Frische Erdbeer-Rezepte

Rot, saftig und himmlisch süß – Erdbeeren sind jetzt in aller Munde. Endlich sind auch die heimischen Früchte reif. Das feiern wir mit einer Auswahl köstlicher Erdbeer-Rezepte!

Wer die Erdbeerzeit so richtig genießen möchte, sollte die Früchte am besten in verschiedenen Variationen zubereiten – denn frisch gekaufte oder gepflückte Erdbeeren müssen schnell verbraucht werden. An einem kühlen Ort oder im Gemüsefach des Kühlschranks halten Erdbeeren sich bis zu zwei Tage, für eine längere Lagerung sind die roten Früchte jedoch zu empfindlich. Beschädigte oder matschige Erdbeeren sollten Sie sofort aussortieren, denn Schimmel breitet sich in einer Erdbeerschale schnell aus.

berry-1239306_1920

Zum Glück schmecken Erdbeeren nicht nur pur und in Süßspeisen, sondern auch in Salaten, als Vinaigrette oder als süße Ergänzung zu Käse. Mit unseren vielfältigen Rezeptideen können Sie die Früchte mehrmals am Tag genießen, ohne dass es langweilig wird.

Übrigens: Wenn Sie Erdbeeren direkt vom Feld selbst pflücken möchten, ziehen Sie am besten schon morgens los! Unter starker Sonneneinstrahlung können sie matschig werden, deshalb erntet man sie am besten vor der Mittagszeit. Nehmen Sie nur Früchte von gesunden Pflanzen mit und meiden Sie solche mit welken oder fleckigen Blättern.

 

Naked Cake mit Creme und Erdbeeren

Als „Naked Cake“ („nackter Kuchen“) werden Torten bezeichnet, die nicht durch eine Glasur aus Ganache, Fondant oder Sahne ummantelt sind, sondern bei denen man Tortenböden und Füllung sehen kann. Mit luftiger Creme und frischen Erdbeeren wird daraus ein fruchtiges Vergnügen.

Erdbeer-Kuchen Kuechenfee

© Pixabay.com

Für 1 Kuchen (∅ 18 cm):

300 g Erdbeeren
2 Eier
1 Prise Salz
100 g Zucker
50 g Mehl
1 TL Backpulver
50 g gemahlene Mandeln
3 Blatt Gelatine
Saft 1/2 Zitrone
50 g Puderzucker
400 g Frischkäse
Springform ∅ 18 cm

Empfohlene Küchenhelfer:

5KSM125ER_P1600965K7EW_wire_whisk

Den Backofen auf 160 °C vorheizen. Die Kuchenform mit Backpapier auslegen. Erdbeeren putzen, waschen, trocken tupfen. Ca. 2/3 der Früchte in kleine Stücke schneiden, den Rest für die Deko aufbewahren. Den Schneebesen auf die Küchenmaschine aufstecken. Die Eier trennen, das Eiweiß mit Salz schaumig schlagen. Nach und nach den Zucker einrieseln und weiterschlagen, bis eine cremige, feste Masse entsteht. Eigelb mit dem Schneebesen unter die Masse heben.

Mehl, gemahlene Mandeln und Backpulver in eine Schüssel sieben und vermengen. Die Mehlmischung portionsweise unter die Eimasse heben. Den Teig in der Springform verteilen, ca. 30 Minuten backen. Auskühlen lassen, dann mit einem langen, scharfen Messer in zwei Lagen teilen.

Für die Creme Gelatine nach Packungsangabe einweichen. Zitronensaft in einem Topf erhitzen, die Gelatine leicht ausdrücken und unter Rühren vollständig darin auflösen. Puderzucker und Frischkäse gründlich verrühren, ca. 5 EL davon zur Gelatine geben und mit dem Schneebesen unterrühren. Dann den Rest der Frischkäse-Masse hinzugeben.

Die Hälfte der Creme auf den unteren Kuchenboden geben, die Erdbeerstückchen darauf verteilen. Den zweiten Boden darauf legen, mit dem Rest der Creme bestreichen. Die übrigen Erdbeeren halbieren und auf die Creme geben. Den Kuchen sofort servieren oder bis zum Verzehr kalt stellen.

 

Erdbeer-Smoothie

Wie wäre es mit Erdbeeren zum Trinken? Mit etwas Joghurt und einem leistungsstarken Mixer zaubern Sie aus den roten Früchten einen cremigen, eiweißreichen Smoothie. Statt Naturjoghurt können Sie den Smoothie auch mit Vanillejoghurt zubereiten – das verleiht im eine besonders sanfte Note.

erdbeer-smoothie kuechenfee

© Pixabay.com

Für 2 – 3 Gläser:

250 g Erdbeeren
200 g Joghurt
50 ml Milch
3 TL Zucker

Empfohlener Küchenhelfer:

620x620xgs-programs-front-brushed-intl-jpg-pagespeed-ic-jscxnwo5m4

Erdbeeren putzen, waschen, trocken tupfen. Mit den weiteren Zutaten in einen Mixer geben und den Deckel verschließen. Den Regler auf Stufe 1 drehen und das Gerät einschalten. Die Mixgeschwindigkeit langsam auf Stufe 10 erhöhen, dann die Hochgeschwindigkeitsfunktion betätigen und bis zur gewünschten Konsistenz mixen. Übrigens: Besonders erfrischend ist der Smoothie, wenn Sie die Erdbeeren vor der Zubereitung im Gefrierfach leicht gefrieren lassen!

