Vitamix: Gesunde Ernährung ganz einfach gemacht

Vitamix gesunde Ernährung

Extra-Komfort dank smarter Technik bietet der Vitamix A 2500i.

Mit Hochleistungsmixern von Vitamix ist gesunde Ernährung ganz einfach und geht super schnell. Erfahren Sie, was ein Vitamix alles für Sie tun kann – und wie Sie mit ihm aus gesunden Lebensmitteln das Beste herausholen!

Es war noch nie so einfach, sich abwechslungsreich zu ernähren: Das Angebot an Lebensmitteln, das uns täglich zur Verfügung steht, ist riesig ­– und die Lebensmittelindustrie arbeitet stetig daran, es um immer neue Produktkreationen zu erweitern. Nur: Wer weiß schon so genau, was in den angebotenen Fertig- und Convenience-Produkten drin ist an Aromen, Emulgatoren und Konservierungsstoffen – und welche wertvollen Nährstoffe bei der industriellen Verarbeitung verloren gehen?

Nicht ohne Grund lautet der Trend in Sachen gesunde und vollwertige Ernährung daher: „Do it yourself“, so viel wie möglich selber machen. Tatsächlich kann man einen Großteil der Lebensmittel, die für teilweise recht teures Geld im Super- oder Bio-Markt angeboten werden, genauso gut selbst herstellen – sei es Mehl, Brot, Aufstriche, Nussmus, vegane Milch-Alternativen, frische Smoothies, Speiseeis oder Suppen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Wer seine Lebensmittel selbst zubereitet, weiß genau, was drin ist und kann auf künstliche Zusatzstoffe verzichten. Außerdem enthalten frisch und schonend verarbeitete natürliche Zutaten die meisten Nährstoffe. Auch preislich kann sich das Selbermachen lohnen, denn die Rohstoffe zum Herstellen von Lebensmitteln sind oft deutlich günstiger als das fertig verarbeitete Produkt.

Klar ist aber auch: Es kostet mehr Zeit und Aufwand, Lebensmittel selbst herzustellen, als diese einfach zu kaufen. Mithilfe moderner Technik ist es jedoch möglich, diesen Mehraufwand auf ein sehr erträgliches und alltagstaugliches Maß zu reduzieren. Hervorragende Dienste leisten hierbei die Hochleistungsmixer von Vitamix, denn diese bieten viel mehr als herkömmliche Standmixer. Ein besonders leistungsstarker Motor macht bei Vitamix Mixern Rotationsgeschwindigkeiten von bis zu 30.000 Umdrehungen pro Minute möglich – das entspricht in etwa der dreifachen Geschwindigkeit eines „normalen“ Standmixers. Dadurch kriegt ein Vitamix selbst harte oder zähe Zutaten klein und eröffnet eine Vielzahl von zusätzlichen Anwendungsmöglichkeiten – zum Beispiel als Eismaschine, Eiscrusher, Suppenkocher, Gemüsereibe, Getreidemühle und Teigknetmaschine.

Offenbarung für Rohkost-Fans

Was fällt Ihnen als Erstes ein, wenn Sie an gesunde Ernährung denken? Bestimmt steht pflanzliche Rohkost dabei ziemlich weit oben auf der Liste. Besonders rohes Gemüse enthält eine Vielzahl wertvoller Nähr- und Mineralstoffe, die unsere Gesundheit optimal unterstützen. Allerdings ist es für unseren Körper gar nicht so einfach, an diese heranzukommen.

Gruener Smoothie Vitamix

© Rawpixel/Unsplash.com

Normales Kauen reicht in vielen Fällen nicht aus, um die zähen Pflanzenfasern so fein zu zerkleinern, dass alle Nährstoffe freigesetzt werden. Auch den meisten Standard-Standmixer gelingt es nicht, die Zellwände von Blattgrün, Grünkohl und Co. aufzubrechen. Die starken Hochleistungsmixer von Vitamix schaffen es hingegen mühelos, selbst zähfaserige Gemüse- und Pflanzensorten zu bekömmlichen Grünen Smoothies zu verarbeiten. Dank der hohen Drehzahlen, die Vitamix Mixer erreichen, kann man frisches Gemüse in ihnen sogar zu heißen, direkt verzehrfertigen Suppen verarbeiten. Dabei werden die Zutaten sehr sanft und nicht zu stark erhitzt – ideal, um möglichst viele gesunde Nährstoffe zu erhalten.

