Was koche ich Ostern?

Die Frage „Was koche ich Ostern?“ stellen sich viele jedes Jahr wieder. Ob Sie Gastgeber(in) eines Ostermenüs mit vielen Gästen sind oder nur für sich und die Familie kochen bzw. backen – an den Feiertagen, wenn man mehr Zeit zum Genießen hat, soll es schon etwas Besonderes sein! Wir haben für Sie Rezepte herausgesucht, die raffiniert und lecker sind, sich mit den passenden Küchenhelfern aber ganz einfach zubereiten lassen.

Bevor Sie sich in die Küche begeben, um verschiedene Köstlichkeiten für die Ostertafel zu zaubern, sollten Sie sich ein paar Gedanken machen: Wie viele Personen essen mit? Zu welcher Tageszeit kommen sie? Wie viel Zeit bringen die Gäste mit? Anhand dieser Fragen können Sie gut eingrenzen, wie viele und welche Gerichte Sie servieren sollten – denn natürlich wird bei einem ausgedehnten Brunch oder Abendessen mehr und anders gegessen als bei einem kurzen Nachmittags-Kaffee.

Unsere vier Rezeptvorschläge können Sie bei einem Brunch zeitgleich auf den Tisch bringen, sodass sich jeder nach Lust und Appetit bedienen kann. Alternativ lassen sich die Gerichte aber auch toll als dreigängiges Menü am Abend servieren. Wählen Sie die Gerichte fürs Osteressen am besten rechtzeitig aus und kaufen Sie alle lagerfähigen Zutaten rechtzeitig – so müssen Sie sich kurz vor den Feiertagen nicht in die langen Schlangen an den Supermarktkassen einreihen. Wenn Sie vor dem Eintreffen der Gäste nicht viel Zeit haben, stellen Sie die Zutaten schon am Abend vorher bereit und schneiden Sie eventuell sogar das Gemüse vor, das Sie dann bis zur Zubereitung in den Kühlschrank stellen. Vergewissern Sie sich, dass alle benötigten Küchengeräte und Utensilien sauber und einsatzfähig sind – dann kann es losgehen!

 

Orignieller Appetitanreger: Getoastete Süßkartoffel mit Gemüse-Topping

Es muss nicht immer Brot sein: Bei diesen Appetithappen werden knusprig dünn gebackene Süßkartoffeln mit einem leckeren, eiweißreichen Topping serviert.

Getoastete Süßkartoffel mit Gemüse-Topping

© Einladung_zum_Essen/Pixabay.com

Zutaten für 3 – 4 Portionen:

2  Süßkartoffeln
Olivenöl
Salz
Rosmarin zum Streuen
1 Bio-Limette
1 Bund Petersilie
12 Kirschtomaten
4 EL schwarze Oliven
200 g körniger Frischkäse

Die Kartoffeln waschen, trocken reiben, mit einem scharfen Messer der Länge nach in dünne Scheiben (ca. 1 cm) schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Kartoffeln von beiden Seiten mit Olivenöl beträufeln, mit Salz und Rosmarin bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 ℃ ca. 15 Min. backen. Die Kartoffeltoasts sind fertig, wenn sie weich und leicht gebräunt sind.

Die Limette waschen, trocken reiben und halbieren. Aus einer Limettenhälfte den Saft auspressen. Bei der anderen Hälfte das Fruchtfleisch aus der Schale lösen und in kleine Stücke schneiden. Petersilie waschen, trocken tupfen und hacken. Tomaten und Oliven waschen, trocken tupfen, in kleine Würfel schneiden, beides mit dem Limettensaft, Limettenstücken und der Petersilie vermengen.

Die Kartoffelscheiben auf Tellern anrichten, je 1 EL Frischkäse daraufgeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Obenauf jeweils etwas Tomaten-Oliven-Mischung geben, alles servieren.

 

Quiche mit Spargel und Tomaten

Eine Quiche ist immer ein besonderer Genuss und lässt sich zudem gut vorbereiten. Statt grünem Spargel können Sie natürlich auch anderes Gemüse für die Füllung verwenden, zum Beispiel Karotten oder Lauch.

Quiche mit Spargel und Tomate

© RitaE/Pixabay.com

Zutaten für 3 – 4 Portionen:

250 g Mehl
Salz
130 g Butter
5 Eier
400 g Grüner Spargel
8 Kirschtomaten
1/2 Bund Basilikum
100 ml Sahne
Pfeffer
250 g mittelalter Gouda
Quicheform

Wir empfehlen die Zubereitung mit einer KitchenAid Küchenmaschine.

Mehl mit 1/2 TL Salz in der Rührschüssel mischen. Butter in Stücken, 1 Ei und 2-3 EL kaltes Wasser hinzugeben. Alles mit den Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Die Quicheform einfetten, mit dem Teig auslegen und den Teig so hochdrücken, dass ein ca. 3 cm hoher Rand entsteht. Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und die Form ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Den Spargel waschen, holzige Enden entfernen, in ca. 3 cm lange Stücke schneiden.  Ca. 3 Minuten in Salzwasser garen, abgießen und kalt abschrecken. Die Tomaten waschen und trocken reiben. Basilikum waschen, trocken tupfen und fein hacken. Restliche Eier mit Sahne, einer Prise Salz, etwas Pfeffer und Basilikum verquirlen. Den Gouda reiben. Ein Drittel Käse auf dem Teig verstreuen, Spargel und Tomaten darauf verteilen. Verquirlte Ei-Mischung darüber gießen, alles mit dem restlichen Gouda bestreuen. Die Quiche auf einem Rost in den vorgeheizten Ofen geben und bei 200 ℃ ca. 25 Minuten backen. Dann die Temperatur auf 180 ℃ reduzieren und weitere 20-30 Minuten garen, bis der Käse verlaufen und die Quiche leicht gebräunt ist.

