Macarons backen mit KitchenAid

Macarons

Überall hört man von Macarons. Sie sind das neue Trend-Gebäck und sehen nicht nur zum Anbeißen aus, sondern schmecken auch fantastisch!
Ein Macaron ist ein französisches Baisergebäck aus Mandelmehl, das meistens in in Form einer kleinen Doppelscheibe um eine Cremeschicht bekannt ist. Die Füllung besteht gewöhnlich aus Buttercreme, Ganache oder Konfitüre und es gibt die kleinen Gebäcke in allen möglichen Farben.
Man sieht sie in schicken Cafés und auf den trendigen Blogs und auch auf der nächsten Party wären sie bestimmt ein echtes Highlight.
Für leckere Macarons müssen Sie nämlich gar nicht zu Ladurée nach Paris oder in schicke französische Cafés – mit der KitchenAid Küchenmaschine können Sie die Macarons einfach selber machen!

Am besten und am einfachsten machen Sie die Macarons mit Hilfe der KitchenAid Küchenmaschine und dem KitchenAid Food Processor oder dem KitchenAid Food Processor Aufsatz.
Wenn Sie den Food Professor nicht haben, können Sie aber auch einen Zerhacken oder ähnliches benutzen.

KitchenAid Macarons

Rezept für Passionsfrucht-Milchschokolade-Macarons

Zutaten

220g Puderzucker
120g Mandeln
90g Eiweiß (vorher 3 Tage bei Zimmertemperatur lagern)
30g Kristallzucker
20g Kakaopulver
Prise Salz
2-3 Tropfen Zitronensaft

Für die Füllung:
275g Milchschokolade
50g Butter (kalt)
6 Passionsfrüchte

Zubereitung

  1. Ofen auf 155°C vorheizen.
  2. Vermischen Sie den Puderzucker mit dem Kakaopulver und geben Sie dies zusammen mit den Mandeln in die kleine Schüssel des Food Processors. Im Puls-Modus verarbeiten, bis die Mandeln fein gemahlen sind.
  3. Geben Sie nun das Eiweiß, Salz und Zitronensaft in die Schüssel der Küchenmaschine und schlagen Sie die Masse auf höchster Stufe bis sie fest ist.
  4. Nun verringern Sie die Geschwindigkeit und geben den Kristallzucker hinzu und schlagen die Masse steif.
  5. Im nächsten Schritt heben Sie die Puderzucker-Kakao-Mandel-Mischung vorsichtig per Hand unter und geben die Mischung in einen Spritzbeutel mit glatter Spitze.
  6. Jetzt können Sie die Macarons auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen.
    Nach einer Stunde kommen die Macarons dann für 14 Minuten in den Ofen und sollen danach auf einem Rost auskühlen
  7. Für die Füllung löffeln Sie das Mark aus der Passionsfrucht und sieben die Kerne aus. Der Saft wird dann in einem kleinen Topf erwärmt.
  8. Währenddessen schmelzen Sie die Schokolade in einem Wasserbad und rühren den lauwarmen Saft darunter.
    Nun geben Sie noch die Butter unter ständigem Rühren dazu und lassen diese vollständig schmelzen.
  9. Die Mischung lassen Sie abkühlen, bis sie dick wird und füllen die Macarons dann damit.

 

Die Macarons können Sie natürlich in ganz verschiedenen Geschmacksrichtungen machen!

Viel Spaß beim Ausprobieren wünscht die Küchen-Fee!