Was kann ich Ostern backen?

Zu Ostern lieben wir nicht nur die spannende Eiersuche und die freie Zeit, die wir mit der Familie oder guten Freunden verbringen können – das Frühlingsfest ist auch ein Fest der Genüsse! Besonders süßes Gebäck ist auf Ostertafeln im ganzen Land beliebt. Sie hätten gern ein paar Inspirationen, was Sie in diesem Jahr zu Ostern backen können? Nichts lieber als das – hier kommen unsere Lieblingsrezepte!

Ob als Hefezopf oder zarte Brioche-Brötchen – Gebäck aus Hefeteig darf zu Ostern nicht fehlen. Damit es optimal gelingt, sollten Sie am besten nur lauwarme Zutaten verarbeiten. Nehmen Sie Milch, Butter und Eier also rechtzeitig aus dem Kühlschrank. So kann der Teig gut aufgehen und wird schön locker. Herrlich einfach in der Herstellung sind Muffins aus Rührteig, die mit einem fruchtigen Frischkäse-Topping zu raffinierten Cupcakes werden. Käsekuchen-Fans empfehlen wir eine fruchtige Variante, die Ihre Ostertafel auch optisch aufpeppt. Wer viel backt, freut sich natürlich über tatkräftige Hilfe – dafür bieten sich die KitchenAid Artisan Küchenmaschinen an. Denn die Multitalente im Retro-Design sind nicht nur schön, sondern auch besonders leistungsstark.

Mohnzopf

Ein süßer Hefezopf gehört zu den Klassikern beim Ostergebäck. Unser Favorit enthält eine saftige Mohnfüllung, die dem Gebäck ein Extra an Geschmack verleiht. Mit einem Hochleistungsmixer von Vitamix, z.B. dem Pro 750 oder Pro 300, können Sie Mohn sogar selbst mahlen. Dafür benötigen Sie als Zubehör den 0,9-l-Trockenbehälter von Vitamix. Alternativ können Sie natürlich auch gemahlenen Mohn kaufen und den Hefeteig mit einer Küchenmaschine zubereiten, z.B. der KitchenAid Artisan.

Ostern backen Mohnzopf

© Vitamix

Zutaten für ca. 12 Scheiben:

Füllung:
280 g Mohn
240 ml Milch
100 g Zucker
2 TL Butter
1 Bio-Zitrone

Teig:
1 EL Trockenhefe
150 ml Milch
55 g Butter
80 g Honig
½ Teelöffel Salz
2 Eier
280 g Mehl

Um die Füllung zuzubereiten, den Mohn in den Vitamix Trockenbehälter geben. Auf den Mixer (z.B. Vitamix Pro 750) setzen, Deckel schließen und den Regler auf Stufe 1 drehen. Den Mixer einschalten und die Geschwindigkeit langsam bis auf Stufe 10 erhöhen, dann die High-Speed-Funktion betätigen. Ca. 10 Sek. mixen, Gerät ausschalten. Einen Spatel verwenden, um die Zutaten im Behälter von den Seiten abzustreichen. Den Deckel wieder verschließen und weitere 15 Sek. mahlen. 140 g gemahlenen Mohn abwiegen. Den verbleibenden gemahlenen Mohn in einem luftdichten Behälter einfrieren. Zitrone waschen, trocken reiben und die Schale mit einer Zestenreibe abreiben. Ca. 2 TL Zitronenschale mit Mohn, Milch, Zucker und Butter in einen Kochtopf geben, bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren 35 bis 45 Minuten kochen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Die vollständig erkaltete Masse bis zur Verwendung im Kühlschrank aufbewahren.

Die Hefe mit 4 EL warmem Wasser verrühren, beiseite stellen. 120 ml Milch in einem Kochtopf erhitzen, Butter und Honig hinzufügen, abkühlen lassen. Mehl und Salz in der Rührschüssel der KitchenAid Küchenmaschine auf Stufe 2 mit dem Flachrührer vermengen. Die Knethaken aufsetzen und langsam die Hefemischung einkneten, anschließend 1 Ei und die Milchmischung hinzugeben, ca. 1 Minute einkneten. Falls der Teig zu trocken erscheint, esslöffelweise etwas Wasser hinzugeben. Den Teig solange kneten, bis er glatt und geschmeidig ist.

Eine große Schüssel leicht mit Öl einfetten. Den Teig in die Schüssel geben und darin drehen, sodass er gleichmäßig mit Öl bedeckt ist. Die Schüssel mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen. Dann den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem Rechteck (ca. 23 x 38 cm) ausrollen. Dabei ab und zu mehlen und wenden.