Übrigens: Wer Rohkost als Salat oder in Form von Gemüsesticks genießen möchte, kann im Vitamix ganz schnell ein leckeres Salatdressing oder Cremes und Pasten zum Dippen zubereiten. Außerdem ist der Vitamix eine tolle Hilfe, wenn Sie für einen Salat z.B. Möhren raspeln oder Nüsse zerkleinern möchten.

Pizza und Brot vorbereiten

Hätten Sie gedacht, dass ein Hochleistungsmixer von Vitamix Ihnen dabei helfen kann, frische Backwaren mit einem besonders hohen Nährstoffgehalt zuzubereiten? Das Gerät nimmt Ihnen dabei verschiedene Arbeitsschritte ab: Sie können Getreide oder Körner zu Mehl vermahlen, Teig kneten und im Handumdrehen weitere Zutaten verarbeiten.

Brotteig Vitamix

© Helena Yankovska/Unsplash.com

 Getreide und Körner mahlen

Um Mehl selbst herzustellen, geben Sie einfach frische Getreidekörner oder – für glutenfreies Mehl – zum Beispiel Mais- oder Reiskörner in den Mixer und lassen diesen für ca. 1 Minute auf höchster Stufe laufen. Sie erhalten ein feines, gut zu verarbeitendes Mehl, das weit mehr wertvolle Inhaltsstoffe enthält, als fertig gekauftes Mehl aus dem Bio- oder Supermarkt. Warum ist das so? Tatsächlich befindet sich ein Großteil der gesunden Nähr- und Mineralstoffe in den äußeren Schichten des Getreides. Bei dem im Handel erhältlichen Standard-Weizenmehl vom Typ 405 werden diese Schichten jedoch gar nicht mitverarbeitet. Und selbst industriell hergestelltes Vollkornmehl kann nicht den ganzen Nährstoffgehalt des Getreides bieten, weil einige Bestandteile zugunsten einer längeren Haltbarkeit des Mehls herausgefiltert werden. Getreidekörner von Weizen, Dinkel oder Roggen, wie sie in vielen Bioläden und Reformhäusern erhältlich sind, lassen sich jedoch problemlos länger lagern. Zum Backen vermahlen Sie einfach die passende Menge Getreide im Vitamix und verarbeiten das Mehl direkt weiter, da die Nährstoffe so am besten erhalten bleiben.

Teig kneten

Sie können Sie den Vitamix Mixer auch nutzen, um Teige für Brot, Pizza, Kuchen etc. herzustellen und zu verkneten. Dazu geben sie einfach die Teigzutaten in den Mixbehälter und vermengen diese mithilfe der Puls-Funktion. Bei festen Teigen ist es sinnvoll, einen Spatel zu verwenden, um Teig von den Wänden des Mixbehälters in Richtung der Klingen abzuschaben. Anschließend wird der Teig noch einmal per Hand verknetet und dann weiterverarbeitet.

Pizzateig Vitamix

© Pixabay.com

Saucen und Topping schnell & frisch gemacht

Auch beim Belegen Ihrer Pizza oder der Herstellung eines Toppings für Kuchen und Cupcakes kann ein Vitamix Mixer behilflich sein, denn er zerkleinert und vermengt Zutaten innerhalb von wenigen Sekunden.

Aus Tomaten und frischen Kräutern zaubert ein Vitamix Mixer schnell eine köstliche Tomatensauce für die Pizza. Außerdem zerkleinert er das Gemüse und den Käse für den Pizzabelag.

Bei der Zubereitung süßer Backwaren macht der Vitamix sich nützlich, indem er Eiweiß zu Eischnee aufschlägt, Nüsse, Trockenfrüchte und Schokolade hackt oder Früchte püriert. Die Möglichkeiten sind vielfältig und inspirieren dazu, immer neue Kreationen auszuprobieren!

Den vollen Geschmack entdecken

Wer seinen Vitamix Mixer nutzt, um Suppen, Dipps, Aufstriche, Smoothies und andere Köstlichkeiten zuzubereiten, wird bald feststellen, dass viele Gerichte deutlich intensiver schmecken, als man es bisher gewohnt war. Das liegt daran, dass der kraftvolle Motor und die starken Klingen des Vitamix Hochleistungsmixers Zutaten extrem fein zerkleinern und so ein Maximum an Geschmacksstoffen freisetzen. Mit einem Vitamix Mixer können Sie die Aromenvielfalt frischer Lebensmittel also voll auskosten. Scharfe und besonders aromatische Würzmittel wie Chili, Knoblauch, Ingwer, Zwiebeln und einige Kräuter können Sie bei der Zubereitung im Vitamix daher ruhig etwas sparsamer dosieren, ohne auf die volle Geschmackswirkung verzichten zu müssen. Oft ist es ausreichend, etwa die Hälfte der in einem Rezept angegebenen Menge zu verwenden.

