Die KitchenAid Queen of Hearts Jubiläums-Kollektion

KitchenAid Küchenmaschine Queen of Hearts

KitchenAid Küchenmaschine Queen of Hearts

Zum 100-jährigen Jubiläum des Unternehmens bringt KitchenAid, der amerikanische Premium-Hersteller für Haushaltsgeräte, ab sofort die limitierte Jubiläums-Kollektion „Queen of Hearts“ auf den Markt.

Die KitchenAid Queen of Hearts-Kollektion besteht aus verschiedenen Haushaltsgeräten der KitchenAid Familie, angefangen natürlich bei dem Herzstück der Kollektion, der KitchenAid Artisan Küchenmaschine. Für die Jubiläums-Kollektion hat KitchenAid  sogar eigens eine neue Farbe kreiert: „Passion Red“ oder auch Passionsrot, das Energie, Stärke und Leidenschaft verkörpert. Diese tolle Hochglanzfarbe der Maschine wird abgerundet durch die einmalige Passions-Zierleiste – ein Trimmband mit 100 roten Miniaturherzen, passend zum 100-jährigen Jubiläum von KitchenAid. Eine weitere Besonderheit ist die maßgefertigte Chromkappe mit Jubiläumsverzierung. Mit dem schönen Trimmband und den Chromverzierungen kommt die leuchtend rote Küchenmaschine in der Küche besonders gut zur Geltung. Die KitchenAid Queen of Hearts Küchenmaschine ist mit einer spülmaschinenfesten 4,8 l-Edelstahlschüssel sowie einem Spritzschutz ausgestattet. Darüber hinaus ist die KitchenAid limited Edition mit neuen spülmaschinenfesten Edelstahlwerkzeugen ausgestattet, wie dem Ballonschneebesen, dem Flachrührer und den Knethaken. Zehn Geschwindigkeitsstufen und das original Planetenrührwerk machen die leuchtend rote Queen of Hearts-Küchenmaschine nicht nur zu einem optischen Hingucker, sondern auch zu einem robusten und langlebigen Begleiter in der Küche, der beste Rührergebnisse erzielt. Dank einer großen Auswahl an Zubehörteilen ist die KitchenAid Küchenmaschine auch einer der vielseitigsten Helfer für die klassische Koch- und Backvorbereitung. Als Inspiration erhält man im Fachhandel zudem das neue Kitchenaid-Kochbuch, dass alle Basics der Zubereitung von Teigen, Saucen, etc. genauestens erklärt. Ferner kann man sich allerlei neue Rezeptideen über die KitchenAid-App holen.

Die Geräte-Vielfalt der Jubiläums-Kollektion

KitchenAid Queen of Hearts Kollektion

Neben der klassischen KitchenAid Küchenmaschine „Queen of Hearts“ werden im Zuge der „#Making History100“- Kampagne der Love-Brand KitchenAid ab April auch noch weitere schöne Geräte auf den Markt gebracht. So gibt es zum Beispiel den brandneuen 1,5 l-Design-Wasserkocher zum 100-jährigen Jubiläum in „Passion Red“, der innen komplett aus Edelstahl besteht. Zur „Queen of Hearts“ Jubiläums-Kollektion gehören des Weiteren ein Stabmixer, ein Mini-Foodprocessor, ein neuer 2-Scheiben-Design-Toaster, ein Handrührer und ein Hochleistungsmixer. Viele dieser Haushaltsgeräte im klassischen KitchenAid-Look kennt man bereits aus der KitchenAid Artisan-Serie. In der Jubiläums-Kollektion und im Farbton Passionsrot sind die Geräte jedoch nur in limitierter Menge auf dem Markt erhältlich und auch nur bei ausgewählten KitchenAid-Händlern.

Der Hochleistungsmixer aus der Limited Edition in Passionsrot ist mit einem starken 3-PS-Motor und einem BPA-freien, spülmaschinengeeigneten 2,6 l Behälter ausgestattet. Das asymmetrische Messer, das in Großbritannien und Deutschland hergestellt wird, sorgt durch seine vier verschiedenen Anstellwinkel für besonders feine Mixergebnisse – ideal für einen Einsatz in der modernen, gesunden Küche. Hiermit lassen sich schnell und einfach gesunde Suppen sowie grüne Smoothies, aber auch vegane Milchalternativen wie Reismilch, Hafermilch oder Mandelmilch herstellen.

KitchenAid Queen of Hearts Toaster

 

Zwei neue Design-Geräteserien werden auch in der Jubiläums-Kollektion Queen of Hearts zum etablierten Bestandteil der KitchenAid-Familie. Beide Haushaltsgeräte haben die edlen Chromverzierungen und die einmalige Queen of Hearts Passion-Zierleiste: Der 2-Scheiben-Langschlitztoaster, in dem man gut verschieden große Scheiben Brot toasten kann, bietet neben der eigentlichen Toastfunktion auch eine Bagel-Funktion, die auf einer Seite eine nur 50-prozentige Bräunung und auf der anderen Seite eine Röstung ermöglicht. Man kann mit dem Toaster in „Passion Red“ den Toast durch leichtes Antippen einer Taste aufwärmen oder aber auch komplett auftauen. Eine Kabelaufwicklung ermöglicht das leichte Verstauen des Kabels.

Analog bietet der Design-Wasserkocher zum 100-jährigen Jubiläum 1,5 l Fassungsvermögen sowie ein Innengehäuse komplett aus Edelstahl. Das erfreut vor allem Kunststoff-Gegner, die besonderen Wert auf eine unbeeinträchtigte Wasserqualität legen. Der leuchtend rote Wasserkocher in Passionsrot bleibt nach dem Erwärmen des Wassers außen kühl und hält heißes Wasser länger warm. Der Deckel öffnet sich einfach per Knopfdruck, was das Befüllen und Leeren des Wasserkochers wunderbar einfach macht. Für alle, denen die Wattzahl wichtig ist: Dieser Wasserkocher hat 2400 Watt.

Schöne „Queen of Hearts“-Basics: Handrührer, Stabmixer und Mini-Food-Processor

Zu den nützlichen Haushaltshelfern der Queen of Hearts Jubiläums-Kollektion gehören auch drei kleinere Geräte, die sich toll als Geschenk für Fans der Marke KitchenAid eignen. Da wäre zum einen der Handrührer, der durch seinen effizienten Gleichstrommotor besonders leise daherkommt und mit sieben verschiedenen Geschwindigkeitsstufen beliebige Zutaten kinderleicht und schnell verrührt oder aufschlägt. Als Teil der Kampagne #MakingHistory 100 präsentiert sich natürlich auch der schöne Handrührer im strahlenden Farbton Passionsrot und mit einem Zierband voller Herzen.

Außerdem bringt KitchenAid noch einen limited Edition-Stabmixer in Passionsrot auf den Markt. Ausgestattet mit einem S-Messer aus Edelstahl, einem Messerschutz, einem BPA-freien 710-ml-Mixbecher und einem abnehmbaren Edelstahl-Mischarm mit einer Länge von 20,3 cm ist der Stabmixer im klassischen KitchenAid Look zwar etwas weniger opulent ausgestattet als das übliche KitchenAid-Modell, dafür ist er durch die seine Farbgebung und das Jubiläums-Design aber ein echtes Unikat. Auch hier garantiert ein kraftvoller Gleichstrommotor beste Mixergebnisse.

Stabmixer KitchenAid Queen of Hearts

Zu guter Letzt gehört auch ein Mini-Food-Processor zur KitchenAid Jubiläums-Kollektion. Selbstverständlich findet sich auch hier der Farbton Passionsrot und die Herzchen-Zierleiste wieder. Der kleine Küchenhelfer erzielt beste Ergebnisse beim Hacken von Zutaten, der Vorbereitung von Dressings und Saucen oder dem Pürieren von weichem Obst und Gemüse. Seine Arbeitsschüssel mit Ausgießer ist spülmaschinengeeignet und sein Messer sehr robust. Mit seinen zwei verschiedenen Impulsgeschwindigkeiten sollte er eigentlich in keiner Küche fehlen.

Die Vielfalt von KitchenAids Queen of Hearts-Kollektion eröffnet KitchenAid- und Design-Fans die Möglichkeit, die heimische Küche mit verschiedenen Geräten zu verschönern und mit den vielfältigen Funktionen der Geräte den Koch- und Backgenuss zu steigern. Auch für Interessierte mit kleinem Geldbeutel oder jene, die nicht unbedingt eine KitchenAid Küchenmaschine brauchen oder wollen, bieten die vielen anderen Geräte der Queen of Hearts-Jubiläumsedition eine tolle Möglichkeit, qualitativ hochwertige Küchengeräte in einer Traumfarbe zu erwerben und sich von den Vorzügen der Marke KitchenAid zu überzeugen. Besonders in modernen, stylischen Küchen, in denen Weiß, Anthrazit, Schwarz oder auch klassische Holztöne dominieren, kommt die Farbe Passionsrot gut zur Geltung und ist ein echter Hingucker.

Unser Tipp: Sichern Sie sich Ihr KitchenAid Jubiläums-Lieblingsstück!

Mit der Jubiläums-Kollektion „Queen of Hearts“ ist KitchenAid eine einmalig schöne Kollektion gelungen, bei der die besten Küchenhelfer im klassischen KitchenAid-Look durch attraktive Jubiläums-Details zu etwas ganz Besonderem werden. Da die Stückzahlen der Geräte limitiert sind, sollten Sie nicht zu lange zögern, wenn Sie sich eines der schönen „Lieblingsstücke“ aus KitchenAids Jubiläums-Kollektion in Ihr Zuhause holen wollen!

KitchenAid Küchenmaschine Queen of Hearts

Vitamix: Gesunde Ernährung ganz einfach gemacht

Vitamix gesunde Ernährung
Vitamix gesunde Ernährung

Extra-Komfort dank smarter Technik bietet der Vitamix A 2500i.

Mit Hochleistungsmixern von Vitamix ist gesunde Ernährung ganz einfach und geht super schnell. Erfahren Sie, was ein Vitamix alles für Sie tun kann – und wie Sie mit ihm aus gesunden Lebensmitteln das Beste herausholen!

Es war noch nie so einfach, sich abwechslungsreich zu ernähren: Das Angebot an Lebensmitteln, das uns täglich zur Verfügung steht, ist riesig ­– und die Lebensmittelindustrie arbeitet stetig daran, es um immer neue Produktkreationen zu erweitern. Nur: Wer weiß schon so genau, was in den angebotenen Fertig- und Convenience-Produkten drin ist an Aromen, Emulgatoren und Konservierungsstoffen – und welche wertvollen Nährstoffe bei der industriellen Verarbeitung verloren gehen?

Nicht ohne Grund lautet der Trend in Sachen gesunde und vollwertige Ernährung daher: „Do it yourself“, so viel wie möglich selber machen. Tatsächlich kann man einen Großteil der Lebensmittel, die für teilweise recht teures Geld im Super- oder Bio-Markt angeboten werden, genauso gut selbst herstellen – sei es Mehl, Brot, Aufstriche, Nussmus, vegane Milch-Alternativen, frische Smoothies, Speiseeis oder Suppen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Wer seine Lebensmittel selbst zubereitet, weiß genau, was drin ist und kann auf künstliche Zusatzstoffe verzichten. Außerdem enthalten frisch und schonend verarbeitete natürliche Zutaten die meisten Nährstoffe. Auch preislich kann sich das Selbermachen lohnen, denn die Rohstoffe zum Herstellen von Lebensmitteln sind oft deutlich günstiger als das fertig verarbeitete Produkt.

Klar ist aber auch: Es kostet mehr Zeit und Aufwand, Lebensmittel selbst herzustellen, als diese einfach zu kaufen. Mithilfe moderner Technik ist es jedoch möglich, diesen Mehraufwand auf ein sehr erträgliches und alltagstaugliches Maß zu reduzieren. Hervorragende Dienste leisten hierbei die Hochleistungsmixer von Vitamix, denn diese bieten viel mehr als herkömmliche Standmixer. Ein besonders leistungsstarker Motor macht bei Vitamix Mixern Rotationsgeschwindigkeiten von bis zu 30.000 Umdrehungen pro Minute möglich – das entspricht in etwa der dreifachen Geschwindigkeit eines „normalen“ Standmixers. Dadurch kriegt ein Vitamix selbst harte oder zähe Zutaten klein und eröffnet eine Vielzahl von zusätzlichen Anwendungsmöglichkeiten – zum Beispiel als Eismaschine, Eiscrusher, Suppenkocher, Gemüsereibe, Getreidemühle und Teigknetmaschine.

Offenbarung für Rohkost-Fans

Was fällt Ihnen als Erstes ein, wenn Sie an gesunde Ernährung denken? Bestimmt steht pflanzliche Rohkost dabei ziemlich weit oben auf der Liste. Besonders rohes Gemüse enthält eine Vielzahl wertvoller Nähr- und Mineralstoffe, die unsere Gesundheit optimal unterstützen. Allerdings ist es für unseren Körper gar nicht so einfach, an diese heranzukommen.