Das Rechteck der Länge nach in drei Steifen à ca. 23 cm x 19 cm schneiden (geht gut mit einem Pizzaschneider). Die Mitte jedes Streifens mit der vorbereiteten Mohnfüllung bestreichen. Jeweils beide Enden und eine lange Seite der Streifen mit warmem Wasser anfeuchten. Jeden Streifen der Länge nach einrollen, sodass die Mohnsaat im Inneren des Teiges ist. Ränder und Nähte gut verschliessen. Die drei Streifen mit der Naht nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Streifen lose ineinander flechten, sodass der Teig Platz zum Aufgehen hat. Die Enden mit den Fingern und etwas Wasser abdichten und unter den Zopf falten, damit sie während des Backens nicht auseinander gehen. Den Teigzopf erneut mit dem Küchentuch bedecken und weitere 20 Minuten gehen lassen. 1 Ei und 30 ml Milch in einer Schüssel verquirlen, den Teigzopf damit bestreichen. Den Ofen auf 180 ℃ vorheizen und den Mohnzopf ca. 35 Minuten backen, bis er goldbraun ist. Ca. 10 Minuten abkühlen lassen, dann zum Auskühlen auf ein Kuchengitter geben.

 

Käsekuchen mit eingestrudelten Himbeeren

Ein selbst gebackener Käsekuchen ist an sich schon ein Genuss. Noch köstlicher wird es aber, wenn Sie dem Ganzen noch eine fruchtige Note verleihen – zum Beispiel mit eingestrudeltem Himbeer-Püree! So ist Ihr Käsekuchen ein geschmackliches wie optisches Highlight auf der Ostertafel!

Ostern backen kaesekuchen

© Pixabay

Zutaten für ca. 12 Stücke

150 g Mehl
1 EL Kakao
200 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
100 g weiche Butter
1 unbehandelte Zitrone
200 g Himbeeren, frisch oder TK
50 g Speisestärke
300 g Mascarpone
400 g Doppelrahm-Frischkäse
400 g Magerquark
5 Eier
1 Springform (⌀ 23–26 cm)

Mehl mit Kakao in der Rührschüssel mischen, Zucker, 1 Pck. Vanillezucker und Butter hinzugeben. Alles mit dem Flachrührer der KitchenAid Küchenmaschine zunächst auf Stufe 1, dann auf Stufe 6 zu Streuseln in gewünschter Größe verarbeiten. Die Springform einfetten, Backofen auf 200 ℃ vorheizen. Streusel auf dem Boden der Springform verteilen, mit einem Löffel festdrücken. Die Form auf einem Rost in das untere Drittel des Ofens schieben, ca. 10 Minuten backen, anschließend auskühlen lassen.

Die Zitrone waschen, trocken reiben. Die Schale abreiben und den Saft auspressen. Himbeeren mit 1 Pck. Vanille-Zucker in einen Topf geben, unter Rühren aufkochen. Die Früchte durch ein Sieb streichen und zurück in den Topf geben. 1 TL Speisestärke mit 2 EL Zitronensaft glatt rühren, unter das Himbeermark mischen und alles unter Rühren aufkochen. Anschließend abkühlen lassen.

Mascarpone, Frischkäse und Magerquark mit restlichem Zucker und Zitronenschale in die Rührschüssel geben, mit dem Flachrührer cremig rühren. Anschließend die Eier und 2 EL Zitronensaft unterrühren. Die restliche Speisestärke darüber sieben und unterheben. Die Creme in die Springform geben und auf dem vorgebackenen Boden verteilen. Himbeermark daraufgeben, mit einer Gabel oder einem Holzstäbchen in Streifen auf der Creme verteilen. Die Springform auf einem Rost ins untere Drittel des auf 200 ℃ vorgeheizten Backofens geben, ca. 10 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 160 ℃ reduzieren und weitere ca. 45 Minuten backen. Den Kuchen im ausgeschalteten, leicht geöffneten Backofen erkalten lassen. Aus der Springform lösen und servieren.

 

Safran-Schoko-Briochebrötchen

Brioche ist ein mit Eiern und Butter veredeltes Brot. Als Hefegebäck passt es hervorragend zum Osterfest, aber natürlich ist es auch an allen anderen Tagen ein herrlicher Genuss!

