Weihnachtsessen mit dem KichenAid Cook Processor

Ein Weihnachtsessen mit dem KitchenAid Cook Processor zu kochen ist wunderbar unkompliziert! Die Multifunktions-Küchenmaschine erledigt fast alles von selbst und zaubert ohne Küchen-Chaos ein köstliches Drei-Gänge-Menü auf den Tisch.

KitchenAid Cook Processor

An den Feiertagen möchten wir uns und unsere Lieben gern mit besonderen Köstlichkeiten verwöhnen – am besten selbst hergestellt aus besten Zutaten. Aber wer hat schon Zeit und Lust, fürs Festessen stundenlang in der Küche zu stehen? Gut, dass es innovative Küchenhelfer wie den KitchenAid Cook Processor gibt! Die Multifunktions-Küchenmaschine mit Kochfunktion kann schneiden, hacken, rühren, schlagen, mixen und pürieren – und nimmt Ihnen somit in der Küche etliche Arbeitsschritte ab. Auch das Abwaschen unzähliger Töpfe, Pfannen und Schüsseln entfällt, da der Cook Processor die meisten Zubereitungsschritte übernimmt. Mit seiner Fähigkeit, Fleisch bei einer Spitzentemperatur von bis zu 140 °C zu schmoren und ihm so ein feines Röstaroma zu verleihen, übertrumpft der KitchenAid Cook Processor sogar Konkurrenten wie den Thermomix.

Wie wäre es mit einem raffinierten, aber ganz unkompliziert zubereiteten Weihnachtsessen? Mit dem KitchenAid Cook Processor ist das kein Problem! Wir haben Ihnen ein Menü aus Vorspeise, Hauptgang und Dessert zusammengestellt, das Sie komplett im Cook Processor zubereiten können. Unser Tipp: Wenn Sie die Suppe und/oder das Dessert schon am Vortag vorbereiten, können Sie sich am Feiertag ganz auf den Hauptgang konzentrieren.

Vorspeise

Mit einer feinen Suppe als Vorspeise machen Sie Ihren Gästen Appetit auf mehr! Frischer Ingwer wirkt anregend und verleiht der Suppe eine leichte Schärfe.

Suppe KitchenAid Cook Processor

Karotten-Ingwer-Suppe

4 Portionen
Vorbereitung: 8 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten

1 große Zwiebel
30 g frischer Ingwer
600 g Karotte
1 Bund Kräuterbouquet
1 Würfel Gemüsebrühe
500 ml Wasser
400 ml Kokosmilch
Pfeffer & Salz
frischer Koriander

Zubereitung
Zwiebel schälen und vierteln. Ingwer schälen und grob hacken. Karotten schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Kochschüssel des KitchenAid Cook Processors mit dem „MultiBlade“-Vielzweckmesser bestücken. Zwiebel und Ingwer in die Kochschüssel geben, den Deckel schließen und ca. 5 Sekunden auf die „Pulse“-Taste drücken. Den Deckel öffnen und Mischung vom Schüsselrand schaben. Karotten, Brühwürfel, 500 ml Wasser, Kräuterbouquet und Kokosmilch in die Schüssel geben, den Deckel schließen.
Das Programm „Kochen P1“ auswählen und auf Start drücken, um zu bestätigen. Auf Abbrechen drücken, um die Warmhaltefunktion zu deaktivieren. Kräuterbouquet entfernen. Die Zeit auf 2-3 Minuten einstellen und auf Start drücken. Die Geschwindigkeit langsam maximieren. Die fertige Suppe nach Belieben pfeffern und salzen und mit frischem Koriander garnieren. Warm servieren.

Hauptgang

Fleisch oder Fisch? Sie haben die Wahl! Mit dem KitchenAid Cook Processor lassen sich Küchen-Klassiker wie der Hähnchenbraten „Coq au vin“ ebenso leicht zubereiten wie raffinierter Lachs im Backpapier-Päckchen.

Coq au vin cook processor

Coq au vin

4 Portionen
Vorbereitung: 8 Minuten
Zubereitungszeit:
45 Minuten

4 große Schalotten
3 Hühnerkeulen
150 g Räucherspeck
125 g Champignons
2 Karotten
Pfeffer & Salz
etwas Mehl
300 ml Rotwein
100 g Silberzwiebeln, frisch oder
tiefgekühlt
2 Würfel Hühnerbrühe
1 EL Tomatenmark
1 Kräuterbouquet

Zubereitung
Schalotten schälen und vierteln. Hühnerkeulen in Ober- und Unterkeule trennen. Speck grob würfeln. Champignons schälen und halbieren. Karotten schälen und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Kochschüssel des KitchenAid Cook Processors mit dem „MultiBlade“-Vielzweckmesser bestücken. Schalotten hineingeben, den Deckel schließen und ca. 5 Sekunden auf die „Pulse“-Taste drücken. Den Deckel öffnen und die Mischung vom Schüsselrand schaben. Das „MultiBlade“- Vielzweckmesser durch den „StirAssist“-Rührer ersetzen. Hühnerfleisch pfeffern und salzen, im Mehl wenden, anschließend in die Schale des Cook Processors legen. Alle anderen Zutaten dazugeben und den Deckel schließen. Das Programm „Schmoren P2“ auswählen und auf „Start“ drücken, um zu bestätigen. Kräuterbouquet entfernen. Warm servieren. Tipp: Köstliche Beilagen sind Kartoffeln und ein grüner Salat.