Gruener Smoothie Vitamix

© Rawpixel/Unsplash.com

Normales Kauen reicht in vielen Fällen nicht aus, um die zähen Pflanzenfasern so fein zu zerkleinern, dass alle Nährstoffe freigesetzt werden. Auch den meisten Standard-Standmixer gelingt es nicht, die Zellwände von Blattgrün, Grünkohl und Co. aufzubrechen. Die starken Hochleistungsmixer von Vitamix schaffen es hingegen mühelos, selbst zähfaserige Gemüse- und Pflanzensorten zu bekömmlichen Grünen Smoothies zu verarbeiten. Dank der hohen Drehzahlen, die Vitamix Mixer erreichen, kann man frisches Gemüse in ihnen sogar zu heißen, direkt verzehrfertigen Suppen verarbeiten. Dabei werden die Zutaten sehr sanft und nicht zu stark erhitzt – ideal, um möglichst viele gesunde Nährstoffe zu erhalten.

Übrigens: Wer Rohkost als Salat oder in Form von Gemüsesticks genießen möchte, kann im Vitamix ganz schnell ein leckeres Salatdressing oder Cremes und Pasten zum Dippen zubereiten. Außerdem ist der Vitamix eine tolle Hilfe, wenn Sie für einen Salat z.B. Möhren raspeln oder Nüsse zerkleinern möchten.

Pizza und Brot vorbereiten

Hätten Sie gedacht, dass ein Hochleistungsmixer von Vitamix Ihnen dabei helfen kann, frische Backwaren mit einem besonders hohen Nährstoffgehalt zuzubereiten? Das Gerät nimmt Ihnen dabei verschiedene Arbeitsschritte ab: Sie können Getreide oder Körner zu Mehl vermahlen, Teig kneten und im Handumdrehen weitere Zutaten verarbeiten.

Brotteig Vitamix

© Helena Yankovska/Unsplash.com

 Getreide und Körner mahlen

Um Mehl selbst herzustellen, geben Sie einfach frische Getreidekörner oder – für glutenfreies Mehl – zum Beispiel Mais- oder Reiskörner in den Mixer und lassen diesen für ca. 1 Minute auf höchster Stufe laufen. Sie erhalten ein feines, gut zu verarbeitendes Mehl, das weit mehr wertvolle Inhaltsstoffe enthält, als fertig gekauftes Mehl aus dem Bio- oder Supermarkt. Warum ist das so? Tatsächlich befindet sich ein Großteil der gesunden Nähr- und Mineralstoffe in den äußeren Schichten des Getreides. Bei dem im Handel erhältlichen Standard-Weizenmehl vom Typ 405 werden diese Schichten jedoch gar nicht mitverarbeitet. Und selbst industriell hergestelltes Vollkornmehl kann nicht den ganzen Nährstoffgehalt des Getreides bieten, weil einige Bestandteile zugunsten einer längeren Haltbarkeit des Mehls herausgefiltert werden. Getreidekörner von Weizen, Dinkel oder Roggen, wie sie in vielen Bioläden und Reformhäusern erhältlich sind, lassen sich jedoch problemlos länger lagern. Zum Backen vermahlen Sie einfach die passende Menge Getreide im Vitamix und verarbeiten das Mehl direkt weiter, da die Nährstoffe so am besten erhalten bleiben.

Teig kneten

Sie können Sie den Vitamix Mixer auch nutzen, um Teige für Brot, Pizza, Kuchen etc. herzustellen und zu verkneten. Dazu geben sie einfach die Teigzutaten in den Mixbehälter und vermengen diese mithilfe der Puls-Funktion. Bei festen Teigen ist es sinnvoll, einen Spatel zu verwenden, um Teig von den Wänden des Mixbehälters in Richtung der Klingen abzuschaben. Anschließend wird der Teig noch einmal per Hand verknetet und dann weiterverarbeitet.

Pizzateig Vitamix

© Pixabay.com

Saucen und Topping schnell & frisch gemacht

Auch beim Belegen Ihrer Pizza oder der Herstellung eines Toppings für Kuchen und Cupcakes kann ein Vitamix Mixer behilflich sein, denn er zerkleinert und vermengt Zutaten innerhalb von wenigen Sekunden.

Aus Tomaten und frischen Kräutern zaubert ein Vitamix Mixer schnell eine köstliche Tomatensauce für die Pizza. Außerdem zerkleinert er das Gemüse und den Käse für den Pizzabelag.

Bei der Zubereitung süßer Backwaren macht der Vitamix sich nützlich, indem er Eiweiß zu Eischnee aufschlägt, Nüsse, Trockenfrüchte und Schokolade hackt oder Früchte püriert. Die Möglichkeiten sind vielfältig und inspirieren dazu, immer neue Kreationen auszuprobieren!

Den vollen Geschmack entdecken

Wer seinen Vitamix Mixer nutzt, um Suppen, Dipps, Aufstriche, Smoothies und andere Köstlichkeiten zuzubereiten, wird bald feststellen, dass viele Gerichte deutlich intensiver schmecken, als man es bisher gewohnt war. Das liegt daran, dass der kraftvolle Motor und die starken Klingen des Vitamix Hochleistungsmixers Zutaten extrem fein zerkleinern und so ein Maximum an Geschmacksstoffen freisetzen. Mit einem Vitamix Mixer können Sie die Aromenvielfalt frischer Lebensmittel also voll auskosten. Scharfe und besonders aromatische Würzmittel wie Chili, Knoblauch, Ingwer, Zwiebeln und einige Kräuter können Sie bei der Zubereitung im Vitamix daher ruhig etwas sparsamer dosieren, ohne auf die volle Geschmackswirkung verzichten zu müssen. Oft ist es ausreichend, etwa die Hälfte der in einem Rezept angegebenen Menge zu verwenden.

Profitieren Sie von der „Aroma-Boost“-Eigenschaft der Vitamix Mixer, um herrlich fruchtige Sorbets und Desserts aus gefrorenen Früchten herzustellen, Nüsse zu wunderbar nussigem Nussmus oder cremiger Nussbutter zu verarbeiten und um aromatisch-cremige Smoothies und Milkshakes zu mixen!

Vitamix Erdbeersorbet

Hat ein Automatikprogramm für gefrorene Desserts: Der Vitamix Pro 750.

Vegane, laktosefreie und glutenfreie Ernährung

Ob aus Überzeugung oder wegen einer Nahrungsmittelunverträglichkeit: Es gibt Lebensmittel, auf die man lieber verzichten möchte. Für alle, die sich vegetarisch, vegan, gluten- oder laktosefrei ernähren, ist ein Vitamix Mixer ein absolut genialer Küchenhelfer. Denn er macht es möglich, vegane und glutenfreie Kost ganz einfach selbst herzustellen und den natürlichen Aromen- sowie Nährstoffgehalt pflanzlicher Lebensmittel voll und ganz auszuschöpfen.

Wer das Weizeneiweiß Gluten nicht verträgt, kann mit einem Vitamix Mixer Buchweizen, Hirse, Quinoa, Mandeln, Mais, Reis und ähnliche Zutaten zu glutenfreiem Mehl bzw. Mehlmischungen vermahlen. So haben Sie die Möglichkeit, glutenfreie Backwaren ganz nach Ihrem Geschmack herzustellen.

Auch vegane und laktosefreie Milch-Alternativen mit Mandeln, Soja, Reis oder Hafer lassen sich mit einem Vitamix Mixer ganz schnell frisch zubereiten und kommen so ganz ohne Konservierungsstoffe aus. Dazu geben Sie die Zutat Ihrer Wahl, z.B. geschälte und über Nacht eingeweichte Mandeln, mit der dreifachen Menge Wasser in den Vitamix Mixer und mixen das Ganze mindestens 45 Sekunden bei höchster Geschwindigkeit. Das Ergebnis ist eine cremige Milchalternative von feiner Konsistenz, die Sie bei Bedarf noch mit etwas Honig, Agavensaft oder Zucker süßen können. Falls Sie sich am feinen Sediment von Mandeln, Reis und Co. im Getränk stören, können Sie die Milchalternative durch ein Teesieb oder Küchentuch abfiltern.

Mandelmilch Vitamix

© rawpixel/Unsplash.com

Butter und Käse kommen Veganern zwar nicht aufs Brot – dafür aber eine Vielzahl an Aufstrichen und Pasten aus köstlichen Zutaten wie Gemüse, Früchten und Sojaprodukten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Cashew-Aufstrich, einer würzigen Guacamole oder einer Tomaten-Tofu-Paste? Die Zubereitung dieser Leckereien wird durch einen leistungsstarken Vitamix Mixer erheblich vereinfacht, denn der Turbo-Motor und die starken Klingen verarbeiten Zutaten aller Art innerhalb von Sekunden zu einer feinen, streichfähigen Konsistenz.

Einfache und schnelle Reinigung

Ein Vitamix Mixer erspart Ihnen bei der Vor- und Zubereitung Ihrer Mahlzeiten viel Zeit und Arbeit. Außerdem schafft er Platz in der Küche, weil er diverse andere Küchengeräte ersetzt (z.B. Getreidemühle, Gemüsezerkleinerer, Eismaschine, etc.) und die Zahl der Schüsseln, Messer und Schneidebretter verringert, die Sie beim Kochen zum Einsatz bringen und anschließend wieder abwaschen müssen.

Gerade die Zubereitung mehrerer Arbeitsschritte und verschiedener Zutaten in einem Gerät macht natürlich nur dann Sinn, wenn dieses sich zwischendurch schnell und einfach reinigen lässt. Zum Glück hat Vitamix sich für seine Mixer eine besonders unkomplizierte Reinigungsmethode überlegt: Reicht ein kurzes Ausspülen des Mixbechers mit klarem Wasser nicht aus, füllen Sie den Behälter zur Hälfte mit warmem Wasser und geben ein bis zwei Tropfen Spülmittel hinein. Dann lassen Sie den Mixer mit geschlossenem Deckel bei Höchstgeschwindigkeit ca. 1 Minute laufen. Anschließend nur kurz mit klarem Wasser nachspülen und den Behälter bei Bedarf kurz abtrocknen.

Wenn Sie den Behälter, die Klingenbasis, den Deckel und die Dichtungen hin und wieder einer besonders gründlichen Reinigung unterziehen möchten, können Sie diese Teile übrigens auch in die Spülmaschine geben – allerdings nur im oberen Geschirrspülfach, da die Wärme im unteren Fach das Material verformen könnte.

Die Vitamix-Modelle

Vitamix ist eine amerikanische Traditionsmarke, die in den 1930er-Jahren die ersten Standmixer produzierte. Heute genießt das Familienunternehmen aus Ohio weltweit den Ruf, besonders hochwertige, leistungsstarke und langlebige Standmixer zu produzieren. Für die Qualität der Geräte spricht auch die lange Garantiezeit von 7 Jahren und mehr, die Vitamix auf seine Mixer gewährt.

Von Vitamix gibt es verschiedene Mixermodelle, die unterschiedlichen Ansprüchen gerecht werden. Sie alle sind mit besonders leistungsstarken Motoren und kraftvollen, präzise gefertigten Klingen ausgestattet, sodass sie selbst harte und zähfaserige Zutaten zu feinen Texturen verarbeiten. Die meisten Vitamix Modelle verfügen über großzügige 2-Liter-Mixbehälter, in denen auch größere Mengen problemlos verarbeitet werden können.

Vitamix S 30 Ernaehrung

Ideal für kleine Mengen: Der Vitamix Mixer S30.

Wer eher auf den Preis schaut und keine Automatikprogramme braucht, ist mit Basismodellen wie dem bewährten Vitamix Total Nutrition Center TNC 5200 oder dem neuen Vitamix Explorian E10 sehr gut beraten. Sie legen Wert auf die neueste Technik und einen besonders hohen Bedienkomfort? Dann sollten Sie sich die Vitamix Ascent-Modelle A 2500i und A 3500i sowie deren Vorgängermodell Vitamix Pro 750 einmal genauer anschauen. Für Singles und alle Haushalte, in denen eher kleine Mengen zubereitet werden, ist hingegen das Modell Vitamix S30 ideal: Zur Ausstattung dieses „Personal Blenders“ von Vitamix gehört neben einem 1,2-Liter-Mixbehälter auch noch ein praktischer „Mix & Go“-Behälter mit 0,6 Liter Volumen, der mithilfe des mitgelieferten Deckels zu einem Trinkbehälter für unterwegs umgewandelt werden kann. Mit seinen kompakten Maßen passt dieser Mixer selbst in die kleinste Küche. Dennoch hat auch er genug Power, um zum Beispiel Grüne Smoothies und feinste Texturen herzustellen.

Fazit: Einfach gesünder essen mit Vitamix

Egal für welches Modell Sie sich entscheiden: Ein Hochleistungsmixer von Vitamix ist eine tolle Hilfe bei einer gesunden und genussvollen Ernährung, auf die Sie schon bald nicht mehr verzichten wollen! Mit einem Vitamix Mixer ist es ganz einfach, frische Saucen, Suppen, Dipps und Aufstriche zu zaubern, nährstoffreiches Mehl und vegane Milchalternativen selbst herzustellen und Lebensmittel zum Kochen und Backen vorzubereiten. Ob Teig kneten, Gemüse zerkleinern, Nüsse hacken oder Käse reiben – mit einem Vitamix Mixer geht vieles schneller in der Küche. Dank der robusten, langlebigen Verarbeitung der Geräte und langen Garantiefristen von 7 Jahren und mehr sind Vitamix Mixer zudem treue Begleiter, die Ihren Haushalt dauerhaft bereichern. Für alle, die ihre Mahlzeiten am liebsten selbst zubereiten und dabei die ganze Bandbreite der Aromen und Nährstoffe in frischen Lebensmitteln ausschöpfen wollen, lohnt sich die Investition in einen Vitamix Mixer also in jedem Fall!