Profitieren Sie von der „Aroma-Boost“-Eigenschaft der Vitamix Mixer, um herrlich fruchtige Sorbets und Desserts aus gefrorenen Früchten herzustellen, Nüsse zu wunderbar nussigem Nussmus oder cremiger Nussbutter zu verarbeiten und um aromatisch-cremige Smoothies und Milkshakes zu mixen!

Vitamix Erdbeersorbet

Hat ein Automatikprogramm für gefrorene Desserts: Der Vitamix Pro 750.

Vegane, laktosefreie und glutenfreie Ernährung

Ob aus Überzeugung oder wegen einer Nahrungsmittelunverträglichkeit: Es gibt Lebensmittel, auf die man lieber verzichten möchte. Für alle, die sich vegetarisch, vegan, gluten- oder laktosefrei ernähren, ist ein Vitamix Mixer ein absolut genialer Küchenhelfer. Denn er macht es möglich, vegane und glutenfreie Kost ganz einfach selbst herzustellen und den natürlichen Aromen- sowie Nährstoffgehalt pflanzlicher Lebensmittel voll und ganz auszuschöpfen.

Wer das Weizeneiweiß Gluten nicht verträgt, kann mit einem Vitamix Mixer Buchweizen, Hirse, Quinoa, Mandeln, Mais, Reis und ähnliche Zutaten zu glutenfreiem Mehl bzw. Mehlmischungen vermahlen. So haben Sie die Möglichkeit, glutenfreie Backwaren ganz nach Ihrem Geschmack herzustellen.

Auch vegane und laktosefreie Milch-Alternativen mit Mandeln, Soja, Reis oder Hafer lassen sich mit einem Vitamix Mixer ganz schnell frisch zubereiten und kommen so ganz ohne Konservierungsstoffe aus. Dazu geben Sie die Zutat Ihrer Wahl, z.B. geschälte und über Nacht eingeweichte Mandeln, mit der dreifachen Menge Wasser in den Vitamix Mixer und mixen das Ganze mindestens 45 Sekunden bei höchster Geschwindigkeit. Das Ergebnis ist eine cremige Milchalternative von feiner Konsistenz, die Sie bei Bedarf noch mit etwas Honig, Agavensaft oder Zucker süßen können. Falls Sie sich am feinen Sediment von Mandeln, Reis und Co. im Getränk stören, können Sie die Milchalternative durch ein Teesieb oder Küchentuch abfiltern.

Mandelmilch Vitamix

© rawpixel/Unsplash.com

Butter und Käse kommen Veganern zwar nicht aufs Brot – dafür aber eine Vielzahl an Aufstrichen und Pasten aus köstlichen Zutaten wie Gemüse, Früchten und Sojaprodukten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Cashew-Aufstrich, einer würzigen Guacamole oder einer Tomaten-Tofu-Paste? Die Zubereitung dieser Leckereien wird durch einen leistungsstarken Vitamix Mixer erheblich vereinfacht, denn der Turbo-Motor und die starken Klingen verarbeiten Zutaten aller Art innerhalb von Sekunden zu einer feinen, streichfähigen Konsistenz.

Einfache und schnelle Reinigung

Ein Vitamix Mixer erspart Ihnen bei der Vor- und Zubereitung Ihrer Mahlzeiten viel Zeit und Arbeit. Außerdem schafft er Platz in der Küche, weil er diverse andere Küchengeräte ersetzt (z.B. Getreidemühle, Gemüsezerkleinerer, Eismaschine, etc.) und die Zahl der Schüsseln, Messer und Schneidebretter verringert, die Sie beim Kochen zum Einsatz bringen und anschließend wieder abwaschen müssen.