 

Cremiges Erdbeereis

Wenn es um Eis geht, ist „Erdbeere“ eine der Lieblingssorten der Deutschen. Entscheiden Sie selbst, wie süß, wie cremig und wie fruchtig Ihr Edbeereis sein soll – indem Sie es einfach selbst herstellen! Unser Rezept ist eine gute Basis, die Sie bei Bedarf nach Ihren Wünschen variieren und um weitere Zutaten ergänzen können.

Erdbeereis kuechenfee

© Pixabay.com

Für ca. 8 Portionen:

500 g Erdbeeren
80 g Zucker
Saft von 1/2 Zitrone
2 Eier
1 Packung Vanillezucker
250 g Joghurt
200 g Sahne

Empfohlene Küchenhelfer:

  5KSM125ER_P160096Eismaschine Stabmixer

Den Kühlbehälter der KitchenAid Speiseeismaschine einen Tag vor der Verwendung (mindestens 15 Stunden) ins Gefrierfach geben, damit er vorkühlen kann.

Erdbeeren putzen, waschen, trocken tupfen und halbieren. Mit 50 g Zucker und dem Zitronensaft vermengen, den Saft kurz einziehen lassen, dann pürieren. Eier, Vanillezucker und dem Rest Zucker mit dem Schneebesen cremig aufschlagen. Joghurt und Erdbeerpüree unterrühren. Sahne steif schlagen, nach und nach unterheben.

Bringen Sie den Rührarm und den Antriebsadapter des Eisbereiters an Ihrer KitchenAid Küchenmaschine an. Setzen Sie anschließend den Kühlbehälter in die Schüsselhalterung der Maschine ein.

Die Küchenmaschine auf Geschwindigkeitsstufe 1 stellen, die Eismasse vorsichtig einfüllen. Den Speiseeisbereiter ca. 20 Minuten rühren lassen, bis die Masse eine cremig-weiche Konsistenz hat (vergleichbar mit Softeis). Für eine festere Konsistenz decken Sie den Behälter mit Frischhaltefolie ab und geben die Masse für ca. 2–4 Stunden in den Kühlschrank.

Hier finden Sie weitere Rezepte und Tipps für den KitchenAid Speiseeisbereiter.

Wenn Sie das Eis ohne Eismaschine herstellen möchten, füllen Sie die fertige Eismasse in einen Behälter, der etwa doppelt so viel Volumen hat wie die Eismasse, der aber noch in Ihr Gefrierfach passt. Lassen Sie die Masse im Kühlfach so lange erkalten, bis sie am Rand bereits gefroren ist (dauert ca. 90 Minuten). Die Masse aus dem Gefrierfach nehmen und mit einem Schneebesen gut durchrühren, sodass sich das Eis vom Rand löst. Diesen Vorgang wiederholen Sie 2–3 Mal im Abstand von ca. 1 Stunde. Sobald die Masse eine cremig-weiche Eiskonsistenz erreicht hat, können Sie sie für 2–4 Stunden zu einer festen Eismasse gefrieren lassen.

Erdbeer-Vinaigrette

Manchmal ziehen Gegensätze sich eben doch an: Wenn Sie süße Erdbeeren mit saurem Essig kombinieren, wird daraus eine herrlich aromatische Vinaigrette für Ihren Sommersalat!

Erdbeer-Vinaigrette kuechenfee

© Vitamix

Für 450 ml:

700 g Erdbeeren
3 ½ EL Rotweinessig
3 EL Zitronensaft
1 ½ Knoblauchzehen, geschält
12 Halme Schnittlauch
12 Blätter Basilikum
6 Blätter Petersilie
1 knapper TL Salz
1 ½ TL schwarzer Pfeffer a.d. Mühle

Empfohlener Küchenhelfer:

Vitamix Pro 300 kuechenfee

Erdbeeren putzen, waschen, trocken tupfen. Die übrigen Zutaten in der aufgeführten Reihenfolge in einen Mixer geben, die Erdbeeren zum Schluss hinzugeben. Den Deckel des Mixbehälters verschließen, die Geschwindigkeit auf Stufe 1 stellen. Den Mixer einschalten, die Geschwindigkeit langsam bis Stufe 10 erhöhen. Dann ca. 30–40 Sekunden auf höchster Stufe mixen, bis die Vinaigrette eine samtige Konsistenz hat.

Eine genussvolle Erdbeerzeit wünscht Ihnen die Küchen-Fee!