 

Weihnachtsessen mit dem KichenAid Cook Processor

KitchenAid Cook Processor

Ein Weihnachtsessen mit dem KitchenAid Cook Processor zu kochen ist wunderbar unkompliziert! Die Multifunktions-Küchenmaschine erledigt fast alles von selbst und zaubert ohne Küchen-Chaos ein köstliches Drei-Gänge-Menü auf den Tisch.

KitchenAid Cook Processor

An den Feiertagen möchten wir uns und unsere Lieben gern mit besonderen Köstlichkeiten verwöhnen – am besten selbst hergestellt aus besten Zutaten. Aber wer hat schon Zeit und Lust, fürs Festessen stundenlang in der Küche zu stehen? Gut, dass es innovative Küchenhelfer wie den KitchenAid Cook Processor gibt! Die Multifunktions-Küchenmaschine mit Kochfunktion kann schneiden, hacken, rühren, schlagen, mixen und pürieren – und nimmt Ihnen somit in der Küche etliche Arbeitsschritte ab. Auch das Abwaschen unzähliger Töpfe, Pfannen und Schüsseln entfällt, da der Cook Processor die meisten Zubereitungsschritte übernimmt. Mit seiner Fähigkeit, Fleisch bei einer Spitzentemperatur von bis zu 140 °C zu schmoren und ihm so ein feines Röstaroma zu verleihen, übertrumpft der KitchenAid Cook Processor sogar Konkurrenten wie den Thermomix.

Wie wäre es mit einem raffinierten, aber ganz unkompliziert zubereiteten Weihnachtsessen? Mit dem KitchenAid Cook Processor ist das kein Problem! Wir haben Ihnen ein Menü aus Vorspeise, Hauptgang und Dessert zusammengestellt, das Sie komplett im Cook Processor zubereiten können. Unser Tipp: Wenn Sie die Suppe und/oder das Dessert schon am Vortag vorbereiten, können Sie sich am Feiertag ganz auf den Hauptgang konzentrieren.

Vorspeise

Mit einer feinen Suppe als Vorspeise machen Sie Ihren Gästen Appetit auf mehr! Frischer Ingwer wirkt anregend und verleiht der Suppe eine leichte Schärfe.

Suppe KitchenAid Cook Processor

Karotten-Ingwer-Suppe

4 Portionen
Vorbereitung: 8 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten

1 große Zwiebel
30 g frischer Ingwer
600 g Karotte
1 Bund Kräuterbouquet
1 Würfel Gemüsebrühe
500 ml Wasser
400 ml Kokosmilch
Pfeffer & Salz
frischer Koriander

Zubereitung
Zwiebel schälen und vierteln. Ingwer schälen und grob hacken. Karotten schälen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Kochschüssel des KitchenAid Cook Processors mit dem „MultiBlade“-Vielzweckmesser bestücken. Zwiebel und Ingwer in die Kochschüssel geben, den Deckel schließen und ca. 5 Sekunden auf die „Pulse“-Taste drücken. Den Deckel öffnen und Mischung vom Schüsselrand schaben. Karotten, Brühwürfel, 500 ml Wasser, Kräuterbouquet und Kokosmilch in die Schüssel geben, den Deckel schließen.
Das Programm „Kochen P1“ auswählen und auf Start drücken, um zu bestätigen. Auf Abbrechen drücken, um die Warmhaltefunktion zu deaktivieren. Kräuterbouquet entfernen. Die Zeit auf 2-3 Minuten einstellen und auf Start drücken. Die Geschwindigkeit langsam maximieren. Die fertige Suppe nach Belieben pfeffern und salzen und mit frischem Koriander garnieren. Warm servieren.

Hauptgang

Fleisch oder Fisch? Sie haben die Wahl! Mit dem KitchenAid Cook Processor lassen sich Küchen-Klassiker wie der Hähnchenbraten „Coq au vin“ ebenso leicht zubereiten wie raffinierter Lachs im Backpapier-Päckchen.

Coq au vin cook processor

Coq au vin

4 Portionen
Vorbereitung: 8 Minuten
Zubereitungszeit:
45 Minuten

4 große Schalotten
3 Hühnerkeulen
150 g Räucherspeck
125 g Champignons
2 Karotten
Pfeffer & Salz
etwas Mehl
300 ml Rotwein
100 g Silberzwiebeln, frisch oder
tiefgekühlt
2 Würfel Hühnerbrühe
1 EL Tomatenmark
1 Kräuterbouquet

Zubereitung
Schalotten schälen und vierteln. Hühnerkeulen in Ober- und Unterkeule trennen. Speck grob würfeln. Champignons schälen und halbieren. Karotten schälen und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Die Kochschüssel des KitchenAid Cook Processors mit dem „MultiBlade“-Vielzweckmesser bestücken. Schalotten hineingeben, den Deckel schließen und ca. 5 Sekunden auf die „Pulse“-Taste drücken. Den Deckel öffnen und die Mischung vom Schüsselrand schaben. Das „MultiBlade“- Vielzweckmesser durch den „StirAssist“-Rührer ersetzen. Hühnerfleisch pfeffern und salzen, im Mehl wenden, anschließend in die Schale des Cook Processors legen. Alle anderen Zutaten dazugeben und den Deckel schließen. Das Programm „Schmoren P2“ auswählen und auf „Start“ drücken, um zu bestätigen. Kräuterbouquet entfernen. Warm servieren. Tipp: Köstliche Beilagen sind Kartoffeln und ein grüner Salat.

 

Lachs KitchenAid Cook Processor

Lachs „en papillotte“

4 Personen, Hauptspeise
Vorbereitung: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten

3 EL Sojasauce
5 EL Austernsauce
1 EL Sesamöl
1 EL Sesam
2 Karotten
1 Zucchini
2 Stangen Bleichsellerie
4 cm frischer Ingwer
600 g Lachsfilet, enthäutet
1 Bund Frühlingszwiebel
Backpapier

Zubereitung
Karotten schälen, in ca. 3 cm dicke Stücke schneiden. Zucchini waschen, trocken reiben, längs halbieren und in ca. 5 cm dicke Stücke schneiden. Sellerie waschen, trocken reiben und in ca. 5 cm dicke Stücke schneiden. Ingwer schälen, grob hacken. Lachsfilet in Stücke von ca. 3 x 6 cm schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, trocken schütteln, fein hacken. Sojasauce mit Austernsauce, Sesam und Sesamöl vermischen, beiseite stellen. Die Schüssel des KitchenAid Cook Processors mit dem „MultiBlade“-Vielzweckmesser bestücken. Karotten, Zucchini, Sellerie und Ingwer in die Schüssel geben, den Deckel schließen. 5 Sekunden auf die „Pulse“-Taste drücken. Den Deckel öffnen und Gemüse-Mischung in eine Schüssel geben. Den Deckel und das „MultiBlade“- Vielzweckmesser entfernen und die Schüssel des Cook Processors mit 400 ml Wasser füllen. Aus Backpapier vier Päckchen formen, das Gemüse, den Fisch und die Sojasaucen-Mischung gleichmäßig auf diese verteilen. Mit Frühlingszwiebeln bestreuen und dann die Päckchen gut verschließen. Die Fischpäckchen in den unteren Garkorb legen und diesen auf die Schüssel stellen. Mit dem Garkorbdeckel abdecken. Das Programm „Dämpfen P1“ auswählen und auf „Start“ drücken, um zu bestätigen. Die Pakete auf vier Teller verteilen und servieren. Am Tisch mit einem Messer öffnen.

Dessert

Die Franzosen nennen sie „Sabayon“, die Italiener „Zabaglione“. Fest steht: Die süße Weinschaumcreme mit Weißwein und Marsala schmeckt einfach unwiderstehlich! Eine tolle Ergänzung zur Sabayon sind luftige Baisers, die wir aus dem übrig gebliebenen Eiweiß herstellen.

Dessert KitchenAid Cook Processor

Sabayon und Baisers

4 Personen, Nachspeise
Vorbereitung: 1 Minute
Zubereitungszeit: 8 Minuten

6 Eier
40 ml Marsala
80 ml Weißwein, trocken
100 g Kristallzucker
50 g Amaretti
160 g Puderzucker
Spritzbeutel mit Sterntülle
Backpapier

Zubereitung

Für das Sabayon:
Eier trennen. Eiweiße für die spätere Zubereitung der Baisers beiseite stellen. Die Schüssel des KitchenAid Cook Processors mit dem Schneebesen bestücken. Eigelbe, Marsala, Wein und Zucker in die Schüssel geben. Den Deckel schließen, das Programm „Schmoren P8“ auswählen und auf „Start“ drücken. Auf dem Display wird Schritt 1 angezeigt. Zum Bestätigen auf „Start“ drücken. Während „Schritt 1“ läuft, die Amaretti zerbröseln. Nach Abschluss des Arbeitsschrittes den Deckel öffnen, Amarettini-Brösel in die Schüssel geben und den Deckel zügig wieder schließen. Sofort auf „Start“ drücken, um Schritt 2 zu bestätigen. Die Temperatur auf 80°C und die Zeit auf 8 Minuten einstellen. Auf „Start“ drücken und die Geschwindigkeit auf 5 einstellen. Das Sabayon auf vier Gläser verteilen und warm servieren.

Für die Baisers:
Die Schüssel des KitchenAid Cook Processors reinigen und mit dem Schneebesen bestücken. Eiweiße und Puderzucker hineingeben, den Deckel Schließen. Die Zeit auf 10 Minuten einstellen, auf Start drücken und die Geschwindigkeit auf 8 einstellen. Ofen auf 110°C vorheizen. Die Baiser-Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen, treppenförmig auf ein mit Backpapier belegtes Backblech spritzen. In den Ofen geben und ca. 60 Minuten bei leicht geöffneter Ofentür trocknen lassen.

Die Rezepte für unser Weihnachtsmenü stammen aus dem „Cook Processor Kochbuch“ von KitchenAid. Das Kochbuch ist im Lieferumfang eines jeden KitchenAid Cook Processors enthalten und enthält zahlreiche Rezepte, in denen die Zubereitung mit dem Cook Processor Schritt für Schritt beschrieben wird. Im Küchen-Fee Online-Shop haben Sie die Möglichkeit, schon einmal vorab in dem Kochbuch zu stöbern. Darüber hinaus gibt es viele weitere Rezepte für den Cook Processor in der Cook Processor-App von KitchenAid. Weitere Infos zu den Funktionen des Cook Processors erhalten Sie in unserem Blogbeitrag „Der KitchenAid Cook Processor“.

 

KitchenAid Kochbuch – bei Küchen-Fee in jedem Set enthalten

KitchenAid-Set inklusive Kochbuch

KitchenAid-Set inklusive Kochbuch

Wie lernt man ein neues Küchengerät am besten kennen? Ganz klar: indem man mit ihm arbeitet und köstliche Rezepte ausprobiert! Besitzer einer KitchenAid Artisan Küchenmaschine lieben deshalb „Das Kochbuch“ von KitchenAid. Gut zu wissen: Das KitchenAid Kochbuch ist bei Küchen-Fee in jedem Set enthalten, das eine KitchenAid Artisan Küchenmaschine beinhaltet!

Die Genuss-Bibel „Das Kochbuch“ im roten Einband ist DER Klassiker rund ums Kochen und Backen mit der beliebten KitchenAid-Küchenmaschine. Das Buch enthält mehr als 120 Rezepte aus der ganzen Welt und für jede Gelegenheit, die speziell für die Zubereitung mit der KitchenAid Artisan Küchenmaschine konzipiert wurden.

Vorteils-Set bestellen und Kochbuch erhalten

Um das Kochbuch zu erhalten, mussten Käufer einer KitchenAid Artisan Küchenmaschine sich bis vor Kurzem noch umständlich mit einem Nachweis Ihres Kaufbelegs auf der KitchenAid-Homepage registrieren und erhielten es dann separat zugeschickt. Inzwischen hat KitchenAid die Gratis-Zugabe des Kochbuchs in gedruckter Form sogar eingestellt.

Kunden des Online-Shops Kuechenfee-shop.de kommen hingegen ganz einfach an die begehrte Rezeptsammlung, denn „Das Kochbuch“ liegt automatisch jeder Bestellung eines KitchenAid Artisan Vorteils-Sets bei! Diese kostengünstigen Sets, die es so nur exklusiv im Küchen-Fee Online-Shop zu kaufen gibt, enthalten neben einer KitchenAid Artisan Küchenmaschine verschiedene Zubehörteile nach Wahl – ideal, um zu Hause direkt loslegen und die verschiedensten Rezepte ausprobieren zu können!

Mit dem KitchenAid-Kochbuch an der Hand geht das besonders einfach, denn es enthält nicht nur viele leckere Rezepte, sondern auch eine ausführliche und gut erklärte Einführung in die Funktionen und Zubehörteile der KitchenAid Küchenmaschine.

Was macht das Kochbuch so besonders?

