Kalorienarme Rezepte mit der KitchenAid Mini

bildschirmfoto-2017-01-06-um-12-32-05

© KitchenAid

Damit Sie gesund und fit ins neue Jahr starten können, haben wir leckere, kalorienarme Rezepte mit der KitchenAid Mini für Sie zusammengestellt. Gerade nach der Weihnachtszeit, in der viel geschlemmt und genascht wird, tut es gut, nun auf eine etwas leichtere Küche umzusteigen. Geschmack und Genuss müssen dabei keineswegs auf der Strecke bleiben – wie unsere Rezeptauswahl beweist.

Die KitchenAid Artisan Mini haben wir hier bereits vorgestellt. Sie ist die ideale Küchenmaschine für kleinere Küchen und Haushalte. Falls Sie sich den Traum von einer KitchenAid Küchenmaschine erfüllen möchten, sich bei der Entscheidung für ein Modell aber noch unsicher sind, könnte Ihnen dieser Vergleich weiterhelfen.

Entdecken Sie mit unseren Fit-Rezepten Küchen-Klassiker von einer neuen Seite: Spaghetti aus Süßkartoffeln, Burger aus Roter Bete und Pfannkuchen aus Kichererbsen sind ungewöhnlich, aber köstlich!

Carbonara aus Süßkartoffel-Nudeln mit Babyspinat

Als Alternative zu Hartweizen-Spaghetti gibt es mittlerweile diverse Varianten von Vollkorn- bis hin zu Schwarze-Bohnen-Nudeln. Mit einem Spiralschneider können Sie im Handumdrehen Gemüse-Spaghetti selbst herstellen. Wie wäre es zum Beispiel mal mit Süßkartoffel-Pasta? Für dieses Rezept benötigen Sie den Spiralschneider-Vorsatz.

Für 2 Portionen:

Zutaten

bildschirmfoto-2017-01-06-um-12-30-44

  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln
  • 3 Eier (3 Eigelb, 1 Eiweiß)
  • 200 g Pecorino, gerieben
  • 5 g Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 g Bauchspeck, gewürfelt
  • eine Handvoll Babyspinat

____________________________

 

Zubereitung

Die Süßkartoffeln schälen und die Enden abschneiden. Das Spiralmesser-Zubehör auf die KitchenAid Mini montieren, die Süßkartoffeln damit zu Spiralen verarbeiten. Pecorino, 3 Eigelb, 1 Eiweiß und Pfeffer in die Schüssel der KitchenAid Mini geben. Den Schneebesen montieren, Käse-Ei-Masse auf Stufe 4 etwa 2 Minuten lang schlagen. Speckwürfel ca. 5 Minuten in der Pfanne anbraten, herausnehmen. 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen, Süßkartoffel-Nudeln hineingeben. Ca. 15 Minuten auf niedriger Hitze braten, bis sie weich sind. Spinat waschen, trocken tupfen. Speck und Käse-Ei-Masse hinzugeben, kurz erhitzen. Spinat unterheben, alles servieren.

 

Rote-Bete-Burger

Ebenso wie Spaghetti, können auch Burger ziemliche Kalorien-Sünden sein. Probieren Sie doch mal den Rote-Bete-Burger ohne Brot – ganz leicht, lecker und gut bekömmlich! Für dieses Rezept benötigen Sie den Gemüseschneider-Vorsatz.

Für 6 Portionen:

Zutatenbildschirmfoto-2017-01-06-um-12-31-26

  • 2 große Rote Bete, gekocht
  • 1 Glas Quinoa, gekocht
  • 1 Ei
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 100 g Semmelbrösel
  • Saft von 1 Zitronenschnitz
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Olivenöl Extra vergine

–––––––––––––––––––

Zum Garnieren:

–––––––––––––––––––

  • 1 Avocado
  • 6 Teelöffel Tahin-Paste
  • 1 Bund Koriander, gehackt
____________________________

 

Zubereitung

Gemüseschneider-Zubehör an die KitchenAid Mini montieren, eine Schüssel darunter stellen. Rote Bete schälen, in Stücke schneiden (dabei am besten Einmalhandschuhe tragen, das Gemüse färbt stark!). Den Gemüseschneider auf Stufe 2 stellen, Rote Bete fein raspeln. Überschüssige Flüssigkeit aus den Raspeln herausdrücken. Zwiebel, Knoblauch, Quinoa, Semmelbrösel, Ei, Salz, Chilipulver und Zitronensaft hinzufügen. Die Zutaten mit dem Flexi-Rührer auf Stufe 3 etwa 5 Minuten lang vermischen, dabei einen Löffel Öl hinzufügen. Mit den Händen aus der Gemüsemischung Burger formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 15 Minuten lang backen. Die Burger mit Avocadowürfeln, einem Löffel Tahin-Paste und gehacktem Koriander servieren

Kichererbsen-Pfannkuchen mit Avocadosalat und Tomatenchutney

Mmmh, Pfannkuchen mit selbstgemachtem Apfelmus sind ein Gaumenschmaus! Doch die Klassischen Variante hat es in sich … Herzhafte Kichererbsen-Pfannkuchen sind eine tolle Abwechslung und können prima mit einem frischen Salat verzehrt werden.

Für 4 Portionen:

Zutaten

bildschirmfoto-2017-01-06-um-12-30-09

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Chilischote
  • 1 Strauß Koriander
  • 300 g Kichererbsenmehl
  • 1 TL Paprika
  • 1 TL Garam Masala Würzmischung
  • Olivenöl Extra vergine zum Kochen

–––––––––––––––––––

Tomatenchutney:

–––––––––––––––––––

  • 50 g Rosinen
  • 300 g Tomaten
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 1 Strauß Koriander
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 getrocknete Chilischote
  • 1 EL gestückelte Tomaten
  • 50 g Zucker
  • 60 ml Weißweinessig
  • 1/2 Esslöffel Garam Masala

–––––––––––––––––––

Avocadosalat:

–––––––––––––––––––

  • 2 Avocados
  • 1 rosa Grapefruit
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 Bund Rucola
  • 2 EL Olivenöl Extra vergine
  • 1 EL Balsamico-Essig
____________________________

 

Zubereitung

Die Rosinen 5–7 Minuten im warmem Wasser einweichen. Für die Pfannkuchen Zwiebel, Chilischote und Koriander fein schneiden. Die Mischung in die Schüssel des KitchenAid Mini geben, Kichererbsenmehl, Gewürze und 150–200 ml kaltes Wasser hinzugeben. Auf Stufe 1–2 verrühren, salzen und pfeffern. Das Öl in der Pfanne erhitzen, Pfannkuchen darin ausbacken. Die fertigen Pfannkuchen mit je einem Blatt Backpapier dazwischen übereinander stapeln. Für das Chutney die Tomaten würfeln, den Ingwer schälen und reiben, den Koriander und die Chilischote hacken. Das Öl in der Pfanne erhitzen, Tomaten, Ingwer, Koriander, Chilischote, passierte Tomaten, Rosinen, Zucker, Essig und Garam Masala hinzugeben. Etwa ca. 15 Minuten köcheln. Für den Salat die Avocados schälen, in feine Scheiben schneiden, ebenso die Grapefruit und die Zwiebel. Alles in eine Schüssel geben und mit dem Rucola vermischen. Die Pfannkuchen auf Teller geben, mit Cutney und Salat belegen, mit einigen Tropfen Essig beträufeln.