Der KitchenAid Cook Processor

Kochen wie von Zauberhand – mit einer Küchenmaschine mit Kochfunktion wie dem KitchenAid Cook Processor ist das kein Problem! Genießen Sie die schönen Dinge des Lebens, während eine köstliche Mahlzeit sich fast von selbst zubereitet. 

Folgende Situation kennt vermutlich jeder: Man kommt nach der Arbeit gestresst und hungrig nach Hause und hätte Lust auf eine leckere, frisch gekochte Mahlzeit. Statt sich für eine halbe Stunde oder länger an den Herd zu stellen, möchte man es sich aber viel lieber auf dem Sofa bequem machen. Für solche Momente wurde der KitchenAid Cook Processor erfunden: Die Multifunktions-Küchenmaschine mit Kochfunktion kann braten, kochen, schmoren, dämpfen, zerkleinern pürieren und sogar Teig kneten. Sie nimmt Ihnen einen Großteil der Zubereitungschritte beim Kochen und Backen ab und macht viele andere Küchengeräte überflüssig. Mit diesem Alleskönner in Ihrer Küche bleiben in Zukunft keine kulinarischen Wünsche mehr offen! Natürlich kann Ihnen die Maschine auch mal nur einen Zubereitungsschritt abnehmen z.B. das Zerkleinern von Gemüse oder das Mahlen von Nüssen.

KitchenAid Cook Processor

© KitchenAid

 

Der KitchenAid Cook Processor gehört zu einer neuen Generation von Küchengeräten, die das Kochen so einfach machen wie nie zuvor. Ein Vorreiter auf diesem Feld war der Thermomix T5 der Firma Vorwerk. Doch der Premium-Hersteller KitchenAid aus den USA hat mit dem Cook Processor nachgelegt – und der macht dem Thermomix mächtig Konkurrenz. Denn der Funktionsumfang des Cook Processors ist dem des Thermomix sehr ähnlich. Darüber hinaus kann der Cook Processor sogar Zutaten anbraten, da er eine Spitzentemperatur von 140° C erreicht, während vergleichbare Multifunktions-Küchenmaschinen über 120 °C meist nicht hinauskommen. Dies macht den KitchenAid Cook Processor auch für Fleisch-Liebhaber interessant, die auf ein köstliches Röstaroma nicht verzichten wollen.

Der wohl größte Vorteil des Cook Processors gegenüber der Zubereitung von Hand: Er erspart Ihnen beim Kochen das mühselige Hantieren mit diversen Töpfen und Pfannen. Sie geben lediglich die benötigten Zutaten in den Kochbehälter, den Rest erledigt die Maschine weitgehend selbsttätig – vom Gemüse-Schneiden über das Garen bis zur fertigen Mahlzeit. Dabei führt Sie das Gerät mithilfe eines LED-Displays durch alle Zubereitungsschritte, sodass auch Kochanfänger ganz einfach zum perfekten Ergebnis gelangen. Selbst wer noch nicht viel Küchenerfahrung hat, kann sich mit dem Cook Processor schnell auch an aufwändigere Rezepte wie z.B. Risotto oder komplizierte Saucen heranwagen. Mit Ihrem neuen Küchenhelfer fällt es auch viel leichter, Lebensmittel selbst herzustellen, die Sie vorher fertig gekauft haben, z.B. Joghurt oder Brot. So haben Sie die volle Kontrolle über die Inhaltsstoffe Ihrer Mahlzeiten und können sich ohne großen Aufwand bewusst und ausgewogen ernähren.

Zum Lieferumfang des Cook Processors zählen auch ein Kochbuch sowie eine Rezepte-App mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen, die für Abwechslung in der Küche sorgt.

Natürlich ist auch das Design des Cook Processors nicht ganz unwichtig – schließlich wird er bei regelmäßiger Nutzung einen zentralen Platz in der Küche einnehmen. Doch hier ist auf die Marke KitchenAid verlass: Wie bei den beliebten Küchenmaschinen des Herstellers im eleganten Retro-Design wurde auch beim Cook Processor der perfekte Kompromiss zwischen Funktionalität und Attraktivität erzielt. Trotz seiner Größe und seiner umfangreichen Ausstattung wirkt der Cook Processor nicht zu massiv. Das Gehäuse aus Spritzgussmetall zeugt von seiner hochwertigen Verarbeitung. Der Cook Processor ist in den Farben Empire Rot, Liebesapfel-Rot, Frosted Pearl, Onyx Schwarz, Crème, Gusseisen Schwarz und Medallion-Silber erhältlich, sodass Sie ihn perfekt an Ihre Kücheneinrichtung anpassen können.

Die Funktionen

Der Cook Processors ist mit einem 4,5-l-Edelstahlkochtopf sowie sechs automatischen Kochmodi zum Braten, Schmoren, Kochen, Dämpfen, Pürieren und Teig kneten ausgestattet. Mit den fünf verschiedenen Messern, einem Rührer sowie einer Minischüssel für sehr kleine Mengen und drei unterschiedlichen Dampfeinsätzen können Sie eine große Vielfalt an Rezepten zaubern. Die Bedienelemente des Cook Processors sind intuitiv und einfach zu benutzen. Sie steuern darüber Kochtemperatur, Impuls- und Schnellmixen, Start-Stopp und die Geschwindigkeitswahl sowie die sechs Automatikprogramme. Die dicke Aluminiumkochplatte des Cook Processors kann auf bis zu 140° C erhitzt werden, sodass selbst Rösten mit diesem Gerät möglich ist.

tld_ka_cp_sfeer_047_vk

© KitchenAid

 

tld_ka_cp_sfeer_044_vk

© KitchenAid

 

Wie reinige ich den Cook Processor?

Das Zubehör und die Messer können im Oberkorb der Spülmaschine gereinigt werden. Trocknen Sie alle Teile nach dem Reinigen gründlich ab. Wählen Sie ein Schon- oder Standardprogramm und vermeiden Sie hohe Temperaturen.

Die Schüssel und der Deckel sind spülmaschinengeeignet, allerdings wird die Reinigung per Hand empfohlen. Das Gehäuse des Cook Processors wischen Sie einfach nach dem Gebrauch mit einem feuchten Tuch und ggf. etwas Spülmittel ab. Nutzen Sie auf keinen Fall scheuernde Lappen, Schwämme oder Putzmittel, denn diese würden die Lackierung des Cook Processors sowie Zubehörteile aus Kunststoff beschädigen.

Unser Fazit:

Der Cook Processor ist eine prima Unterstützung in der Küche und nimmt Ihnen zahlreiche Zubereitungsschritte ab. Sowohl seine Ausstattung als auch sein Funktionsumfang stehen vergleichbaren Multifunktions-Küchengeräten in nichts nach. Mit der Fähigkeit, Temperaturen von bis zu 140 ° C zu erreichen, die für das Anbraten von Fleisch notwendig sind, hat der Cook Processor aktuell sogar ein Alleinstellungsmerkmal. Für Familien, Küchen-Neulinge oder auch kleine Haushalte ist die Küchenmaschine eine wunderbare Lösung, um mit wenig Aufwand täglich frisch zu kochen. Dank seines großen Kochtopfes können Sie mit dem Cook Processor aber auch köstliche Speisen für die nächste Party oder Familienfeier zubereiten, z.B. raffinierte Suppen oder ein herzhaftes Chili con Carne.