Die unterschiedlichen Rührwerkzeuge und Zubehörteile der KitchenAid Küchenmaschine werden im Kochbuch durch Symbole dargestellt, die sich auch in den Rezeptbeschreibungen wiederfinden. So sieht man gleich auf den ersten Blick, welches Zubehör jeweils für die Zubereitung eines Rezeptes benötigt wird.

unbenannt unbenannt1 unbenannt2 KitchenAid Kochbuch

Die Rezepte decken die ganze Bandbreite des Kochens und Backens ab und sind in die folgenden Kategorien untergliedert:

  • Basisrezepte
    Häufig verwendete Standards wie Mayonnaise, Tomatensauce und klassischer Mürbeteig
  • Getränke
    Heiß- und Kaltgetränke, Limonaden, Longdrinks und Cocktails
  • Vorspeisen
    Klassiker wie Bruschetta und ausgefallene Ideen wie geeiste Guacamole.
  • Hauptgerichte
    Köstliches mit Fleisch und Fisch sowie vegetarische Gerichte.
  • Beilagen
    Gratin, Kartoffelrösti, geschmorter Rotkohl und mehr.
  • Brot
    Brotspezialitäten von Dinkelsauerteigbrot über Focaccia bis zu süßem Gebäck.
  • Dessert
    Raffinierte Süßspeisen, die Sie begeistern werden.

In den Rezepten wird die Zubereitung mit der KitchenAid Artisan Küchenmaschine Schritt für Schritt erklärt. So lernen Sie Ihren neuen Küchenhelfer ganz nebenbei kennen, während Sie tolle neue Leckereien ausprobieren!

Wenn Sie sich bereits einen Eindruck vom KitchenAid Kochbuch machen möchten, können Sie es hier online durchblättern. Noch mehr tolle Rezepte rund ums Kochen und Backen mit Küchengeräten von KitchenAid finden Sie außerdem im Küchen-Fee-Blog.

 

Amerikanische Küchenmaschinen: Die Erfolgsgeschichte von KitchenAid

KitchenAid amerikanische Küchenmaschinen

Beim Stichwort „amerikanische Küchenmaschinen“ denkt fast jeder als erstes an die Marke KitchenAid. Wir sind der Frage nachgegangen, warum die Küchengeräte aus Ohio auch bei uns so beliebt sind und stellen drei typisch amerikanische Rezepte für die KitchenAid Küchenmaschine vor.

KitchenAid amerikanische Küchenmaschinen

Der „American Way of Life“, die amerikanische Lebensart, begeistert auch bei uns viele Menschen. Ob Musik, Mode oder technische Innovationen – was in den USA angesagt ist, wird wenig später auch bei uns zum Trend. Manchmal macht sich aber doch bemerkbar, dass zwischen uns und den Vereinigten Staaten von Amerika ein großer Ozean liegt – wie sonst ließe sich erklären, dass es fast 90 Jahre gedauert hat, bis es die großartigen amerikanischen Küchenmaschinen der Marke KitchenAid endlich auch in Europa zu kaufen gab?

Die Marke KitchenAid

Heute könnte man die Bedeutung der Marke KitchenAid in etwa so erklären: Was für Motorradfahrer die Harley Davidson und für Technik-Fans Geräte von Apple sind, das sind Küchengeräte von KitchenAid für Menschen, die Wert auf eine erstklassige Küchenausstattung legen. Auch eine Harley und das neueste iPhone kauft man nicht, weil sie das günstigste Produkt am Markt sind, sondern weil sie durch eine besondere Qualität und ein herausragendes Design aus der Masse hervorstechen.

Von der Idee zur Küchenmaschine

In Europa sind amerikanische Küchenmaschinen von KitchenAid erst seit 2007 erhältlich – dabei wurde die Marke bereits im Jahr 1919 in Ohio gegründet. Ihr Erfinder war Herbert Johnston, ein Ingenieur der Hobart Manufacturing Company, die bis dato vor allem motorenbetriebene Fleischwölfe herstellte. Als Johnston 1908 einem Bäcker dabei zusah, wie er Brotteig relativ mühsam mit einem Löffel knetete, kam ihm eine Idee: Er wollte ein Gerät erfinden, mit dem sich das Kneten von Teig automatisieren ließe. 1914 brachte er einen ersten elektronischen Teigmixer auf den Markt, der mit seiner 75 Liter fassenden Rührschüssel für den Einsatz in Bäckereien konzipiert war. Fünf Jahre später ging eine Weiterentwicklung dieses Geräts unter dem Namen „Hobart 5“, kurz H-5, in den Verkauf. Dieser deutlich kleinere Mixer war für den Einsatz in Privathaushalten vorgesehen. Die Ehefrauen der Hobart-Mitarbeiter waren die ersten, die den Haushaltsmixer testen durften. Eine von ihnen ließ den Erfinder anschließend begeistert wissen: „It’s the best kitchen aid I’ve ever had“ („Das ist der beste Küchenhelfer, den ich je hatte!) Dies inspirierte Johnston dazu, „KitchenAid“ 1919 beim US-Patentamt als neuen Markennamen für den revolutionären Haushaltsmixer anzumelden.

historische KitchenAid Küchenmaschine

Eine der ersten KitchenAid Küchenmaschinen, entworfen um 1920 von Herbert Johnston.

Küchenhelfer und Designobjekt

Neben ihren praktischen und zuverlässigen Funktionen ist vor allem das elegante, stilbildende Design der KitchenAid Küchenmaschine ein Grund für ihren weltweiten kommerziellen Erfolg. Dieses Design geht zurück auf Egmont Ahrens, der sich als Herausgeber der Stil-Bibel „Vanity Fair“ bereits einen Namen gemacht hatte, als er 1936 als Produktdesigner bei KitchenAid anheuerte. Er entwarf für den Küchengerätehersteller gleich mehrere bahnbrechende Modelle, von denen viele für ihr Design ausgezeichnet wurden. Sein Meisterstück sollte das Modell „K“ von 1937 werden, das fortan den Look der KitchenAid Küchenmaschinen prägte. Auch in den aktuellen Modellen der KitchenAid Artisan Küchenmaschinen findet sich Arens‘ Entwurf noch in nahezu unveränderter Form wieder.

KitchenAid Designer

KitchenAid-Designer Egmont Ahrens.

Zur Zeit des Wirtschaftswunders wurde die Welt der amerikanischen Küchenmaschinen schließlich bunt: KitchenAid brachte seinen Haushaltshelfer, der bisher nur in Weiß zu haben war, auch in Sonnengelb, Pink, Grün und Chrom auf den Markt – und die Kunden liebten es! In den 1990er-Jahren wurde die Farbpalette nochmals umfangreich erweitert – und auch heute noch erstrahlt die KitchenAid Küchenmaschine immer wieder in neuen, modernen Farben.

KitchenAid historic advertisement

Anzeige für das neue KitchenAid-Modell „K” aus dem Jahr 1937.

Ein Gerät für jeden Zweck

Der durchschlagende Erfolg der ikonischen Küchenmaschine veranlasste KitchenAid dazu, das Sortiment um weitere Haushaltshelfer zu erweitern. So brachte der amerikanische Küchenmaschinen-Hersteller bald auch Toaster, Wasserkocher, Kaffeemaschinen und Mixer auf den Markt. Zu den neusten Entwicklungen von KitchenAid gehören außerdem Multifunktionsgeräte wie der KitchenAid Food Processor, der Hobbyköchinnen und -köchen beim Zerkleinern von Zutaten viel Arbeit abnimmt, sowie der KitchenAid Artisan Cook Processor, der mit seiner Kochfunktion ganze Gerichte quasi selbsttätig zubereitet und damit dem Thermomix Konkurrenz macht.

KitchenAid Artisan Devices

Verschiedene Geräte aus der „Artisan”-Serie von KitchenAid.

Wer erstmal einen Küchenhelfer von KichenAid im Haus hat, kauft sich oft schon bald den nächsten. Denn der Reiz, die ganze Küche mit den eleganten Geräten auszustatten, ist wirklich groß: Fast alle Produkte der Marke tragen die gleiche Design-Handschrift und passen optisch wunderbar zueinander. Ihr ikonischer Retro-Look und die hochwertige Verarbeitung werten jede Küche auf. Außerdem kann man sich bei den KitchenAid-Produkten in der Regel darauf verlassen, dass sie eine erstklassige, langlebige Qualität und sehr komfortable, durchdachte Funtktionen bieten. Das rechtfertigt auch die meist etwas höheren Preise der Geräte – KitchenAid bietet eben sorgfältig hergestellte Küchentechnik made in USA!

Der Verkaufsschlager: Die KitchenAid Küchenmaschine

Mit ihr fing alles an und sie ist auch heute noch DER Verkaufsschlager von KitchenAid: die Küchenmaschine, die heute vorwiegend als Modell „KitchenAid Artisan“ verkauft wird. Daneben gibt es noch die optisch und funktional sehr ähnlichen Modelle „KitchenAid Mini“ und „KitchenAid Classic“. Die Unterschiede: Die KitchenAid Mini ist in ihren Maßen deutlich kompakter als die KitchenAid Artisan Küchenmaschine und besonders für kleine Wohnungen sowie für Single-Haushalte geeignet. Die KitchenAid Classic ist ein Basismodell der amerikanischen Küchenmaschinen von KitchenAid. Sie hat einen etwas schwächeren Motor als die KitchenAid Artisan und eine geringfügig kleinere Rührschüssel (4,3 Liter Volumen im Vergleich zu 4,8 Liter bei der Artisan). Außerdem gibt es sie nur in den zwei Farbvarianten Weiß und Schwarz. Eine detaillierte Übersicht über die verschiedenen Modelle der KitchenAid Küchenmaschine bietet der Blogbeitrag Die KitchenAid Küchenmaschine: Die Modelle und ihre Funktionen.

Vergleich KitchenAid Mini und Artisan

Im Größenverleich: links die KitchenAid Mini, rechts die KitchenAid Artisan.

Die Modelle der KitchenAid Artisan Küchenmaschine

Die beliebteste KitchenAid-Küchenmaschine, die KitchenAid Artisan, ist in Deutschland aktuell in drei verschiedenen Versionen im Handel erhältlich. Zum einen gibt es die Modelle KitchenAid Artisan 5KSM125 und KitchenAid Artisan 5KSM175. Sie unterscheiden sich lediglich in der Farbauswahl und in der Menge an mitgeliefertem Zubehör. Beides fällt beim Modell 5KSM175 etwas üppiger aus.

KitchenAid colours Farben

Bunte Auswahl: Die KitchenAid Artisan in verschiedenen Farbvarianten.

Neu auf dem deutschen Markt gibt es seit Mai 2018 außerdem das Modell KitchenAid Artisan 5KSM185PSE. Der Leistungs- und Funktionsumfang ist hier identisch zu den beiden Vorgängermodellen. Allerdings gibt es bei diesem Modell einige kleine aber feine Änderungen am Zubehör: Bei der KitchenAid Artisan 5KSM185 sind erstmals alle Rührwerkzeuge aus Edelstahl gefertigt, sodass sie in der Spülmaschine gereinigt werden können. Außerdem hat die 4,8-Liter-Rührschüssel bei diesem Modell eine matte Optik, da sie aus gebürstetem Edelstahl gefertigt ist (die Modelle 5KSM175 und 5KSM125 haben eine glänzende Edelstahl-Rührschüssel). Für alle Modelle gilt: Wer bereits beim Kauf der KitchenAid Küchenmaschine weiß, welche Zuebhörteile er gern hätte, kann mit einem Vorteils-Set viel Geld sparen.

Übrigens: Für alle, die regelmäßig für viele Personen kochen und backen und daher größere Zutatenmengen verarbeiten, gibt es auch ein großes Modell der KitchenAid Artisan Küchenmaschine mit einer 6,9 Liter großen Rührschüssel.

 Das Qualitätsversprechen von KitchenAid

Ob KitchenAid Mini, Classic oder Artisan – alle Küchenmaschinen der amerikanischen Marke haben ein Gehäuse aus hochwertigem, robustem Spritzgussmetall und werden in Greenville, Ohio, von Hand montiert. Durch diese Verarbeitung sind die Geräte äußerst langlebig und wartungsarm. Eine KitchenAid Küchenmaschinen arbeitet präzise und zuverlässig – ein Ergebnis der jahrzehntelangen Erfahrung im Hause KitchenAid.

KitchenAid Spiralschneider

KitchenAid Artisan mit Spiralschneider-Zubehör

Ihren guten Ruf als erstklassige Küchenhelfer verdanken die Küchenmaschinen von KitchenAid unter anderem den folgenden Details:

  • Planetenrührwerk: Das einzigartige Planetenrührwerk seiner Küchenmaschine hat KitchenAid-Erfinder Herbert Johnston bereits 1920 patentieren lassen. Das Rührwerk bewegt Werkzeuge wie Schneebesen, Knethaken oder Flachrührer auf einer Kreisbahn durch die Rührschüssel und dreht sie gleichzeitig um die eigene Achse. Auf diese Weise können alle Zutaten erfasst und verarbeitet werden, ohne dass in der Schüssel „tote Winkel“ entstehen.
  • Motor mit Direktantrieb: Da der Motor im Kopf der Küchenmaschine sitzt, kann er seine Kraft direkt auf die Rührwerkzeuge übertragen. Die Geräte kommen ohne ein Getriebe aus und sind daher leiser und weniger reperaturanfällig als viele andere Küchenmaschinen.
  • vielfältiges Zubehör: Ein besonderer Trumpf der KitchenAid Küchenmaschine ist das große Angebot an Zubehör, mit dem man den Funktionsumfang des Gerätes fast unbegrenzt erweitern kann. Es gibt z.B. einen Fleischwolf-Aufsatz, ein Wurstfüllhorn, eine Gemüsereibe, eine Nudelwalze, einen Speiseeiszubereiter und vieles mehr, was die KitchenAid Küchenmaschine zu einem Multifunktions-Küchengerät macht. Die Zubehörteile werden ganz einfach über die verdeckte Zubehörnabe am Kopf der Maschine angebracht. Die Zubehörteile passen in der Regel auf alle Modelle der KitchenAid Küchenmaschine – und zwar über nahezu alle Modellgenerationen hinweg!
  • einfache Bedienung: Die Handhabung der KitchenAid Küchenmaschine ist einfach und intuitiv. Sie müssen also nicht erst lange die Bedienungsanleitung studieren, um loslegen zu können.

