KitchenAid Heidelbeere & Co: Es ist Beerensaison!

KitchenAid Heidelbeere KitchenAid Holunderbeere KitchenAid Himbeereis

Im Hochsommer gehören saftig-pralle Beeren zu unseren liebsten Naschereien. Die Früchte schmecken nicht nur pur, sondern lassen sich auch zu leckeren Desserts, Marmelade, Kuchen und mehr verarbeiten. Beerenfans können sich sogar eine Küchenmaschine im passenden Look zulegen – mit der KitchenAid Heidelbeere, Holunderbeere oder Himbeereis.

Im Supermarkt, im eigenen Garten und zum Teil sogar am Wegesrand begegnen Beeren uns jetzt in Hülle und Fülle. Mit einer Farbpalette von leuchtendem Rot bis Dunkelblau und einer Aromenvielfalt von süß bis herb bereichern sie unseren Speiseplan. Die Marke KitchenAid, bekannt für ihre langlebigen und besonders stilvollen Küchengeräte, hat sich von den Sommerfrüchten inspirieren lassen und die Küchenmaschine KitchenAid Artisan 4,8 l in den Farbtönen Heidelbeere, Holunderbeere und Himbeereis lackiert. Wir können uns gar nicht entscheiden, welche der kühlen Pink- und Violett-Nuancen wir am schönsten finden. Hingucker sind sie auf jeden Fall alle – und das nicht nur in der warmen Jahreszeit. Übrigens ist die KitchenAid Küchenmaschine  in mehr als 20 weiteren Farben erhältlich. Eine Farbübersicht finden Sie in unserem Blog.

KitchenAid Farben Beerentöne

Welche Nährstoff-Power in den einzelnen Beeren steckt, wann sie Saison haben und wie man die empfindlichen Früchte am besten lagert, erläutern wir im Folgenden. Köstliche Rezepte für beerige Genussmomente gibt es natürlich dazu!

Himbeere

Himbeeren

Wegen ihres feinen, süß-säuerlichen Aromas gehören sie zu den beliebtesten Beeren. Sie haben von Juni bis September Saison. Die pinkfarbenen Früchte sind reich an den Vitaminen B1, B2 sowie Provitamin A, Eisen, Zink und Ballaststoffen. Wie alle Beeren sind Himbeeren druckempfindlich und schimmeln schnell. Nach dem Einkauf oder der Ernte sollten Sie also möglichst rasch verbraucht werden. Im Kühlschrank halten sich Himbeeren bis zu drei Tage. Wer das feine Aroma der Früchte etwas länger genießen möchte, kann sie zum Beispiel zu Marmelade einkochen.

Himbeermarmelade mit Amaretto

KitchenAid Himbeermarmelade

© Pixabay

Zutaten:

500 g Himbeeren
500 g Gelierzucker 1:1
1 Zitrone
2 EL Amaretto

Himbeeren verlesen und mit dem Gelierzucker mischen. Etwa 2 Stunden ziehen lassen, zwischendurch mehrmals umrühren. Zitrone auspressen. 2 EL Zitronensaft und Amaretto zu den Himbeeren geben. In einem Topf unter Rühren ca. 4 Minuten sprudelnd aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und die Masse in zwei saubere, kalt ausgespülte Gläser füllen. Verschließen und für 10 Minuten auf den Kopf stellen. Dadurch entsteht ein Vakuum. Sobald die Konfitüre ausgekühlt ist, können Sie sie genießen oder einlagern.

 

Heidelbeere

Blaubeeren-frei

Die Erntezeit von Heidelbeeren erstreckt sich über mehrere Wochen von Ende Juni bis Ende August. Es gibt verschiedene Heidelbeerarten, von denen in Deutschland vor allem zwei erhältlich sind: Die aus Nordamerika stammende Kulturheidelbeere mit weißlichem Fruchtfleisch und eine kleinere, auch als Blaubeere bezeichnete heimische Art, deren Fruchtfleisch tiefblau gefärbt ist. Beim Einkauf sollten Sie auf eine pralle, unbeschädigte Oberfläche der Beeren achten, denn dann sind sie frisch und können für einige Tage im Kühlschrank gelagert werden. Aber auch bei Heidelbeeren gilt: Verzehren Sie die Vitamin C- und ballaststoffreichen Früchte möglichst rasch – zum Beispiel, indem Sie erfrischendes Eis daraus machen!

Heidelbeer-Lavendel-Eis am Stiel

KitchenAid Beereneis am Stiel

© Pixabay

Zutaten für ca. 6 Stück:

500 g Heidelbeeren
250 g Joghurt 1,5 % Fett
80 g Zucker
2 Pck Vanillezucker
1 EL Lavendelblüten
100 ml Schlagsahne
1 Blatt rote Gelatine
6 Eisförmchen
6 Holzstiele

Heidelbeeren verlesen und waschen. 300 g Beeren und Joghurt in einem Mixer oder mit einem Stabmixer pürieren. Zucker, Vanillezucker und Lavendel unterrühren. Die Sahne mit der KitchenAid Küchenmaschine auf Stufe 8 halbsteif schlagen und untermischen. Eismasse in 6 Eisförmchen (oder z.B. kleine Joghurtbecher) füllen, ca. 1 Stunde einfrieren. Dann jeweils einen Holzspieß in die Eisförmchen stechen und die Masse weitere 3 Stunden einfrieren.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Rest Heidelbeeren im Mixer oder mit dem Stabmixer zerkleinern (nicht pürieren) und durch ein Sieb streichen. Saft auffangen und in einem Topf kurz aufkochen. Gelatine ausdrücken und im warmen Saft unter Rühren auflösen. Alles kalt stellen bis die Gelatine beginnt, fest zu werden.