Ostern backen Brioche-Brötchen

© Pixabay

Zutaten für ca. 12 Stück

15 g frische Hefe
2 EL Zucker
Prise Safranfäden
2 Eier
200 g Mehl
Prise Salz
100 g Butter
100 g Schokoladechips
1 Eigelb, zum Glasieren
Backform mit 12 Mulden

Die Hefe in einen Messbecher krümeln, die Hälfte des Zuckers, Safran und 3 EL lauwarmes Wasser hinzufügen. Rühren, bis alles aufgelöst ist, dann 5 bis 10 Minuten stehen lassen, bis die Mischung zu schäumen beginnt. Die Eier hinzugeben. Mehl, Salz und restlichen Zucker in der Rührschüssel mit dem Knethaken auf Stufe 2 verkneten. Die Geschwindigkeit auf Stufe 3 steigern und die Hefemischung kneten, bis Sie einen glatten Teig erhalten. 2 bis 3 Minuten weiterkneten. Butter und Schokoladenchips hinzufügen und weitere 3 Minuten kneten, bis alles gut vermengt ist. Den Teig in eine eingefettete Schüssel geben, mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und an einer warmen Stelle ca. 1 Stunde gehen lassen, bis er sich in etwa verdoppelt hat.

Eine Brioche- oder Muffin-Backform mit 12 Mulden einfetten. Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche kurz durchkneten, in 12 Portionen aufteilen. Ca. ein Drittel des Teiges von jeder Portion wegnehmen und zur Seite stellen. Aus den größeren Portionen Kugeln formen. Diese in die eingefetteten Backformen geben und auf der Oberseite leicht eindrücken. Die kleineren Teigportionen zu Kugeln ausrollen und auf den Teig in die Backformen geben. Abdecken und 1 Stunde aufgehen lassen. Den Ofen auf 220 ℃ vorheizen. Das Eigelb mit 1 TL Wasser vermischen. Die Brioches mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und 12 bis 15 Minuten goldbraun backen. Nach dem Backen die Brioches sofort herausnehmen und warm mit Butter servieren.

Übrigens: Dieses Rezept stammt aus dem Kochbuch der KitchenAid Küchenmaschine 4,8 l.

 

Erdbeer-Cupcakes

Saftiger Rührteig, luftige Creme und fruchtige Erdbeere verbinden sich bei unseren Oster-Cupcakes zu einer unwiderstehlichen Komposition, die garantiert ruckzuck weggenascht ist!

Ostern backen Erdbeer-Cupcakes

© Pixabay

Zutaten für 12 Stück

500 g frische Erdbeeren
150 g Zucker
120 g Butter
180 g Mehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
2 Eier
100 g Frischkäse
100 g Schlagsahne
200 g Puderzucker
Muffinform mit 12 Mulden

Die Erdbeeren putzen, waschen, auf Küchenpapier abtropfen lassen. 12 schöne Früchte zum Garnieren beiseite legen. Restliche Erdbeeren pürieren, 2 EL Zucker unterrühren, in einem Topf ca. 5 Minuten weich kochen. Anschließend kalt stellen. Die Muffinform fetten, den Backofen auf 180 ℃ vorheizen.

Mehl in eine Schüssel sieben, mit Backpulver und Salz vermengen. Sahne und restlichen Zucker in die Rührschüssel geben, mit dem Schneebesen zunächst auf Stufe 1, dann auf Stufe 8 einige Minuten schlagen, bis eine lockere Creme entsteht. Eier einzeln hinzugeben und gründlich unter die Buttermasse schlagen. Den Flachrührer aufestzen, nach und nach die Mehlmischung sowie 1/3 des Erdbeerpürees unterrühren, alles zu einem glatten Teig vermengen.
Den Teig gleichmäßig auf die 12 Mulden des Muffin-Blechs verteilen. Die Cupcakes 20 – 25 Minten backen, aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Für das Erdbeer-Topping die kalte Sahne steif schlagen und mit dem Frischkäse zu einer cremigen Masse verrühren. Puderzucker unterrühren, nach und nach restliches Erdbeerpüree hinzugeben, bis sich eine cremige, nicht zu flüssige Masse ergibt. Das Topping auf die Cupcakes spritzen oder streichen und mit je einer frischen Erdbeere garnieren.

 

Hochwertige Küchengeräte von KitchenAid, Vitamix und weiteren Marken sowie Backformen finden Sie im Küchen-Fee Online-Shop. Im Küchen-Fee-Blog haben wir außerdem tolle Ideen fürs Ostermenü oder für einen Osterbrunch vorbereitet.

Ihre Küchen-Fee wünscht ein entspanntes, genussvolles Osterfest!