Auf die Qualität seiner Küchenmaschinen gewährt KitchenAid Privatkunden eine Garantierzeit von 5 Jahren und geht damit weit über die in Deutschland vorgeschriebene Mindestgarantiezeit hinaus. Lediglich für die Küchenmaschine KitchenAid Classic gilt nur die gesetztliche Garantiefrist von 2 Jahren.

Typisch amerikanische Rezepte für KitchenAid Küchenmaschinen

Apple Pie – Gedeckter Apfelkuchen

Der Apple Pie, ein gedeckter Apfelkuchen aus Mürbeteig, ist der amerikanische Gebäck-Klassiker schlechthin. Schon die ersten britischen Einwanderer Amerikas liebten diese fruchtig gefüllte Leckerei.

KitchenAid American Pie

Amerikanischer Klassiker: Der „Pie“, ein gedeckter Apfelkuchen.

Zutaten für 1 Kuchen (ca. 28 cm ∅)

Für den Teig:

350 g Mehl

1 Prise Salz

1 EL Zucker

50 g Margarine

1 Eigelb

2 EL Milch

150 g kalte Butter

 

Für die Füllung:

750 g säuerliche Äpfel (z.B. Granny Smith, Boskoop)

2 EL Zitronensaft

10 g brauner Zucker

1 TL Zimtpulver

1 Prise Muskat

1 EL Speisestärke

Mehl, Salz, Zucker und Margarine in die Rührschüssel der KitchenAid Küchenmaschine geben. Alles mit dem Flachrührer auf Stufe 2 zu einem glatten Teig vermengen. Eigelb und Milch hinzugeben, unterrühren. Die kalte Butter würfeln, hinzugeben und alles auf Stufe 2 zu einem krümeligen Teig vermengen. Nach und nach 5 EL Wasser zum Teig geben. Den Teig aus der Schüssel nehmen und von Hand verkneten. In Folie wickeln und im Kühlschrank ca. 45 Minuten kalt stellen.

Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Mit Zitronensaft beträufeln, mit Zucker, Zimt, Muskat und Speisestärke vermengen. Den Backofen auf 200 ℃ vorheizen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in zwei Hälften teilen: Eine etwas größere für den Teigboden und eine etwas kleinere für den Deckel. Beide Teighälften ausrollen. Die größere Teigplatte in die Backform legen und einen hohen Rand ausformen. Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und mit der Apfelmasse füllen.

Die zweite Teigplatte auf die Apfelfüllung legen, die Ränder der beiden Teigplatten zusammendrücken. Mit einem Messer mehrere Schlitze in den Teigdeckel schneiden.

Im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten backen, bis der Teigdeckel leicht gebräunt ist.

Pancakes

Die kleinen, fluffigen Pfannkuchen essen Amerikaner nicht nur als Dessert, sondern besonders gern auch zum Frühstück. Traditionell werden sie mit Ahornsirup und Butter serviert, doch es gibt auch unzählige Variationen mit Früchten, Sahne, Saucen etc.

Pancakes KitchenAid

Zutaten für 4 Portionen:

250 g Mehl

1/2 Pck. Backpulver

300 ml Milch

2 EL Zucker

3 Eier

Salz

Pflanzenöl

125 g Himbeeren

Milch, Zucker und Eier in die Rührschüssel der KitchenAid Küchenmaschine geben, mit dem Flachrüherer auf Stufe 1 vermengen. Mehl, Backpulver und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen, nach und nach in die Rührschüssel geben. Auf Stufe 2 zu einem glatten Teig verrühren.

1 EL Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen, 2 EL Teig hinzugeben. Bei mittlerer Hitze von jeder Seite 3–4 Minuten goldbraun braten. Den Vorgang wiederholen, bis die Teigmischung aufgebraucht ist.

Je 2–4 Pancakes auf Tellern anrichten, mit Himbeeren garnieren. Nach Geschmack etwas Puderzucker darüber sieben und die Pancakes mit Ahornsirup garnieren.

American Cheesecake

Während der Deutsche Käsekuchen mit Quark zubereitet wird, lieben die Amerikaner ihren Cheesecake aus Frischkäse und Sauerrahm. Eine weitere Besonderheit: Der American Cheesecake wird traditionell im Wasserbad ausgebacken. So wird sein Boden schön saftig und der Teig wunderbar locker.

Cheesecake KitchenAid

Zutaten für 1 Kuchen (ca. 26 cm ∅):

200g Vollkornbutterkekse

100 g Butter

Salz

600 g Frischkäse

300 g Sauerrahm

200 g Zucker

1 TL gemahlene Vanille

3 EL Speisestärke

2 Eier

2 EL Zitronensaft

Fett für die Form

Alufolie

Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz darüber rollen, um die Kekse zu zerbröseln. Butter schmelzen, mit den Keksbröseln und 1 Prise Salz vermengen. Eine Springform (ca. 26 cm ∅) einfetten und von außen mit Alufolie umwickeln. Die Keksmasse auf dem Boden verteilen und festdrücken.

Frischkäse, Sauerrahm, Zucker, Vanille und Stärke in die Rührschüssel der KitchenAid Küchenmaschine geben, mit dem Flachrührer auf Stufe 2 zu einer cremigen Masse verrühren. Eier und Zitronensaft hinzugeben und unterrühren. Die Masse auf dem Kuchenboden in der Springform verteilen.

Den Backofen auf 180 ℃ vorheizen. Ein tiefes Backblech oder einen großen Bräter mit heißem Wasser füllen, die Springform hineinstellen. Das Blech oder den Bräter auf der untersten Schiene in den Backofen schieben, 45 bis 50 Minuten backen. Den Ofen ausschalten, die Tür halb öffnen und den Kuchen ca. 1 Stunde langsam auskühlen lassen. So vermeiden Sie, dass er Risse bekommt. Dann aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen. Anschließend mind. 6 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen, erst danach aus der Form lösen.

Lust auf noch mehr leckere Rezepte, die sich mit der KitchenAid Küchenmaschine zubereiten lassen? Der KüchenFee-Blog bietet dazu zahlreiche Anregungen, zum Beispiel für Picknick-Snacks, einen gemütlichen Brunch oder selbst gemachtes Eis mit dem Speiseeis-Zubehör der Küchenmaschine. Viele weitere Ideen finden Sie in den KitchenAid Kochbüchern, die sie hier online lesen können.

Weitere amerikanische Küchenhelfer

Natürlich ist KitchenAid nicht der einzige amerikanische Hersteller hochwertiger Küchenhelfer, die in Europa erhältlich sind. Wer über den Kauf eines Hochleistugsmixers zur Herstellung von Smoothies, Milkshakes, Suppen, Saucen etc. nachdenkt, sollte sich unbedingt einmal die Geräte des Herstellers Vitamix ansehen. In ihrer Qualität, Funktionalität und Langlebigkeit setzen diese Mixer aus den USA Maßstäbe.

Bei Gourmets besonders beliebt sind auch die Edelstahlreiben der Marke Microplane. Das Besondere: Diese Reiben sind so scharf und präzise, dass Sie Zutaten raspeln, ohne Sie zu zerdrücken.

Die neue KitchenAid Artisan 185 ist da!

KitchenAid Artisan 185
KitchenAid Artisan 185

Die neue KitchenAid Artisan 185 in den Farben „Crimson Red“ und „Dried Rose“.

 

Endlich hat das Warten ein Ende: Ab Mitte Mai gibt es die neue KitchenAid Artisan 185 Küchenmaschine in unserem Shop in Hamburg! Das neue Modell begeistert mit Rührwerkzeugen komplett aus Edelstahl (spülmaschinenfest!), neuen Farben und Design-Elementen sowie bewährt starker Leistung.

Wer den Kauf einer KitchenAid Küchenmaschine plant, sollte dieses Modell unbedingt in Erwägung ziehen: Mit der neuen KitchenAid Artisan 5KSM185PS bringt KitchenAid ein Küchen-Schmuckstück auf den Markt, das mit einigen verbesserten Details aufwarten kann. Für viele die wichtigste Neuerung: Bei der KitchenAid Artisan 185 sind erstmals alle Zubehörteile aus hochwertigem Edelstahl – also neben den zwei Rührschüsseln mit 4,8 L und 3 l auch die mitgelieferten Rührwerkzeuge Schneebesen, Flachrührer und Knethaken. Somit ist die Reinigung dieser Teile noch einfacher als zuvor, denn sie können ganz einfach in der Spülmaschine mitgewaschen werden. Übrigens. Ein praktischer Spritzschutz gehört auch zum Lieferumfang der KitchenAid Artisan 185.

Neue Design-Rafinessen, bewährte Leistung

Die Leistung der KitchenAid Artisan 185 ist identisch zu den Vorgängermodellen KitchenAid Artisan 175 und KitchenAid Artisan 125. Sie hat einen starken Motor und ein präzise arbeitendes Planetenrührwerk. Neu sind aber einige Details beim Design: Die Abschlusskappen der Verstellregler, die bei vorigen Modellen noch schwarz waren, glänzen nun in edlem Chrom. Außerdem hat sich das Aussehen der 4,8-Liter-Rührschüssel ein wenig verändert. Bei der KitchenAid Artisan 185 ist sie matt gebürstet mit einem glänzenden Rand – auch das sorgt für einen besonders edlen Look.

Die neuen Farben der KitchenAid Artisan 185

Natürlich bringt KitchenAid kein neues Modell auf den Markt, ohne es mit schönen neuen Farben auszustatten – ein weiterer Grund, weshalb der Verkaufsstart der KitchenAid Artisan 185 mit Spannung erwartet wurde. Tatsächlich hat die KitchenAid Artisan 185 neben klassischen Farben wie Empire Rot, Crème und verschiedenen Silber- sowie Schwarz-Nuancen drei neue Farbtöne im Repertoire: Ein cremig-mattes Altrosa namens „Dried Rose“, das strahlend-klare „Azzure Blue“, das perfekt zur Farbwelt eines skandinavischen Einrichtungsstils passt und den angenehmen Orangeton „Coral“. Eine coole und besondere Aura umgibt den dunklen neuen Rotton „Crimson Red“.

Wo kann man die KitchenAid Artisan 185 kaufen?

Die KitchenAid Artisan 185 Küchenmaschine, die zum Einführungspreis von 749 Euro (UVP) erhältlich sein wird, darf – außer von KitchenAid selbst – vorerst nicht online verkauft werden. Ab Mitte Mai wird sie aber in einer schönen Farbauswahl in unserem KitchenAid Premium Shop by Küchen-Fee in der Großen Elbstraße 133 in Hamburg erhältlich sein. Vorbestellungen und Versand-Anfragen sind unter Tel. 040– 57 01 05 90 oder per Mail an hallo@kuechenfee-shop.de möglich.

 

Vitamix neue Modelle Ascent A3500i und Ascent A2500i

Vitamix Ascent A2500i und A3500i Mixer

In Leistung und Präzision waren die Hochleistungsmixer von Vitamix bisher kaum zu übertreffen. Vitamix‘ neueste Modelle Ascent A3500i und A2500i setzen nun auch neue Maßstäbe in Sachen Komfort und Sicherheit. Entdecken Sie die ersten Vitamix-Mixer mit Digitalanzeige und programmierbarem Timer.

Vitamix Ascent A2500i und A3500i Mixer

Vitamix Ascent A2500i und A3500i, © Vitamix

Wer sich einen langlebigen und technisch ausgefeilten Hochleistungsmixer zulegen möchte, kommt an Vitamix nicht vorbei. Das amerikanische Familienunternehmen ist bekannt für seine bis ins letzte Detail ausgefeilte Mixer-Technologie und die Verbindung von jahrzehntelanger Erfahrung mit innovativen Ideen. Bei seiner neuesten Mixer-Generation Ascent setzt Vitamix auf zwei technische Innovationen, um die Zubereitung von Smoothies, Suppen, Saucen, Desserts etc. noch komfortabler und sicherer zu machen: Zum einen verfügen die neuen Vitamix Ascent-Modelle über eine Digitalanzeige mit integriertem digitalem Timer, zum anderen macht die Self-Detect-Technologie die Verwendung der Geräte noch sicherer und einfacher.

Beide Technologien sowie weitere Vorzüge der Ascent-Serie werden wir im Folgenden genauer erläutern, bevor wir uns die beiden neuen Vitamix Modelle Ascent A2500i und Ascent A3500i im Detail ansehen.

Vitamix Ascent Digitalanzeige

Ganz neu bei Vitamix: Sowohl der Ascent A2500i als auch der Ascent A3500i verfügen über ein gut lesbares Digital-Display und eine Timer-Funktion. Beim Mixen mit manueller Geschwindigkeitssteuerung zählt der Timer sekundengenau die Mixzeit. Läuft hingegen ein Automatikprogramm, zählt der Timer in einem Countdown die Zeit herunter, bis das Programm beendet ist. So können Sie genau erkennen, wie lange Sie Zutaten mit einer bestimmten Geschwindigkeit mixen müssen, um die gewünschte Konsistenz zu erreichen. Die Timer-Funktion erleichtert es also, Ergebnisse in gleichbleibender Qualität zu kreieren. Beim Modell Ascent A3500i zeigt das Display neben dem Timer auch die aktuelle Mixgeschwindigkeit sowie angewählte Automatikprogramme an.

