Apfelspeisen mit KitchenAid

„An apple a day, keeps the doctor away“ sagt eine altbekannte Redensart und liegt damit goldrichtig.
Hier sind ein paar Beispiele, warum der Apfel ein richtiges Zauber-Obst ist:

  • Die Fruchtsäuren wirken wie eine biologische Zahnbürste
  • Apfelsäure wirkt gegen Rheuma oder Gicht
  • Die Fruktose hält den Blutzuckerspiegel konstant und fördert die Konzentration
  • Polyphenole und Karotinoide schützen vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Ballaststoffe regen die Verdauung an
  • Pektin hat eine cholesterinsenkende Wirkung
  • Hilft bei Heiserkeit und Nervosität

Da viele dieser Stoffe in der Schale sitzen, sollten die Äpfel gut abgewaschen und die Schale mitgegessen werden.

Apfelspeisen

Der Apfel ist gerade in Deutschland die beliebteste Obstsorte und jeder Deutsche isst im Jahr durchschnittlich 33kg Äpfel.
Äpfel haben wenig Kalorien, viele Vitamine und einen hohen Nährwert – sie sind also schlichtweg das perfekte Lebensmittel!
Und dann kann man sie auch noch so vielseitig einsetzen:
Apfelkuchen, Apfelsaft, Apfelgelee, Apfelstrudel, Apfelpunsch, Apfelmus, Apfelrotkohl, Bratapfel, Smoothies und vieles mehr.

Das Beste am Apfel ist, dass es ihn das ganze Jahr über gibt. Verschiedenste süße und säuerliche Sorten laden dazu ein, immer wieder neue Rezepte auszuprobieren oder den Apfel einfach pur zu essen!

Apfelspeisen mit KitchenAid-Geräten:

  • Apfelkuchen und Apfelstrudel:
    Mit der KitchenAid Küchenmaschine können Sie einen perfekten Teig machen und den dann mit den im Food Processor geschnittenen Äpfeln vervollständigen.
  • Smoothies:
    Geben Sie Äpfel und andere Obstsorten in den Magnetic Drive Blender oder in den Standmixer und genießen Sie nach wenigen Augenblicken einen leckeren Smoothie.
  • Apfelsaft:
    Die Entsafter von KitchenAid helfen Ihnen, frischen Apfelsaft zu zaubern.
  • Apfelrotkohl:
    Mit dem KitchenAid Food Processor können Sie den Apfel und den Rotkohl blitzschnell zerkleinern.
  • Apfelmus:
    Im KitchenAid Cook Processor kochen Sie im Nu leckeres Apfelmus.

Äpfel richtig lagern!

Äpfel sollten immer separat gelagert werden, da sie beim Nachreifen das Pflanzenhormon Ethylen abgeben, welches auch anderes Obst und Gemüse schneller welken lässt. Wenn zum Beispiel die Bananen aber schneller reifen sollen, dann ist ein beigelegter Apfel genau richtig.
Damit Äpfel lange frisch bleiben, sollten sie möglichst kühl und bei hoher Luftfeuchtigkeit gelagert werden. Das Gemüsefach im Kühlschrank ist somit ideal.
Wenn Sie einen geschnittenen Apfel aufbewahren möchten, dann hilft etwas Zitronensaft, um zu vermeiden, dass der Apfel braun wird.