Eier färben mit Lebensmitteln

Was wäre Ostern ohne bunt gefärbte Eier? Für das Farbenspiel beim Feiertags-Frühstück brauchen Sie aber nicht zu chemischen Mitteln greifen – denn Eier färben mit Lebensmitteln ist ganz einfach. Wir zeigen Ihnen, wie es geht!

eier färben natürlich

© Pixabay.com

Wer schon einmal frische Rote Bete oder Rotkohl verarbeitet hat, weiß, wie stark diese Lebensmittel färben. Was manchmal ein unerwünschter Nebeneffekt ist, können Sie sich beim Colorieren Ihrer Ostereier zunutze machen. Auch andere Lebensmittel wie das Gewürz Kurkuma und Tees lassen sich prima zu einem färbenden Sud verarbeiten, sodass sich ein schönes Spektrum sanfter Naturfarben erzielen lässt.

Verwenden Sie für das Kochen von Farbsud am besten einen alten Topf – denn möglicherweise lassen sich nicht alle Farbrückstände wieder entfernen. Bis die Eier völlig trocken sind, sollten Sie diese nicht anfassen, um unschöne Fingerabdrücke zu vermeiden.

Nehmen Sie zum Färben mit Lebensmitteln am besten weiße Eier – so könne Sie schön zarte Effekte erzielen. Damit die Eier die Farben gut annehmen, legen Sie sie vor dem Färben einige Minuten in ein Essigbad (1 EL Essig auf 1 l Wasser). Dadurch wird die Schale aufgeraut und die Farbe bleibt besser haften. Bei allen Farben gilt: Erscheint Ihnen der Farbton nach dem Trocknen noch nicht intensiv genug, können Sie die Eier nochmals für einige Minuten in den abgekühlten Färbesud legen.

Rote Eier mit Rote-Bete-Saft

500 ml Rote-Bete-Saft in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Eier hinzugeben und ca. 10 Minuten mitkochen, dann mit einem großen Löffel herausnehmen und trocknen lassen.

Blau-violette Eier mit Rotkohl

500 g Rotkohl grob hacken, mit 1 l Wasser aufkochen. 30 Minuten köcheln, dann abkühlen lassen. Den Sud durch ein Sieb gießen, dabei die Flüssigkeit auffangen und erneut im Topf aufkochen. Die Eier hinzugeben und ca. 10 Minuten mitkochen, dann herausnehmen und trocknen lassen.

Braunrote Eier mit roter Zwiebel

Eine handvoll Schalen roter Zwiebeln in 500 ml Wasser aufkochen, die Eier bis zu 10 Minuten mitkochen und bei Bedarf erneut in den erkalteten Sud geben, bis sie eine intensive Färbung angenommen haben.

Gelbe Eier mit Kurkuma

Zu Pulver gemahlen wird Kurkumawurzel gern für Currygerichte verwendet – darüber hinaus kann man mit Kurkumapulver auch hervorragend Eier färben! Kochen Sie dafür 10 g des Pulvers in 500 ml Wasser auf und geben Sie die Eier für 10 Minuten hinzu. Herausnehmen, unter kaltem Wasser abschrecken und für weitere 10 Minuten in den erkaltenden Sud geben. Vorsicht: Mit Kurkuma gefärbte Eier geben nach dem Trocknen noch Farbe ab – also lieber nicht direkt auf eine weiße Tischdecke legen …

Grüne Eier mit Mate-Tee

Kochen Sie 50 g Matetee in 500 ml Wasser auf. Sollen die Eier im Sud gekocht werden, geben Sie diese für bis zu 10 Minuten hinzu. Herausnehmen, trocknen lassen und bei Bedarf noch mal in den abgekühlten Sud legen. Bereits gekochte Eier können Sie auch für ca. 30 Minuten in erkalteten Sud geben, dieser färbt intensiver als heißer Sud.

eier färben naturfarben

© Pixabay.com

Tipp: Für einen schönen Glanz können Sie die Eier nach dem Färben noch mit einem weichen Tuch und etwas Salatöl abreiben.

Schön gefärbte Eier sind also an Ostern garantiert – aber wie sieht es mit weiteren Leckereien für die Ostertafel aus? Planen Sie einen gemütlichen Brunch, wollen Sie ein ganzes Ostermenü servieren oder für Gäste backen? Am besten, Sie machen sich schon jetzt ein paar Gedanken, damit sie die Ostertage gut vorbereitet genießen können. Praktische Küchenhelfer, z.B. von KitchenAid, die Ihnen das Kochen und Backen erleichtern, finden Sie bei Kuechenfee-shop.de. Unser Tipp: Aktuell ist dort ein Oster-Vorteilsset von KitchenAid im Angebot – mit einer Artisan Küchenmaschine und umfangreichem Zubehör!

Ihre Küchen-Fee wünscht Ihnen viel Spaß beim Färben, Zubereiten und Genießen!