Drei Behältergrößen für flexible Einsatzmöglichkeiten

Bei beiden Vitamix Ascent Modellen ist ein 2,0-Liter-Mixbehälter im Lieferumfang enthalten. Zwei weitere passende Behälter sind separat erhältlich: Ein mittlerer Behälter mit 0,6 Liter Volumen und Flip-Top-Deckel sowie ein kleiner Behälter mit 0,25 Liter Volumen. Der mittlere Behälter ist ideal für alle, die sich z.B. morgens gern Smoothies mixen und diese ohne Umfüllen für unterwegs mitnehmen möchten. Denn durch den Flip-Top-Deckel wird der Mixbehälter im Handumdrehen zur Trinkflasche. Mit diesem Behälter erfüllen die Ascent-Hochleistungsmixer also auch die Funktion eines Personal Blenders.

Der kleine 250-ml-Mixbehälter ist ideal, um Dips, Dressings sowie kleine Mengen Aufstrich oder Babynahrung zuzubereiten. Das besondere beim 2,0-Liter-Behälter: Sein Deckel ist transparent, sodass Sie den Mixvorgang auch von oben begutachten können. Alle Behälter für die neuen Vitamix Ascent Hochleistungsmixer sind aus BPA-freiem Tritan-Kunststoff gefertigt und spülmaschinenfest. Des Weiteren sind sie mit einem speziellen Chip ausgestattet, über den sie im Rahmen der Self-Detect-Funktion mit der Mixstation kommunizieren. Aus diesem Grund können ältere Vitamix-Behälter, z.B. vom Vitamix Pro 750, nicht mit den neuen Ascent-Modellen verwendet werden – sie verfügen nicht über den benötigten Chip und werden daher von der Mixstation nicht erkannt.

Sicher und komfortabel dank Self-Detect-Funktion

Um sicherzustellen, dass der Mixer erst startet, wenn ein passender Behälter sicher aufgesetzt und gut verschlossen ist, hat Vitamix die Self-Detect-Technologie entwickelt. Über Near Field Communication (NFC) erkennt die Mixstation, welcher Behälter aufgesetzt wurde und ob dieser richtig sitzt. Dann passt das Gerät die Mixdauer und -geschwindigkeit automatisch an die Behältergröße an. Außerdem stellt der Vitamix Ascent sicher, dass ausschließlich solche Automatikprogramme angewählt werden können, die zum jeweiligen Behälter passen. Das Programm für heiße Suppen lässt sich zum Beispiel nur auswählen, wenn der 2,0-Liter-Behälter aufgesteckt ist, da nur dieser Behälter über eine Verschlussklappenöffnung verfügt, durch die Dampf entweichen kann.

Spritzer beim Starten des Mixers sind bei den Ascent-Modellen kein Thema: Ein magnetisches Verriegelungssystem gewährleistet, dass der Mixer nur mit sicher verschlossenem Deckel startet. Außerdem starten und beenden die Ascent-Geräte alle Mixvorgänge auf der niedrigsten Geschwindigkeitsstufe 1. Ein Standard bei Vitamix Hochleistungsmixern ist schon seit Längerem der integrierte Überhitzungs- und Überlastungsschutz. Diesen finden Sie natürlich auch bei den neuen Vitamix Ascent Modellen. Sie können sich also darauf verlassen, dass Sie mit den Vitamix Ascent Hochleistungsmixern jederzeit sicher, effizient und sauber arbeiten.

Die beiden Modelle der Vitamix Ascent-Serie

Nachdem wir auf die Neuerungen und Vorteile der Vitamix Ascent-Serie eingegangen sind, wird es Zeit, sich die beiden Ascent-Modelle A3500i und A2500i genauer anzuschauen: Worin unterscheiden sich die Geräte? Und welches ist für wen geeignet?

Der Vitamix Ascent A3500i

Vitamix Ascent A3500i Mixer

Vitamix Ascent A3500i, © Vitamix

Der Vitamix Ascent A3500i ist das neue Flaggschiff von Vitamix. Mit diesem Modell holen Sie sich einen der modernsten und komfortabelsten Hochleistungsmixer auf dem Markt ins Haus. Schon das Design verrät, dass es sich hier um ein hochwertiges, angenehm zu bedienendes Gerät handelt: Die Mixstation ist mit gebürstetem Edelstahl verkleidet, das Bedienfeld ist in einem eleganten Touchscreen untergebracht und ein Digital-Display zeigt Informationen rund um den Mixvorgang an. Die Funktionen „Start/Stopp“ und „Puls“, der Timer sowie fünf Automatikprogramme werden über das Touchpanel angewählt. Lediglich die Mixgeschwindigkeit wird manuell über ein Drehrad reguliert. Die jeweils ausgewählte Geschwindigkeitsstufe von 1 bis 10 wird auf dem Digitaldisplay angezeigt, ebenso wie der Timer und laufende Automatikprogramme.

Die fünf Automatikprogramme für Smoothies, Eis, heiße Suppen, Aufstriche/Dips und die Gerätereinigung machen den besonderen Komfort des Vitamix Ascent A3500i aus. Mixgeschwindigkeit und -dauer sind bei diesen Programmen so eingestellt, dass die verwendeten Zutaten optimal erfasst und verarbeitet werden. Bei Bedarf können Sie die Zeitangaben der Programme über die Timer-Tasten aber auch ganz individuell anpassen.

Ein starker 2,2-PS-Motor mit bis zu 1400 Watt Leistung sorgt dafür, dass der Vitamix Ascent A3500i selbst harte und gefrorene Zutaten problemlos zerkleinert. Auch die schonende, aber effiziente Verarbeitung zäher Pflanzenfasern, z.B. für grüne Smoothies, ist für den Vitamix Ascent A3500i ein Kinderspiel. Punktgenaues Mixen mit der Pulsfunktion ermöglicht es, unterschiedlichste Aromen und Texturen zu kreieren – von feinen Pürees über stückige Dips bis zu gefrorenen Desserts.

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers für den Vitamix Ascent A3500i liegt aktuell bei 899 Euro.

Der Vitamix Ascent A2500i

Vitamix Ascent A2500i Mixer

Vitamix Ascent A2500i, © Vitamix

Der Vitamix Ascent A2500i ist mit dem gleichen Motor und einem identischen Mixbehälter ausgestattet wie das Modell A3500i. Somit hat auch er starke 2,2 PS und bis zu 1400 Watt Leistung unter der Haube. Im Unterschied zum Ascent A3500i besteht sein Gehäuse aus Kunststoff, welches aber sehr hochwertig und robust verarbeitet ist. Beim Vitamix Ascent A2500i können Sie zwischen vier Farben wählen: Das Modell ist in Rot, Schiefergrau, Schwarz und Weiß erhältlich.

Statt über einen Touchscreen wird der Vitamix Ascent A2500i mithilfe eines Drehrades bedient. Über dieses lassen sich die 10 Geschwindigkeitsstufen und drei Automatikprogramme ansteuern. Die Puls-Funktion sowie Start/Stopp werden über zwei Kippschalter eingestellt. Auf dem Digital-Display zeigt der Timer bei manueller Geschwindigkeitseinstellung an, wie lange der Mixvorgang bereits läuft. Bei Automatikprogrammen zeigt das Display an, wie lange das Programm noch laufen wird. Möchten Sie ein Automatikprogramm abkürzen, können Sie es mithilfe des Start/Stopp-Kippschalters beenden.

Der Vitamix Ascent A2500i verfügt über drei Programme für Smoothies, Eis und heiße Suppen. Auf automatische Programme für Dips/Aufstriche und die Gerätereinigung müssen Sie bei diesem Modell verzichten. Die Reinigung des Mixbehälters lässt sich jedoch auch problemlos im Smoothie-Programm oder einer manuellen Einstellung durchführen. Auch der programmierbare Timer des Modelles A3500i fehlt beim Ascent A2500i. Dafür ist der Vitamix Ascent A2500i aber auch deutlich günstiger als das High-Tech-Modell A3500i.

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers für den Vitamix Ascent A2500i liegt aktuell bei 699 Euro.

Welchen Vitamix Ascent Mixer soll ich kaufen?

Die beiden Vitamix Ascent-Modelle A3500i und A2500i arbeiten mit dem gleichen Motor und sind identisch ausgestattet: Beide werden mit einem 2,0-Liter-Behälter, einem passenden Stößel und einem Kochbuch ausgeliefert. Zudem haben beide Modelle eine digitale Timer-Anzeige und arbeiten mit dem fortschrittlichen Self-Detect-System, das aufgesetzte Becher erkennt und Leistung sowie Funktionen auf diese abstimmt.

Der Unterschied zwischen beiden Modellen liegt vor allem im Bedienungskomfort: Ein größeres Display, zwei zusätzliche Automatikprogramme und ein programmierbarer Timer können Besitzern des A3500i Zeit und Nerven sparen. Denn während ein Automatikprogramm läuft, müssen Sie keine Hand am Mixer haben. Für dieses Extra an Bedienungskomfort zahlen Sie allerdings rund 200 Euro mehr als beim Ascent A2500i.

Letztlich sollten Sie sich beim Mixer-Kauf also fragen: Mixe ich am liebsten vollautomatisch oder habe ich kein Problem damit, den Mixer manuell zu bedienen? Und: Bin ich bereit, für mehr Bedienkomfort beim Mixen mehr Geld auszugeben?

10 Jahre Herstellergarantie von Vitamix

Zugegeben, zu den günstigsten Geräten am Markt zählen Hochleistungsmixer von Vitamix nicht unbedingt. Dafür können Sie sich bei der amerikanischen Traditionsmarke auf höchste Qualität, ausgefeilte Technik und eine sorgfältige, langlebige Verarbeitung verlassen. Dieses Qualitätsversprechen unterstreicht Vitamix, indem es auf seine Geräte überdurchschnittlich lange Garantiefristen gewährt. Bisher gab Vitamix in der Regel eine Garantie von 7 Jahren auf seine Hochleistungsmixer, bei der neuen Serie Vitamix Ascent wurde die Garantiezeit nun nochmals um 3 Jahre verlängert. So erhalten Sie beim Kauf eines Vitamix Ascent 10 Jahre Garantie auf Motor, Behälter und Stampfer und haben die Gewissheit, dass Sie Ihren Hochleistungsmixer eine sehr lange Zeit nutzen können.

Wir hoffen, unser Beitrag zu den neuen Vitamix Ascent Mixern ist Ihnen eine gute Entscheidungshilfe beim Mixerkauf. Sie überlegen noch, ob ein Hochleistungsmixer das Richtige für Sie ist und möchten mehr über weitere Mixer-Modelle von Vitamix erfahren? Dann lesen Sie unseren Blogbeitrag Soll ich einen Vitamix kaufen? Wenn Sie sich für ein Mixer-Modell von Vitamix entschieden haben, können Sie es bei kuechenfee-shop.de versandkostenfrei online bestellen.

Viel Spaß beim Mixen und genießen wünscht
Ihr Küchen-Fee-Team

Adventskalender basteln: Tipps und Ideen

Adventskalender aus Lebkuchen-Plaetzchen

Das Schönste an der Vorweihnachtszeit: Adventskalender, die uns die Tage bis zum Fest mit kleinen Aufmerksamkeiten versüßen. Wer seinen Lieben eine große Freude machen möchte, sollte einen individuellen Adventskalender basteln oder backen. Wir zeigen, wie es geht!

Ein selbst gestalteter Adventskalender steigert nicht nur die Vorfreude auf Weihnachten. Er gibt Ihnen auch die Gelegenheit, Ihrem bzw. Ihren Lieblingsmenschen 24-Mal zu zeigen, wie gern Sie ihn oder sie haben. Sie können den Kalender mit Lieblings-Süßigkeiten, leckeren Tees oder selbst gemachten Köstlichkeiten füllen, kleine Liebesbotschaften oder Komplimente hineinstecken oder individuelle Gutscheine verpacken. Ihrer Fantasie und Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Überlegen Sie einfach, was dem oder der Beschenkten am besten gefallen könnte.

Wer gern backt und jemanden kennt, der daran ebenfalls Spaß hat, aber selbst kein Back-Profi ist, könnte zum Beispiel einen „Gutschein für gemeinsames Kekse-Backen“  im Adventskalender unterbringen. Passende Backrezepte finden Sie in unserem Blog.

Gourmets und Kochbegeisterte freuen sich bestimmt über Gewürze, Koch-Utensilien oder einen Gutschein eines Küchenbedarf-Geschäfts, zum Beispiel von www.kuechenfee-shop.de.

 

Für Naschkatzen: Lebkuchen-Adventskalender

Schoko-Adventskalender kaufen kann jeder. Ein liebevoll selbst gebackener Kalender aus Lebkuchen mit knackigen Haselnüssen ist jedoch etwas ganz Besonderes. In einem hübschen Schmuckkarton mit weihnachtlichem Papier verpackt, ist er außerdem ein schöner weihnachtlicher Hingucker.

