichnet, zu dem weltweit zahlreiche Händler Produkte zu stark reduzierten Preisen anbieten. In Deutschland locken vor allem Online-Händler mit besonders günstigen Black Friday Deals. Während es anfangs vor allem große Technikhändler wie Amazon und Media Markt waren, die am Black Friday lohnenswerte Preisnachlässe Anboten, ziehen mittlerweile immer mehr Branchen und Händler nach. Gerade bei teureren Anschaffungen wie hochwertiger Heimelektronik, einer neuen PC-Ausstattung, der neuesten Spielekonsole oder KitchenAid Küchengeräten kann es sich für Verbraucher lohnen, den Black Friday abzuwarten und auf reduzierte Preise für das jeweilige Wunschprodukt zu hoffen. Nicht ohne Grund verzeichnet Google schon ab Oktober vermehrt Suchanfragen wie „Black Friday Apple“ oder „Black Friday KitchenAid“.

Woher kommt Black Friday?

Das Shopping-Event „Black Friday“ stammt aus den USA und etablierte sich dort aufgrund der Tatsache, dass die Amerikaner den Freitag nach dem nationalen Feiertag Thanksgiving Ende November gern als Brückentag frei nehmen. Viele nutzen ihren Urlaubstag dann, um schon mal die ersten Weihnachtsgeschenke zu kaufen. Für amerikanische Einzelhändler lohnt es sich also, an diesem Tag mit Sonderangeboten besonders viele Kunden in ihre Geschäfte und Online Shops zu locken. Inzwischen gilt der Black Friday im Einzelhandel sogar als inoffizieller Startschuss in die Weihnachts-Shoppingsaison.

Wann ist Black Friday 2020?

Auf den Black Friday 2020 müssen Schnäppchenjäger relativ lange warten, denn er findet erst am 27. November 2020 statt. Wie bereits erwähnt, fällt das Black Friday-Datum traditionell auf den Freitag nach Thanksgiving und damit auf den vierten Donnerstag im Monat November. Um aus der Masse herauszustechen, starten einige Händler mit ihren Black Friday Angeboten aber schon am Abend des Vortages und kündigen diese viele Tage im Voraus mit einem Black Friday Countdown an. Wieder andere rufen sogar gleich eine Black Week aus, die dann schon am 23. November beginnt oder erklären den ganzen Monat November zum „Black November“. Eine andere beliebte Variante ist das Black Weekend, das am vierten Freitag im November beginnt und am darauffolgenden Montag, dem sogenannten Cyber Monday (30. November) endet. Wer kein attraktives Angebot verpassen und sich Nachlässe von 20 Prozent Rabatt und mehr sichern will, sollte also schon kurz vor dem eigentlichen Black Friday die Augen offen halten und Angebote vergleichen. Bei vielen Black Friday Deals gilt es nämlich, schnell zu sein: Da die Angebotsmengen oft limitiert sind, können besonders beliebte Deals schon nach wenigen Stunden abgelaufen oder vergriffen sein.

Was bedeutet Black Friday?

Die Frage, warum der „Black Friday“ eigentlich Black Friday heißt, lässt sich nicht eindeutig beantworten. Es gibt jedoch mehrere Theorien zur Namensherkunft. Mit dem als „Schwarzer Freitag“ bekannten Börsencrash von 1929 hat der Begriff nichts zu tun. Einige Stimmen behaupten, der Name stamme daher, dass viele Händler an diesem Umsatzstarken Tag mit ihrer Bilanz in die schwarzen Zahlen rutschen (also mehr Einnahmen als Ausgaben verbuchen). Einer anderen Erklärung zufolge prägten amerikanische Polizisten diesen Begriff, weil die vielen Menschen und Autos, die am Tag nach Thanksgiving die Straßen der Innenstädte verstopfen, wie eine schwarze Masse wirken.

Wann war der erste Black Friday?