 

Karottentörtchen mit Pistazien, Aprikosen und Frischkäse-Frosting

Dieses Rezept ist etwas aufwendiger, da es ein zweiteiliges Topping enthält. Wenn Ihnen an Ostern die Zeit fehlt, können Sie die Törtchen auch einen Tag vorher zubereiten und müssen dann vor dem Servieren nur noch das Frischkäse-Frosting zaubern.

Karottentoertchen mit Pistazien

© Kitchenaid

Zutaten für 12 Törtchen:

150 g Karotten
100 g hellbrauner Zucker
175 ml Sonnenblumenöl
2 große Eier
225 g Mehl
3/4 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 TL gemahlener Kardamom
Geriebene Schale von 1 Zitrone
50 g geschälte und blanchierte Pistazien
50 g getrocknete Aprikosen
Muffinform mit 12 Mulden

Kandierte Karotten:

75 g Karotten
75 g Zucker
2 EL Zitronensaft
2 EL Wasser

Frischkäse-Zuckerguss:

100 g Frischkäse
250 g Puderzucker
1-2 TL Zitronensaft
1/2 Vanilleschote

Wir empfehlen die Zubereitung mit einer KitchenAid Küchenmaschine und dem KitchenAid Gemüseschneider.

Den Ofen auf 200 ℃ vorheizen. Die Muffinform einfetten oder mit Papierhüllen auskleiden. 150 g Karotten schälen und in einer Schüssel mit dem KitchenAid-Gemüseschneider-Aufsatz und der feinen Raspeltrommel auf Stufe 4 reiben. Die Aprikosen fein hacken.

Zucker, Öl und Eier in der Rührschüssel mit dem Schneebesen auf Stufe 6 schlagen, bis die Masse blass und flaumig ist. Mehl, Backpulver, Salz, Kardamon und Zitronenschale untermischen, bis alles gut vermengt ist. Die geriebenen Karotten, Pistazien und Aprikosen unterheben, in die Muffinform füllen und 20 Minuten backen. Auf einem Drahtgitter abkühlen lassen.

75 g Karotten schälen und mit dem KitchenAid-Gemüseschneider-Aufsatz und der feinen Raspeltrommel auf Stufe 4 raspeln. Die Karottenstreifen mit dem Zucker, Zitronensaft und Wasser in einen Kochtopf geben. Langsam zum Kochen bringen und rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann auf hoher Flamme 5 Min. kochen, bis der Sirup eingedickt ist und die Karottenstreifen durchscheinend sind.

Frischkäse und Puderzucker mit dem Schneebesen auf Stufe 4 schlagen. Mit Zitronensaft abschmecken, die Samen aus der Vanilleschote schaben und auf Stufe 2 untermischen. Das Frischkäse-Frosting auf den gekühlten Kuchen verteilen und mit kandierten Karotten dekorieren.

 

Karotten-Zitronen-Saft

Mit einem Hochleistungsmixer wie dem Vitamix Pro 750 bereiten Sie aus gesunden Zutaten ganz einfach und schnell frische Säfte zu. Wie wäre es zu Ostern mit einem erfrischenden Kartotten-Zitronen-Saft? Der macht fit und den Osterhasen ganz neidisch!

Karotten-Zitronen-Saft

© Vitamix

Wir empfehlen die Zubereitung mit den Hochleistungsmixern Vitamix Pro 750 oder Vitamix Pro 300.

Zutaten für ca. 500 ml:

200 g Karotten
1/2 Bio-Zitrone
240 g Eiswürfel

Die Karotten waschen, putzen und in Würfel schneiden. Die Zitrone auspressen. 240 ml Wasser, Karottenwürfel, 2 TL Zitronensaft und 240 g Eiswürfel in den Mixbehälter geben, den Deckel verschließen. Den Regler auf Stufe 1 stellen und den Mixer einschalten. Starten Sie den Mixvorgang und erhöhen Sie die Geschwindigkeit langsam bis auf Stufe 10. Dann ca. 1 Minute bzw. bis zur gewünschten Konsistenz auf höchster Geschwindigkeit mixen. Füllen Sie den Saft in eine schöne Karaffe und geben Sie nach Geschmack noch einige Zitronenscheiben hinein. Am besten genießen, solange der Saft noch schön kühl ist!

Sie hätten gern noch mehr Oster-Rezepte? Dann schauen Sie mal in unsere Rezeptsammlung oder in unsere Ideen für einen köstlichen Osterbrunch! Köstliche Inspirationen für Besitzer von KitchenAid-Küchengeräten finden Sie zudem in den KitchenAid-Kochbüchern.

Ihnen fehlt noch der passende Küchenhelfer, damit die Zubereitung raffinierter Feiertagsrezepte so richtig Spaß macht? Dann könnte unser Oster-Vorteilsset mit der KitchenAid Artisan Küchenmaschine und viel Zubehör das Richtige für Sie sein.

Die Küchen-Fee wünscht Ihnen genussvolle Ostertage mit Ihren Lieben!