Adventskalender aus Lebkuchen-Plaetzchen

© Kalifornische Walnüsse

Das brauchen Sie:

50 g kalifornische Walnüsse
125 g flüssigen Honig
100 g Zuckerrübensirup
250 g Mehl
je 1 Messerspitze gemahlene Nelken,
Muskat, Zimt und Kardamom
½ TL Pottasche
1 EL Rum (alternativ Apfelsaft)
25 g Zitronat, gewürfelt
50 g Rosinen

Zum Verzieren:
60 g kalifornische Walnusshälften
125 g Zartbitter-Kuvertüre
60 g Puderzucker, gesiebt
Spritzbeutel mit Lochtülle
pinkfarbene Zuckerstreusel

Wir empfehlen die Zubereitung mit einer KitchenAid Küchenmaschine.

So geht’s:

50 g Walnüsse sehr fein hacken und kurz in einer Pfanne rösten. Beiseitestellen.

Honig und Sirup in einen Topf geben, unter Rühren erwärmen. Masse leicht abkühlen lassen und in die Rührschüssel der KitchenAid Küchenmaschine geben. Auf Stufe 2 mit den Knethaken die Hälfte des Mehls untermengen. Restliches Mehl mit den Gewürzen mischen. Pottasche im Rum auflösen. Mehl, Rum-Asche-Mischung, Walnüsse, Zitronat und Rosinen auf Stufe 4 unter den Teig kneten. Teig mindestens 3 Stunden kalt stellen.

Teig in etwa 12 Portionen teilen. Jede Portion zu einer Rolle (ca. 3 cm Durchmesser) formen. Dann in 2,5 cm lange Stücke schneiden und leicht flachdrücken, sodass kleine Rechtecke entstehen. Die Rechtecke auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180 ℃ ca. 15-20 Minuten backen. Auskühlen lassen. Gebäck 1–2 Tage in eine Blechdose mit einem Stück Apfel legen.

Kuvertüre in Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Über einem heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen. Die Teigstücke mit Kuvertüre überziehen. Bis auf 24 Stücke die Plätzchen mit Walnusshälften verzieren.

Puderzucker mit ca. 2 TL Wasser zu einem spritzfähigen Guss verrühren. In einen Spritzbeutel mit feiner Lochtülle füllen. Zahlen von 1 bis 24 auf die Plätzchen spritzen, mit Zuckerstreuseln verzieren.

 

Schön einfach: Papiertüten-Kalender

Dieser Kalender hält wahrscheinlich nur eine Saison, dafür ist er aber wunderbar schnell und einfach gemacht. Ideal, wenn Kinder ihren Adventskalender selbst (mit)basteln möchten!

Adventskalender aus Papiertueten

© Pixabay

Das brauchen Sie:

eine robuste Schnur, ca. 1,20 m
24 Frühstückstüten aus Papier
24 Wäscheklammern aus Holz
1–2 Platten roten Filz
Zahlen-Filzsticker, weiß
Klebstoff
Glitzerstifte in versch. Farben
1 Rolle Packpapier
rotes Tonpapier

So geht’s:

Zeichnen Sie auf Ton- oder Packpapier einen Stern, der von der Größe her gut auf einer Wäscheklammer anzubringen ist. Diesen schneiden Sie aus und verwenden ihn als Schablone, um aus dem roten Filz 24 gleiche Sterne auszuschneiden. Auf die Sterne kleben Sie je eine Filz-Zahl von 1 bis 24. Dann kleben Sie die Filzsterne auf die Wäscheklammern. Achten Sie darauf, dass die Zahlen nach oben zur Griffseite der Klammern zeigen.

Nun geht es an das Verzieren der Frühstückstüten. Dafür schneiden Sie aus Pack- und Tonpapier verschiedene weihnachtliche Motive aus, z.B. Tannenbäume, Sterne und Schneemänner. Diese kleben Sie vorsichtig auf die Tüten und lassen sie kurz antrocknen. Nun können die Motive mit Glitzerstiften noch nach Lust und Laune verziert werden.

Befüllen Sie die fertig dekorierten Tüten mit kleinen Überraschungen (Achtung, diese sollten nicht zu schwer sein!). Befestigen Sie die Schnur an einer geeigneten Stelle in Ihrer Wohnung und klemmen Sie die geschlossenen Tüten mit den Wäscheklammern nebeneinander an der Schnur fest.

 

Dekorativ: Bunte Säckchen zum Aufhängen

Eine tolle Idee für alle, die gern nähen und einen Adventskalender im elegant-rustikalen Look basteln möchten.

Adventskalender aus Stoffbeuteln

larryratt / 123RF.com

Das brauchen Sie:

grobmaschigen Stoff, z.B. Jute, ca. 40 x 80 cm
24 Stoff- oder Filzstreifen, ca. 12 x 28 cm, in 3–4 versch. Farben
festes Nähgarn in 2 versch. Farben
verschiedene Stoffbändchen
24 Holz-Wäscheklammern
1 Permanentmarker zum Beschriften
evtl. Holzleiste und Juteband für die Aufhängung
24 Überraschungen zum Füllen

So geht’s:

Für die Stoffsäckchen falten Sie die Stoffstreifen an der langen Seite und legen die Kanten passgenau aufeinander. Nähen Sie die beiden Längsseiten des Stoffes mit einem groben Stich zu. Füllen Sie jedes der 24 Säcken mit einer Überraschung Ihrer Wahl und binden Sie es mit einem dekorativen Stoffband zu. Besonders hübsch sieht es aus, wenn Sie mehrere verschiedene Bänder verwenden.

Beschriften Sie die unteren äußeren Seiten der Wäscheklammern mit Zahlen von 1 bis 24 (alternativ können Sie natürlich auch die Säckchen beschriften. Dies sollten Sie dann vor dem Befüllen tun).

Schneiden Sie mit einer Schere in gleichmäßigen Abständen ca. 1 cm breite Schlitze in den groben Stoff, an dem Sie die Säckchen aufhängen wollen. Schieben Sie jeweils eine untere Hälfte der Wäscheklammern durch die Schlitze und klemmen Sie je ein gefülltes Säckchen bzw. die Schleife eines Säckchens zwischen die Klammern.

Für die Aufhängung des Adventskalenders bieten sich verschiedene Möglichkeiten an: Sie können den Jutestoff oben an eine ca. 80 cm breite Holzleiste tackern und daran ein Juteband zum Aufhängen befestigen. Alternativ können Sie den Kalender an einem ausreichend großen, rustikalen Holzbrett befestigen (mit Tacker oder Nägeln) und dieses einfach an eine Wand lehnen.

 

Flexibel: Päckchen-Adventskalender

Sie haben keine Wand frei, an der Sie einen Kalender aufhängen könnten? Oder Sie wollen gern einige größere bzw. schwerere Geschenke im Kalender unterbringen? Dann basteln Sie doch einfach einen Päckchen-Kalender! Dieser lässt sich ganz flexibel an einem Ort Ihrer Wahl aufbauen, z.B. in einer Ecke des Wohn- oder Kinderzimmers oder auf einer größeren Fensterbank. Netter Nebeneffekt: Das Auspacken eines Päckchens fühlt sich jeden Tag ein bisschen wie Weihnachten an …

Adventskalender aus Paeckchen

fotoknips / 123RF.com

Das brauchen Sie:

24 Geschenke, die sich gut verpacken lassen bzw.
Geschenkkartons, die Sie mit Kleinigkeiten oder Süßigkeiten füllen
Packpapier (oder Geschenkpapier Ihrer Wahl)
Paket- oder Geschenkband
Zahlen-Sticker von 1–24 oder einen dicken Filzstift
farblich passende Deko, z.B. Tannenzweige und -zapfen, Nüsse, kleine Weihnachtskugeln, Zipfelmützen

So geht’s:

Verpacken Sie alle Geschenke und versehen Sie diese gut sichtbar mit einem Zahlen-Sticker bzw. einer aufgemalten Zahl von 1 bis 24.
Stellen Sie die Päckchen an dem von Ihnen gewählten Ort so auf, dass alle Zahlen gut zu erkennen sind. Dabei müssen Sie natürlich nicht chronologisch vorgehen, sondern können die Zahlen ruhig durchmischen. Das sorgt für Spaß beim Suchen. Zwischen die Pakete und um diese herum können Sie nun weihnachtliche Deko-Elemente drapieren.

Viel Spaß beim Basteln und schenken wünscht
das Küchen-Fee-Team

Für den Advent backen mit KitchenAid

Vanillekipferl backen KitchenAid

Bald ist es soweit: Mit der Adventszeit beginnt der Countdown für Weihnachten. Die Wartezeit bis dahin versüßen wir uns, indem wir tolle neue Backrezepte ausprobieren. Für den Advent backen mit KitchenAid ist ein rundum leckeres Vergnügen, denn die leistungsstarke Küchenmaschine nimmt uns viel Arbeit ab.

Wenn die Tage kürzer und kälter werden, wird es zuhause umso kuscheliger: Ob wir es uns mit einem guten Buch oder einer Serie auf dem Sofa gemütlich machen oder Freunde zur gemütlichen Kaffeerunde einladen – selbst gebackene Kleinigkeiten mit Nüssen und winterlichen Gewürzen sind jetzt die perfekte Nascherei.

Kitchenaid Kuechenmaschine

Mit einer KitchenAid Küchenmaschine macht das Backen für den Advent besonders viel Spaß, denn der stilvolle und leistungsstarke Küchenhelfer übernimmt das Rühren und Aufschlagen von Zutaten sowie das Kneten von Teigen für Sie. Außerdem ist die formschöne KitchenAid Küchenmaschine ein echter Hingucker in Ihrem Zuhause, der Sie sicher dazu verführen wird, immer neue Rezepte auszuprobieren.

Im Folgenden stellen wir Ihnen vier Rezeptideen vor, die Sie natürlich auch schon vor dem ersten Advent genießen können!

 

Husarenkrapfen mit Himbeergelee

Die feinen Mürbeteig-Plätzchen mit fruchtiger Füllung sind schon im Herbst eine beliebte Nascherei zum Tee oder Kaffee.

Plaetzchen Himbeerfüllung

© Diamant Zucker

Zutaten für 50–60 Stück:

150 g weiche Butter oder Margarine
80g feiner Zucker (z.B. von Diamant)
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eigelb
250 g Mehl
5-6 EL Himbeergelee
100 g gehackte Mandeln

Butter in der Rührschüssel der KitchenAid Küchenmaschine mit dem Flachrührer auf Stufe 6 schaumig rühren. Auf Stufe 4 nach und nach Zucker, Vanillezucker und 2 Eigelbe hinzugeben. Mehl unter die Mischung rühren und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Folie wickeln, ca. eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig in zwei Hälften teilen und diese zu zwei Rollen formen. Jede Rolle in ca. 30 gleich große Stücke schneiden. Aus den Stücken kleine Kugeln formen. In die Mitte jeder Kugel eine Vertiefung drücken, etwas Himbeergelee hineingeben.

Übriges Eigelb verquirlen, die Ränder der Plätzchen damit bestreichen und mit Mandeln bestreuen.

Die Husarenkrapfen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen, im vorgeheizten Ofen bei 180 °C 10–12 Minuten backen.

 

Nougatplätzchen mit Zuckerdeko

Verziert mit Fondant und Zuckerschrift sind die kleinen Plätzchen-Kunstwerke fast zu schade zum Essen. Andererseits: Um sie nicht zu vernaschen, sind sie viel zu lecker!

Nugatplaetzchen Zuckerdeko backen

© Dr. Oetker

Zutaten für ca. 20 Stück:

200 g Weizenmehl
1 gestr. TL Backpulver (z.B. Dr. Oetker Backin)
50 g Zucker
1 EL Kakaopulver
1 Ei
100 g Nuss-Nougat-Masse
50 g weiche Butter oder Margarine

Zum Verzieren:
1 weiße Fondant-Decke (z.B. von Dr. Oetker)
braune Zuckerschrift
30 g roter Dekor-Fondant

Mehl und Backpulver in der Rührschüssel der KitchenAid Küchenmaschine mit dem Flachrührer auf Stufe 1 vermengen. Übrige Zutaten hinzufügen und alles auf Stufe 4 zu einem Teig verarbeiten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Ca. 20 runde Plätzchen (∅ ca. 7,5 cm) ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C 10–12 Minuten backen. Plätzchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Die Fondant-Decke ausrollen und mit einem gezackten runden Ausstecher (∅ ca. 6 cm) 20 Taler ausstechen. Die Taler mit etwas Zuckerschrift auf den Plätzchen festkleben. Aus dem roten Fondant kleine Kügelchen formen. Mit der Zuckerschrift Zweige auf den weißen Fondant malen, die roten Kügelchen daran festdrücken.

 

Nuss-Fruchtwürfel

Auch Früchtebrot ist ein winterlicher Gebäck-Klassiker. Probieren Sie es doch mal in mundgerechten Würfeln und mit einem köstlichen Topping aus Zartbitterschokolade, Nüssen und getrockneter Aprikose!

Fruchtwuerfel backen

© Alpro

Zutaten für ca. 18 Stück:

150 g gemischte Nüsse (z.B. Paranüsse und Walnüsse)
300 g Zartbitterschokolade (Kakaoanteil 70 %)
100 g getrocknete Feigen
100 g getrocknete Aprikosen
1 Bio-Orange
1 Bio-Zitrone
200 g weiche Margarine
200 g Rohrzucker
2 TL Zimt
1 Prise Salz
2 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
200 g Mehl
100 g gemahlene Walnüsse
1 Päckchen Backpulver
50 g Speisestärke
200 ml Mandeldrink (z.B. von Alpro)

100 g Nüsse und 100 g Schokolade mit einem großen Messer hacken. Feigen und Aprikosen fein würfeln. Die Feigen und 50 g Aprikosen zu der Schokoladen-Nussmischung geben. Orange und Zitrone heiß waschen. Die Schale von beiden dünn abreiben. Sehr weiche Margarine, Zucker, Zimt, Vanillezucker und Zitronenschale in die Rührschüssel der KitchenAid Küchenmaschine geben, mit dem Flachrührer auf Stufe 4 cremig rühren. Eier nach und nach zufügen, dabei jedes Ei mindestens 2 Minuten unterrühren.