Gerade die Zubereitung mehrerer Arbeitsschritte und verschiedener Zutaten in einem Gerät macht natürlich nur dann Sinn, wenn dieses sich zwischendurch schnell und einfach reinigen lässt. Zum Glück hat Vitamix sich für seine Mixer eine besonders unkomplizierte Reinigungsmethode überlegt: Reicht ein kurzes Ausspülen des Mixbechers mit klarem Wasser nicht aus, füllen Sie den Behälter zur Hälfte mit warmem Wasser und geben ein bis zwei Tropfen Spülmittel hinein. Dann lassen Sie den Mixer mit geschlossenem Deckel bei Höchstgeschwindigkeit ca. 1 Minute laufen. Anschließend nur kurz mit klarem Wasser nachspülen und den Behälter bei Bedarf kurz abtrocknen.

Wenn Sie den Behälter, die Klingenbasis, den Deckel und die Dichtungen hin und wieder einer besonders gründlichen Reinigung unterziehen möchten, können Sie diese Teile übrigens auch in die Spülmaschine geben – allerdings nur im oberen Geschirrspülfach, da die Wärme im unteren Fach das Material verformen könnte.

Die Vitamix-Modelle

Vitamix ist eine amerikanische Traditionsmarke, die in den 1930er-Jahren die ersten Standmixer produzierte. Heute genießt das Familienunternehmen aus Ohio weltweit den Ruf, besonders hochwertige, leistungsstarke und langlebige Standmixer zu produzieren. Für die Qualität der Geräte spricht auch die lange Garantiezeit von 7 Jahren und mehr, die Vitamix auf seine Mixer gewährt.

Von Vitamix gibt es verschiedene Mixermodelle, die unterschiedlichen Ansprüchen gerecht werden. Sie alle sind mit besonders leistungsstarken Motoren und kraftvollen, präzise gefertigten Klingen ausgestattet, sodass sie selbst harte und zähfaserige Zutaten zu feinen Texturen verarbeiten. Die meisten Vitamix Modelle verfügen über großzügige 2-Liter-Mixbehälter, in denen auch größere Mengen problemlos verarbeitet werden können.

Vitamix S 30 Ernaehrung

Ideal für kleine Mengen: Der Vitamix Mixer S30.

Wer eher auf den Preis schaut und keine Automatikprogramme braucht, ist mit Basismodellen wie dem bewährten Vitamix Total Nutrition Center TNC 5200 oder dem neuen Vitamix Explorian E10 sehr gut beraten. Sie legen Wert auf die neueste Technik und einen besonders hohen Bedienkomfort? Dann sollten Sie sich die Vitamix Ascent-Modelle A 2500i und A 3500i sowie deren Vorgängermodell Vitamix Pro 750 einmal genauer anschauen. Für Singles und alle Haushalte, in denen eher kleine Mengen zubereitet werden, ist hingegen das Modell Vitamix S30 ideal: Zur Ausstattung dieses „Personal Blenders“ von Vitamix gehört neben einem 1,2-Liter-Mixbehälter auch noch ein praktischer „Mix & Go“-Behälter mit 0,6 Liter Volumen, der mithilfe des mitgelieferten Deckels zu einem Trinkbehälter für unterwegs umgewandelt werden kann. Mit seinen kompakten Maßen passt dieser Mixer selbst in die kleinste Küche. Dennoch hat auch er genug Power, um zum Beispiel Grüne Smoothies und feinste Texturen herzustellen.

Fazit: Einfach gesünder essen mit Vitamix

Egal für welches Modell Sie sich entscheiden: Ein Hochleistungsmixer von Vitamix ist eine tolle Hilfe bei einer gesunden und genussvollen Ernährung, auf die Sie schon bald nicht mehr verzichten wollen! Mit einem Vitamix Mixer ist es ganz einfach, frische Saucen, Suppen, Dipps und Aufstriche zu zaubern, nährstoffreiches Mehl und vegane Milchalternativen selbst herzustellen und Lebensmittel zum Kochen und Backen vorzubereiten. Ob Teig kneten, Gemüse zerkleinern, Nüsse hacken oder Käse reiben – mit einem Vitamix Mixer geht vieles schneller in der Küche. Dank der robusten, langlebigen Verarbeitung der Geräte und langen Garantiefristen von 7 Jahren und mehr sind Vitamix Mixer zudem treue Begleiter, die Ihren Haushalt dauerhaft bereichern. Für alle, die ihre Mahlzeiten am liebsten selbst zubereiten und dabei die ganze Bandbreite der Aromen und Nährstoffe in frischen Lebensmitteln ausschöpfen wollen, lohnt sich die Investition in einen Vitamix Mixer also in jedem Fall!