Die ersten Rabattaktionen am Tag nach Thanksgiving soll es in den USA bereits in den 1930er-Jahren gegeben haben. Den Namen „Black Friday“ trägt der Tag, der in Amerika traditionell das Weihnachtsgeschäft einläutet, aber erst seit den 1960ern. Bei uns in Deutschland ist der Einzelhandelstrend erst 2013 so richtig angekommen. Der Black Friday 2019 und die darauffolgenden Tage bis zum Cyber Monday waren hierzulande die bisher umsatzstärksten ihrer Art. Im Vergleich zum Vorjahr gaben deutsche Verbraucher an diesen Tagen knapp ein Drittel mehr Geld aus. Ob der Black Friday in Deutschland das in diesem Jahr nochmals toppen kann, ist fraglich, da viele Konsumenten aufgrund der Corona-Pandemie ihr Geld aktuell sparsamer ausgeben. Andererseits konnte der Online-Handel, der bei den Black Friday Sales eine Vorreiterrolle einnimmt, in diesem Jahr deutliche Zuwächse verzeichnen. Inzwischen setzen auch viele Menschen, die zuvor den stationären Einzelhandel vorgezogen haben, zunehmend auf Online-Käufe. Dies spricht dafür, dass reduzierte Produkte in Online Shops am Black Friday 2020 auf eine rege Nachfrage treffen dürften.

Wird es Black Friday Rabatte bei Küchen-Fee geben?

Black Friday 2020 KüchenFee Angebote

Als renommierter Online-Shop für hochwertige Küchengeräte und KitchenAid Premium-Shop wird auch kuechenfee-shop.de am Black Friday 2020, dem 27. November, mit tollen Black Friday Angeboten und attraktiven Rabatten aufwarten. Im Küchen-Fee Online Shop können Sie KitchenAid-Produkte bequem und sicher online bestellen. Bei uns shoppen Sie rund um die Uhr und profitieren von günstigen Versandkosten. Ab 39,90 Euro liefern wir deutschlandweit sogar kostenfrei! Bei kuechenfee-shop.de erhalten Sie ausschließlich Original-Neuware von KitchenAid. Übrigens: Mit unseren Top-Deals, den KitchenAid Vorteilssets, haben Sie nicht nur am Black Friday die Möglichkeit, beim Kauf einer KitchenAid Küchenmaschine bares Geld zu sparen. Denn unsere KitchenAid Vorteilssets kombinieren die unterschiedlichen KitchenAid Artisan Küchenmaschinen mit praktischem Originalzubehör nach Wahl – und das zu Preisen, bei denen Sie gegenüber dem Einzelerwerb der Paket-Teile deutlich sparen! Die Küchen-Fee KitchenAid Vorteilssets geben Ihnen die Möglichkeit, ihre KitchenAid Küchenmaschine zu einem echten Multifunktionsgerät für die Zubereitung der unterschiedlichsten Speisen zu machen ­- mit Zubehöraufsätzen wie dem Gemüseschneider, dem Fleischwolf, dem Food Processor, dem Entsafter oder der Speiseeismaschine. Es lohnt sich also nicht nur rund um den Black Friday, einen Blick in den KitchenAid Premium-Shop von kuechenfee-shop.de zu werfen! Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, für welche KitchenAid-Produkte es am Black Friday gute Angebote geben könnte, lesen Sie auch unseren Blogbeitrag KitchenAid Black Friday: Wie kann man sparen?

Fazit zum Black Friday 2020

Ob Black Friday, Red Friday (so die alternative Namensgebung eines bekannten Technik-Einzelhändlers), Black Week, Black Weekend oder Cyber Monday – die letzten Tage im November 2020 sind für Schnäppchenjäger, Sparfüchse und Technik-Fans definitiv eine gute Zeit, um hochwertige Produkte aus den Bereichen Technik und Haushaltsgeräte günstiger zu erwerben und das eine oder andere Weihnachtsgeschenk zum Schnäppchenpreis zu ergattern. Wenn Sie in der groß angelegten Rabattschlacht am Black Friday Elektronik und andere Produkte zum besten Preis ergattern wollen, sollten Sie die Black Friday Prozente und Deals verschiedener Shops vergleichen. Achten Sie dabei nicht nur auf den Verkaufspreis, sondern berücksichtigen Sie auch mögliche zusätzliche Kosten für Versand und Montage. Außerdem sollten Sie sich rechtzeitig informieren, wann welcher Shop mit seinen Rabattaktionen startet, damit Sie bei Ihren Wunsch-Deal rechtzeitig zuschlagen können. Wir wünschen Ihnen schon jetzt viel Spaß bei der Jagd nach den besten Preiskrachern am Black Friday 2020!