Mehl, gemahlene Walnüsse, Backpulver und Speisestärke mischen. Mehlgemisch und Mandeldrink kurz unterrühren. Nuss-Schokoladenmischung ebenfalls kurz unterrühren. Kuchenteig in eine mit Backpapier ausgelegte eckige Backform (22 – 24 cm) füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ca. 45 – 50 Minuten backen. Anschließend auskühlen lassen.

200 g Schokolade in Stücke hacken, in eine Metallschüssel geben und über einem heißen Wasserbad schmelzen. Den Nusskuchen in Würfel schneiden. Mit der Schokolade verzieren und mit den restlichen gewürfelten Aprikosen und Nüssen bestreuen.

 

Klassische Vanillekipferl

Die Halbmonde aus zartem Mürbeteig gehören in der Vorweihnachtszeit zu den beliebtesten Plätzchen überhaupt. Wir finden: Wer die ersten schon im November backt, hat länger was von diesem wunderbaren Gebäck. In einer fest schließenden Dose halten sich die Vanillekipferl bis zu drei Wochen lang – wenn sie nicht vorher weggenascht werden …

Vanillekipferl backen KitchenAid

© NoirChocolate/Shutterstock.com

Zutaten für ca. 60 Stück:

1 Vanilleschote
100 g gemahlene Mandeln (ohne Haut)
275 g Mehl
80 g Zucker
2 Eigelbe
200 g Butter
Salz
50 g Puderzucker
2 Päckchen Vanillezucker

Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen. Vanillemark mit den weiteren Zutaten (außer Vanillezucker) in die Rührschüssel der KitchenAid Küchenmaschine geben. Alles mit den Knethaken auf Stufe 4 vermengen, dann mit den Händen schnell zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Folie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig in drei Teile teilen, diese auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu Rollen formen. Die Teigrollen in 4-5 cm lange Stücke schneiden und diese zu Halbmonden formen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und im Ofen bei 180 °C 10–12 Minuten backen. Die Kipferl sind fertig, wenn ihre Spitzen leicht Farbe bekommen haben.

50 g Puderzucker und Vanillezucker mischen und über die noch heißen Kipferl sieben.

 

Übrigens: Noch mehr Backrezepte finden Sie in unserem Blog. In einem weiteren Beitrag erfahren Sie alles über die Funktionen der KitchenAid Küchenmaschine und darüber, welches Modell zu Ihnen passt.

Viel Spaß beim Backen wünscht

Ihr Küchen-Fee-Team

Merken

KitchenAid Picknick-Snacks – Rezepte für unterwegs

Picknick Snacks KitchenAid

Wenn das Wetter passt und wir ein paar Stunden Zeit haben, gibt es nichts Schöneres als einen Ausflug ins Grüne und ein gemütliches Essen unter freiem Himmel. Entdecken Sie unsere Picknick-Snacks mit KitchenAid!

Picknick Snacks KitchenAid

Sie verbringen die Ferien zu Hause oder es steht ein sonniges Wochenende bevor? Dann nichts wie raus! Wie wäre es mit einer Radtour in den Park oder an einen See? Oder gar mit einem Ausflug an den Strand? Alle diese Aktivitäten lassen sich hervorragend mit einem gemütlichen Picknick verbinden – und dafür haben wir tolle Rezeptideen!

Für ein Picknick im Freien sind besonders solche Lebensmittel geeignet, die einfach zu transportieren und zu essen sind. Ein Klassiker sind zum Beispiel belegte Brote und Sandwiches. Alternativ können sie aber auch frisches, selbst gebackenes Brot mit verschiedenen Dipps oder Aufstrichen servieren. Probieren Sie doch mal unser Pitabrot mit dem herzhaften Auberginen-Aufstrich! Auch knackige Salate und kalte Suppen wie die spanische Gazpacho eignen sich gut für den Genuss unterwegs. Wer es süß mag, sollte auf jeden Fall frisches Obst und selbst gebackene süße Snacks wie unsere Feigenhäppchen einpacken.

Übrigens: Wenn Sie keine fest schließenden Plastikboxen zur Hand haben, können Sie Salate, Suppen und Dipps auch in Weck-Gläsern bzw. sauberen Marmeladegläsern mitnehmen.

Die Zubereitung der Picknick-Snacks gelingt besonders einfach mit den richtigen Küchenhelfern, zum Beispiel von der Marke KitchenAid. Ob Küchenmaschine, Mixer oder Food Processor – die robusten, sehr langlebigen Küchengeräte von KitchenAid unterstützen Sie bei einer gesunden, vollwertigen Ernährung und machen Lust darauf, immer wieder neue Rezeptideen auszuprobieren. Bei den folgenden Rezepten finden Sie jeweils einen Hinweis darauf, welches Küchengerät Ihnen die Zubereitung erleichtern kann.

Geht immer: Kümmel- und Koriander-Pitabrot

Dieses pikante Fladenbrot können Sie entweder pur genießen oder es mit köstlichem Aufstrich, Salat und anderen Leckereien füllen.

Pitabrot

Zutaten für 12 Stück:

15 g frische Hefe
1 EL Zucker
1½ EL Olivenöl
500 g Mehl
2 TL Salz
2 TL gemahlener Kreuzkümmel
1 Bund Koriander

Küchenhelfer: KitchenAid Artisan Küchenmaschine

KitchenAid Artisan Küchenmaschine

Hefe in die Rührschüssel der KitchenAid Artisan Küchenmaschine krümeln und 300 ml Wasser hinzufügen. Zucker und Olivenöl unterrühren. 10 Minuten stehen lassen, bis die Mischung zu schäumen beginnt. Mehl, Salz und Kümmel vermengen und nach und nach mit dem Knethaken der Küchenmaschine auf Stufe 2 in die Hefemischung einkneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst. 2 Minuten lang weiter kneten, bis der Teig glatt und geschmeidig ist. Mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und an einer warmen Stelle ca. 1 Stunde aufgehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Den Koriander fein hacken. Den Teig kurz mit der Hand durchkneten und mit Koriander bestreuen. Mit dem Knethaken 2 Minuten lang auf Stufe 2 durchkneten, bis der Koriander gut untergemengt ist. Den Teig in 12 Portionen teilen und jede Portion zu einem Kreis mit einem Durchmesser von ca. 15 cm ausrollen. Auf eine Alufolie legen, abdecken und 1 Stunde lang aufgehen lassen. Den Ofen auf 260 ℃  vorheizen und zwei Backbleche zum Aufwärmen hineinstellen. Die Teigkreise auf die heißen Backbleche geben, mit Wasser besprenkeln und 8 bis 10 Minuten lang backen, bis die Brote leicht gebräunt sind.

 

Lecker zu Brot: Aufstrich aus gerösteter Aubergine

Mit einem kraftvollen Mixer zaubern Sie aus Aubergine, Tomate, Kräutern und Olivenöl ganz einfach einen gesunden und wunderbar aromatischen Aufstrich.

Aubergine-Aufstrich

Zutaten für 10 Portionen:

1 Aubergine (ca. 450 g)
1 mittelgroße Tomate
1 EL frischer Zitronensaft
1 Stiel frisches Basilikum
2 Stengel frischer Thymian
1 Knoblauchzehe
¼ TL Salz
1 EL natives Olivenöl

Küchenhelfer: KitchenAid Magnetic Drive Blender

5KSB5080ER_MagneticDriveBlender_3-4_pitcher

Ofen auf 200 ℃ vorheizen. Aubergine waschen, mit einer Gabel mehrfach anstechen, in eine Auflaufform legen und 10 Minuten braten. Die Tomate waschen, Stiel und Endstück entfernen, in die Auflaufform geben. Das Gemüse ca. 40 Minuten braten. Basilikum und Thymian abzupfen, waschen, trocken tupfen und hacken.  Aubergine und Tomate abkühlen lassen, schälen, mit Zitronensaft, Basilikum, Thymian, Knoblauch und Salz in den Mixbecher des KitchenAid Magnetic Drive Blenders geben. Deckel aufsetzen und bei mittlerer Geschwindigkeitsstufe (manuell) mixen, bis alles gut vermengt ist. Beim Mixen das Olivenöl in einem dünnen und konstanten Strom durch die Einfüllöffnung geben. Alles fünf bis zehn Sekunden mixen, bis es gut vermengt ist. Mindestens 3 Stunden lang kühlen, am besten über Nacht. Aufstrich mit Pitabrot servieren.

 

Frisch und aromatisch: Auberginen-Kichererbsen-Salat

Dieser italienische Salat mit Auberginen und Kichererbsen liefert Mineralstoffe wie Kalium und Folsäure. Die Tomaten bringen viel Vitamin C auf den Tisch.

Kichererbsen-Salat KitchenAid Picknick

Zutaten für 4-6 Portionen:

2 mittelgroße Auberginen
2 EL Olivenöl
400 g Kichererbsen aus der Dose
2 Stängel Bleichsellerie
2 Zweige Pfefferminze
2 EL Rosinen
1 EL weißer Balsamico-Essig
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
375 g Strauchtomaten
1 Knoblauchzehe
1 EL Rotweinessig
2 EL Olivenöl mit Zitronengeschmack

Küchenhelfer: KitchenAid Food Processor

KitchenAid Food Processor

Den Würfelaufsatz auf den KitchenAid Food Processor setzen. Die Auberginen auf Stufe 1 würfeln und in Olivenöl bei mäßiger Hitze weich dünsten. Die Kichererbsen abtropfen lassen. Sellerie und Minze fein hacken. Auberginenwürfel, Kichererbsen, Sellerie, Minze und Rosinen in einer großen Schüssel vermischen. Mit Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken. Den Food Processor mit der Minischüssel und dem Minimesser bestücken. Tomaten mit Knoblauch, Essig und Olivenöl auf Stufe 1 fein hacken und abschmecken. Tomatenmischung unter den Salat rühren und alles bei Zimmertemperatur ziehen lassen, damit sich die Aromen entfalten können.

 

Süßer Nachtisch: Feigenhäppchen

Süßes muss nicht ungesund sein: Unsere unwiderstehlichen Häppchen mit getrockneten Feigen enthalten viel Eiweiß, Ballaststoffe und Magnesium. Gönnen Sie sich doch ein oder zwei dieser Leckerbissen als Picknick-Nachtisch!

Feigenhaeppchen Picknick KitchenAid

Zutaten für 12 Stück:

80 g Dörrfeigen
90 ml heißes Wasser
3 EL  Zucker
85 g Mehl
45 g Haferflocken
¾ TL Backpulver
1/4 TL Salz
2 EL Pflanzenöl
4 EL Milch
30 g Frischkäse, aufgeweicht
40 g Puderzucker
1 TL Vanilleezucker

Küchenhelfer: KitchenAid Magnetic Drive Blender

5KSB5080ER_MagneticDriveBlender_3-4_pitcher

Den Ofen auf 200 ℃  vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Feigen, Wasser und 1 EL Zucker in den Krug des Magnetic Driver Blenders von KitchenAid geben. Deckel aufsetzen und bei mittlerer bis hoher Geschwindigkeitsstufe (manuell) 30 Sekunden mixen, bis keine Stückchen mehr zu sehen sind. Feigenmischung beiseite stellen.

Mehl, Hafer, Backpulver, Salz und den Rest Zucker in eine mittelgroße Schüssel geben. Öl und drei EL Milch (nach und nach) hinzugeben, bis die Mischung eine Kugel bildet. Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche zu einem 30 x 23 cm großen Rechteck ausrollen und auf das vorbereitete Backblech legen. Die Feigenmischung der Länge nach in einem 6,5 cm breiten Streifen in der Mitte des Teigrechtecks verstreichen. An den beiden langen Seiten im Abstand von 1,5 cm kleine Einschnitte bis fast zur Füllung zufügen. Die Streifen über die Füllung klappen, sodass sie in der Mitte überlappen und einander kreuzen. 15 bis 18 Minuten backen, bis die Teigstreifen leicht gebräunt sind. Auf einem Rost vollständig abkühlen lassen. In Häppchen schneiden.

Frischkäse, Puderzucker, Vanillezucker und den Rest Milch in den sauberen Mixerkrug geben. Deckel aufsetzen und bei mittlerer Geschwindigkeitsstufe (manuell) mixen, bis keine Stückchen mehr zu sehen sind. Als Topping auf die Häppchen träufeln.

Grillvergnügen unterwegs

Am liebsten würden Sie bei Ihrem Picknick-Ausflug auch grillen? Mit einem leichten, mobilen Grill wie dem LotusGrill ist das gar kein Problem. Im Küchen-Fee-Blog finden Sie weitere Infos und zahlreiche Rezepte rund um den LotusGrill.

slider1

Die in unseren Rezepten erwähnten Küchenhelfer von KitchenAid können Sie übrigens ganz bequem und versandkostenfrei (ab einem Bestellwert von 39.90 Euro) im Küchen-Fee Online-Shop bestellen.

Viel Spaß beim Zubereiten und Genießen Ihrer Picknick-Snacks wünscht
Ihr Küchen-Fee-Team