Wie kann ich meine Küchengeräte reinigen?

self-cleaning

© Vitamix

Der Vitamix Pro 750 verfügt über ein praktisches Reinigungsprogramm.

Küchengeräte sind dafür gemacht, Ihnen die Verarbeitung und Zubereitung von Lebensmitteln zu erleichtern. Damit es dabei stets hygienisch zugeht, sollten Sie Ihre Küchengeräte reinigen – am besten nach jeder Benutzung. Wir erklären, wie Sie dabei am besten vorgehen.

Die regelmäßige Reinigung und Pflege (nicht nur oberflächlich!) Ihrer Geräte gewährleistet, dass diese stets einwandfrei arbeiten können und Ihnen lange Freude bereiten. Hierbei sind einfache Hausmittel oft besser geeignet als aggressive Reinigungsmittel.

Definitiv tabu sind Scheuermittel, Bürsten und Schwämme mit rauen Oberflächen, da diese sowohl im Inneren des Geräts als auch an dessen Äußerem Schaden anrichten können. Ein beliebtes natürliches Hausmittel zum Entfernen von Kalk sind Essig und Zitronensaft. Da unser Trinkwasser kalkhaltig ist, entstehen mit der Zeit Kalkablagerungen in Küchengeräten, die deren Funktion beeinträchtigen können.

Wasserkocher

In vielen Haushalten erbringt ein Wasserkocher täglich treue Dienste. Damit er einwandfrei funktioniert, sollte der Kocher regelmäßig entkalkt werden. Je mehr Kalk sich in dem Gerät absetzt, desto länger dauert das Erhitzen des Wassers. Das wohl beliebteste Hausmittel ist Essig. Füllen Sie die Kanne Ihres Wasserkochers mit Wasser, kochen Sie dieses auf und geben Sie ca. 100 ml Essigessenz hinzu. Nun lassen Sie das Gemisch einige Stunden einwirken. Im Anschluss sollte der Wasserkocher mehrfach ausgespült werden, um ein mögliches Essigaroma zu entfernen. Einen frischen Duft und eine angenehme Zitrusnote erhalten Sie, wenn Sie statt Essig Zitronensäure zum Entkalken verwenden. Diese sollte aber immer gut verdünnt werden. Von außen können Sie den Wasserkocher, je nach Grad der Verschmutzung oder Verkalkung, einfach mit einem feuchten Tuch und etwas Spülmittel- oder Essiglauge abwischen.lemon-1198006_1920 Eine weitere Methode ist die Reinigung mit Entkalkungstabletten. Diese werden nach Anleitung aufgekocht und anschließend ausgegossen. Danach wird pures Leitungswasser aufgekocht, um die restlichen Kalk- und Tablettenreste zu entfernen.

Toaster

Die Reinigung des Toasters stellt wohl die größte Herausforderung dar. An das Innere des Küchenhelfers heranzukommen, ist schwer. Einige Modelle, z.B. alle Toaster von KitchenAid, verfügen über eine Krümelschublade, die einfach herauszunehmen ist und mit Spülmittel gereinigt werden kann. Erst wenn die Schublade getrocknet ist, sollten Sie diese wieder einsetzen. Bei Geräten ohne Krümelschublade können Sie sich behelfen, indem Sie den Toaster Umdrehen und Schütteln – allerdings müssen Sie damit rechnen, dass die Krümel sich in alle Himmelsrichtungen verteilen. Befinden sich festgebackene Reste an den Heizstäben des Toasters, können Sie diese vorsichtig mit einem trockenem Pinsel entfernen. Generell sollten Sie lediglich Brot bzw. ähnliche Teigwaren toasten. Paniertes Fleisch sowie Fisch garen besser in der Pfanne, denn im Toaster hinterlassen sie unschöne Fettrückstände.
Wichtig: Den Toaster vor der Reinigung abkühlen lassen, den Stecker ziehen und nicht mit metallischen Gegenständen, z.B. einem Messer, darin „herumstochern“. Auch das Einfüllen von Flüssigkeiten ist ein absolutes Tabu. Je nachdem, ob ihr Toaster aus Plastik oder Edelstahl ist, lässt er sich mit einem passenden Mittel von außen schnell und einfach abwischen.

Standmixer

Ein Smoothie und andere Leckereien sind im Standmixer in wenigen Minuten zubereitet. Ähnlich schnell und einfach lassen sich die Geräte anschließend reinigen: Spülen Sie den Mixbehälter einmal mit Wasser aus. Dann füllen Sie ihn etwa zur Hälfte mit warmem Wasser und einem Spritzer Spülmittel. Schalten Sie das Gerät ein und mixen Sie einige Sekunden lang. Im Anschluss sollten Sie den Behälter noch mehrfach ausspülen. Alternativ können Sie viele Mixbehälter und deren Deckel auch zur Reinigung in die Spülmaschine geben. Ob dies bei Ihrem Gerät möglich ist, erfahren Sie in der Bedienungsanleitung. Von außen können Sie das Gerät einfach mit einem feuchten Tuch und gegebenenfalls etwas Spülmittel abwischen. So bleibt ihr Standmixer hygienisch einwandfrei und lange einsatzbereit.

 

Die Demonstration von KitchenAid kann prinzipiell bei jedem Mixer angewandt werden. Beachten Sie immer die Hinweise in der Gebrauchsanleitung. Wie die Standmixer von Vitamix gereinigt werden, lesen Sie hier.

Kaffeemaschine

Auch ihre Kaffeemaschine möchte regelmäßig entkalkt werden. Hierfür gibt es Entkalker speziell für Kaffeemaschinen. Einige Hersteller bieten auch Reinigungsmittel mit Anti-Kalk-Funktion an. In beiden Fällen wird eine Anleitung mitgeliefert. In der Regel füllen Sie die Maschine mit Wasser sowie etwas Kalklöser und lassen das Ganze dann einmal durchlaufen. Auch hier muss im Anschluss nachgespült werden, um mögliche chemische Rückstände zu entfernen.

Alternativ können Sie auch Ihre Kaffeemaschine mit Essig entkalken (ein halbes Schnapsglas voll, in einer Tasse Wasser aufgelöst). Um das Innere der Maschine gründlich zu reinigen, lassen Sie ein wenig vom Essig-Wasser-Gemisch durchlaufen und halten das Gerät dann an, damit die Flüssigkeit im Inneren einwirken kann.

Sie sind ein Kaffee-Gourmet und besitzen sogar eine Kaffeemühle? Im folgenden Video demonstriert KitchenAid die Reinigung eines solchen Gerätes.

_____________________________________________________________________

Denken Sie immer daran, Ihre Küchenhelfer nach der Reinigung gut auszuspülen und führen Sie keine Gegenstände ins Innere Ihrer Geräte ein, solange diese am Stromnetz hängen.

Viel Spaß beim „Neujahrsputz“ wünscht die Küchen-Fee!