Das gefrorene Heidelbeereis aus den Formen lösen, jeweils mit der Spitze in die Saft-Gelatine-Mischung tauchen. Wieder in die Eisformen geben und weitere 2 Stunden einfrieren.

Brombeere

Brombeeren-frei

Diese Beere wächst von Ende Juli bis in den Oktober hinein in vielen deutschen Gärten und auch wild am Wegesrand. Brombeeren sind erntereif, wenn die Früchte eine dunkeviolette Farbe haben und sich leicht von den Ästen lösen lassen. Dann sind sie schön saftig und säuerlich-aromatisch. Ihr Gehalt an Vitamin A gehört zu den höchsten unter den Beerenfrüchten, außerdem sind die Beeren reich an C- und E-Vitaminen. Brombeeren schmecken nicht nur pur, sondern können auch gut zu Desserts, Konfitüren oder fruchtigen Kuchenbelägen verarbeitet werden. Probieren Sie zum Beispiel mal unseren superleckeren Beeren-Streuselkuchen!

Beeren-Streuselkuchen

Beeren-Streuselkuchen

© Pixabay

Zutaten:

150 g Mehl
80 g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
125 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
150 g Butter
100 g Brombeeren
100 g Himbeeren
100 g Heidelbeeren
750 g Magerquark
1 Pck. Puddingpulver Vanillegeschmack
1 Prise Salz
3 Eier (Gr. M)
1 EL Puderzucker
Springform ∅ 26 cm

Mehl (bis auf 2 EL), Mandeln, Backpulver, 125 g Zucker und 1 Packung Vanillezucker in der Rührschüssel der KitchenAid Küchenmaschine mit dem Flachrührer auf Stufe 1 verrühren. Butter in Flöckchen hinzugeben. Alles auf Stufe 4 zu Streuseln verarbeiten. Restliches Mehl darüberstreuen, alles durchschütteln.

Den Boden einer Springform ( ∅ 26 cm) mit Backpapier auslegen. Hälfte der Streusel einfüllen, zu einem Boden und 2-3 cm Rand andrücken. Kuchenboden ca. 30 Minuten kalt stellen, ebenso die restlichen Streusel.

Die Beeren verlesen, waschen und trocken tupfen. Backofen auf 180 ℃ vorheizen. Quark, 1 Pck. Vanillezucker, Puddingpulver und Salz auf Stufe 2 zu einer cremigen Masse verrühren, Eier nacheinander dazugeben.

Eine Schicht Quarkmasse in die Springform füllen, die Hälfte der Beeren darauf verteilen. Mit dem Rest Quarkmasse bedecken, restliche Beeren darauf verteilen und mit den übrigen Streuseln bestreuen. Ca. 60 Minuten backen.

Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen. Mit einem Messer vorsichtig vom Rand der Kuchenform lösen. Mit Puderzucker bestreuen und servieren.

 

Holunderbeeren (Fliederbeeren)

KitchenAid Holunderbeeren

Als Holunderbeeren bezeichnet man die kleinen dunkelvioletten Früchte des Holunderstrauches. Da sie schwach giftig und relativ bitter im Geschmack sind, sollte man die Beeren nicht roh genießen. Es lohnt sich jedoch, sie zu Saft, Gelee oder Mus einzukochen, denn sie enthalten mehrere B-Vitamine sowie reichlich Provitamin A. Holundersaft werden sogar verschiedene Heilwirkungen nachgesagt, unter anderem soll er Fieber senken und Verdauungsbeschwerden lindern können. In Norddeutschland bezeichnet man die Früchte, die der Holunderstrauch im September trägt, als Fliederbeeren. Aus dieser Region stammt auch unser Rezept für eine traditionelle Fliederbeersuppe mit Grießklößchen.

Fliederbeersuppe mit Grießklößchen

Fliederbeersuppe

© Sweet Family

Fliederbeersuppe mit Grießklößchen

Zutaten für 4 bis 6 Portionen:

1,5 l Holundersaft (bzw. Fliederbeersaft)
125 g Zucker (z.B. von Sweet Family)
4 Äpfel
1 Bio-Zitrone
1 Stange Zimt
2 Nelken
1 kl. Prise Salz

Für die Klöße:

300 g Grieß
750 ml Milch
50 g Butter
30 g Zucker
2 Eier
1 Vanilleschote
1 kl.  Prise Salz

Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und würfeln. Zitrone waschen, trocken reiben, Schale abreiben. Holundersaft mit Zucker, Apfelwürfeln, Zitronenabrieb, Zimtstange, Nelken und Salz in einem Topf zum Kochen bringen. Alles ca. 5 Minuten kochen lassen.

Vanilleschote der Länge nach halbieren. Milch mit Butter, Salz und der Vanilleschote in einem Topf zum Kochen bringen. Grieß unter ständigem Rühren hinzugeben. So lange rühren, bis sich die Zutaten zu einer festen, kloßartigen Masse verbinden. Topf vom Herd nehmen und den Kloß erkalten lassen, dann mit Zucker und Eiern zu einer glatten Masse verrühren.

Aus der Grießmasse mit zwei Teelöffeln kleine Klößchen abstechen, diese in der Holundersuppe garen lassen, bis sie oben schwimmen. Nun kann die Suppe mit den Grießklößchen serviert werden.

 

Lust auf noch mehr tolle Rezeptideen rund um KitchenAid-Produkte und andere hochwertige Küchenhelfer? Dann stöbern Sie mal durch die Kategorie „Rezepte“ in unserem Küchen-Fee-Blog. Eine große Auswahl an Premium-Küchengeräten von KitchenAid, Vitamix, Novis, Jura und mehr finden Sie im Online-Shop kuechenfee-shop.de.