 

Lachs KitchenAid Cook Processor

Lachs „en papillotte“

4 Personen, Hauptspeise
Vorbereitung: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten

3 EL Sojasauce
5 EL Austernsauce
1 EL Sesamöl
1 EL Sesam
2 Karotten
1 Zucchini
2 Stangen Bleichsellerie
4 cm frischer Ingwer
600 g Lachsfilet, enthäutet
1 Bund Frühlingszwiebel
Backpapier

Zubereitung
Karotten schälen, in ca. 3 cm dicke Stücke schneiden. Zucchini waschen, trocken reiben, längs halbieren und in ca. 5 cm dicke Stücke schneiden. Sellerie waschen, trocken reiben und in ca. 5 cm dicke Stücke schneiden. Ingwer schälen, grob hacken. Lachsfilet in Stücke von ca. 3 x 6 cm schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, trocken schütteln, fein hacken. Sojasauce mit Austernsauce, Sesam und Sesamöl vermischen, beiseite stellen. Die Schüssel des KitchenAid Cook Processors mit dem „MultiBlade“-Vielzweckmesser bestücken. Karotten, Zucchini, Sellerie und Ingwer in die Schüssel geben, den Deckel schließen. 5 Sekunden auf die „Pulse“-Taste drücken. Den Deckel öffnen und Gemüse-Mischung in eine Schüssel geben. Den Deckel und das „MultiBlade“- Vielzweckmesser entfernen und die Schüssel des Cook Processors mit 400 ml Wasser füllen. Aus Backpapier vier Päckchen formen, das Gemüse, den Fisch und die Sojasaucen-Mischung gleichmäßig auf diese verteilen. Mit Frühlingszwiebeln bestreuen und dann die Päckchen gut verschließen. Die Fischpäckchen in den unteren Garkorb legen und diesen auf die Schüssel stellen. Mit dem Garkorbdeckel abdecken. Das Programm „Dämpfen P1“ auswählen und auf „Start“ drücken, um zu bestätigen. Die Pakete auf vier Teller verteilen und servieren. Am Tisch mit einem Messer öffnen.

Dessert

Die Franzosen nennen sie „Sabayon“, die Italiener „Zabaglione“. Fest steht: Die süße Weinschaumcreme mit Weißwein und Marsala schmeckt einfach unwiderstehlich! Eine tolle Ergänzung zur Sabayon sind luftige Baisers, die wir aus dem übrig gebliebenen Eiweiß herstellen.

Dessert KitchenAid Cook Processor

Sabayon und Baisers

4 Personen, Nachspeise
Vorbereitung: 1 Minute
Zubereitungszeit: 8 Minuten

6 Eier
40 ml Marsala
80 ml Weißwein, trocken
100 g Kristallzucker
50 g Amaretti
160 g Puderzucker
Spritzbeutel mit Sterntülle
Backpapier

Zubereitung

Für das Sabayon:
Eier trennen. Eiweiße für die spätere Zubereitung der Baisers beiseite stellen. Die Schüssel des KitchenAid Cook Processors mit dem Schneebesen bestücken. Eigelbe, Marsala, Wein und Zucker in die Schüssel geben. Den Deckel schließen, das Programm „Schmoren P8“ auswählen und auf „Start“ drücken. Auf dem Display wird Schritt 1 angezeigt. Zum Bestätigen auf „Start“ drücken. Während „Schritt 1“ läuft, die Amaretti zerbröseln. Nach Abschluss des Arbeitsschrittes den Deckel öffnen, Amarettini-Brösel in die Schüssel geben und den Deckel zügig wieder schließen. Sofort auf „Start“ drücken, um Schritt 2 zu bestätigen. Die Temperatur auf 80°C und die Zeit auf 8 Minuten einstellen. Auf „Start“ drücken und die Geschwindigkeit auf 5 einstellen. Das Sabayon auf vier Gläser verteilen und warm servieren.

Für die Baisers:
Die Schüssel des KitchenAid Cook Processors reinigen und mit dem Schneebesen bestücken. Eiweiße und Puderzucker hineingeben, den Deckel Schließen. Die Zeit auf 10 Minuten einstellen, auf Start drücken und die Geschwindigkeit auf 8 einstellen. Ofen auf 110°C vorheizen. Die Baiser-Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen, treppenförmig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. In den Ofen geben und ca. 60 Minuten bei leicht geöffneter Ofentür trocknen lassen.

Die Rezepte für unser Weihnachtsmenü stammen aus dem „Cook Processor Kochbuch“ von KitchenAid. Das Kochbuch ist im Lieferumfang eines jeden KitchenAid Cook Processors enthalten und enthält zahlreiche Rezepte, in denen die Zubereitung mit dem Cook Processor Schritt für Schritt beschrieben wird. Im Küchen-Fee Online-Shop haben Sie die Möglichkeit, schon einmal vorab in dem Kochbuch zu stöbern. Darüber hinaus gibt es viele weitere Rezepte für den Cook Processor in der Cook Processor-App von KitchenAid. Weitere Infos zu den Funktionen des Cook Processors erhalten Sie in unserem Blogbeitrag „Der KitchenAid Cook Processor“.